Die Grabstätte des Königs Tongmyong - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Die Grabstätte des Königs Tongmyong

Selbstlose Anstrengungen für die Rekonstruktion der Grabstätte des Königs Tongmyong

In der Gemeinde Ryongsan im Stadtbezirk Ryokpo von Pyongyang, Hauptstadt der Demokratischen Volksrepublik Korea, befindet sich die Grabstätte des Königs Tongmyong, Gründers des Feudalstaates Koguryo.

In der koreanischen Geschichte existierte Koguryo von 277 vor Christus bis 668 nach Christus. Nach der Gründung durch König Tongmyong bestand Koguryo rund 1000 Jahre lang und demonstrierte der Welt seine Macht. Die Grabstätte des Königs Tongmyong ist heute als Grab des Gründers eines tausend Jahre bestandenen Landes stattlich errichtet. Dies ist der weisen Führung des unvergleichlichen Patrioten Genossen
Kim Il Sung zu verdanken. Mun Kum Suk, Führerin im Betrieb für Pflege der Altertümer in der Grabstätte des Königs Tongmyong, sagt: "Die Grabstätte des Königs Tongmyong und die Altertümer aus der Koguryo-Zeit in dieser Gegend wurden in der vergangen Zeit von den fremden Aggressoren mehrmals illegal ausgegraben und schwer zerstört. Deshalb lagen sie außerhalb der Aufmerksamkeit der Menschen.

Auf die Hinweise des Präsidenten Kim Il Sung und Feldherrn Kim Jong Il wurde eine ausführliche Ausgrabung unternommen und wurde die Grabstätte in Grabform Koguryos rekonstruiert."

Koguryo hat seine Hauptstadt dreimal verlegt. Bei der Verlegung der Hauptstadt nach Pyongyang im Jahr 427 wurde auch das Grab des Königs Tongmyong mitgebracht. Präsident Kim Il Sung, der sich seit der Befreiung des Landes immer für das Grab des Gründers von Koguryo interessiert hatte, besuchte Anfang der 1970er Jahre mehrmals das Grab des Königs Tongmyong und wies darauf hin, eine umfassende Ausgrabung dieses Grabes zu unternehmen. Er sagte dann, dass man die Grabstätte des Königs Tongmyong als Altertum, das Koguryo vertritt, gut errichten solle. Er begutachtete dann die Vorlage des Gedenksteins der Grabstätte, die verkleinerten Modelle der Steinskulpturen und das Modell der Grabstätte und gab konkrete Hinweise. Am 1. Mai Juche 80(1991), wo der Bau der Grabstätte des Königs Tongmyong unter der Anteilnahme des ganzen Landes regelrecht erfolgte, besuchte Präsident Kim Il Sung die Baustelle. Die Bauarbeiter, die am internationalen Feiertag der Werktätigen der ganzen Welt auf der Baustelle Genossen Kim Il Sung empfingen, waren von einer großer Begeisterung erfasst. Präsident Kim Il Sung sah die Mühe der Bauarbeiter ein und sagte, die Grabstätte sei sehr schön. Es habe sich viel verändert. Man solle die Grabstätte gut errichten und sie der Nachwelt übergeben.

An jenem Tag wies er darauf hin, die Skulpturen des männlichen und des weiblichen Tigers an den beiden Seiten des Grabes so zu gestalten, dass die Majestät des Raubtiers hervorgehoben wird, und die Zahl der Steinskulpturen des Militär- und des Zivilbeamten von zwei auf vier zu vermehren, und die Höhe der Steinlaterne in der Mitte und die Größe des Tors zur Grabstätte entsprechend dem Verhältnis neu zu bauen. Er überlegte sich dann, welchen Makel die Grabstätte haben könne, und gab einen konkreten Hinweis darauf, den Bach Mujin, der um die Grabstätte des Königs Tongmyong fließt, zu stauen, so dass man dort Fische züchten und angeln kann, und die Umgebung der Grabstätte zur Raststätte des Volkes zu errichten. Die Aufmerksamkeit des Präsidenten Kim Il Sung, der dazu gewillt war, die Grabstätte des Königs Tongmyong hervorragend zu errichten und der Nachwelt als Nationalerbe zu übergeben, war doch nicht nur darauf begrenzt.

Er besuchte 5 Tage danach wieder die Grabstätte des Königs Tongmyong und sagte, dass das Bild des Königs Tongmyong nicht den König, der sitzend Regierung führt, sondern den auf dem Pferd zu Feld ziehenden König zeigen solle. Er wies auch darauf hin, die Verzierung des Tors zur Grabstätte entsprechend der historischen Wahrheit durchzuführen.

Dank der heißen Liebe des Präsidenten Kim Il Sung zur Nation konnte die Grabstätte des Königs Tongmyong als Grabstätte des Gründers von Koguryo, der den Anfang eines 1000 Jahre lang bestandenen starken Landes eingeleitet hatte, ausgezeichnet rekonstruiert werden.

Vor dem Tor zu dieser Grabstätte steht ein Gedenkstein für ihre Rekonstruktion, der die unvergänglichen Verdienste des Präsidenten Kim Il Sung, der der Geschichte Koguryos Glanz verlieh, überliefert. Am Gedenkstein steht die Schrift "Gedenkstein für die Rekonstruktion der Grabstätte des Königs Tongmyong", die von Kim Il Sung persönlich geschrieben wurde.

Stimme Koreas, Juli 2014

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt