Wohnhäuser für die Pädagogen der Technischen Universtität Kim Chaek - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Wohnhäuser für die Pädagogen der Technischen Universtität Kim Chaek

Goldene Sitzkissen

Am schönen Ufer des Flusses Taedong in Pyongyang, der Hauptstadt der demokratischen Volksrepublik Korea, sind die Wohnhäuser für die Pädagogen der Technischen Universtität Kim Chaek. Da wohnen die Lehrer und Forscher, die im höchsten Tempel für Ausbildung der Wissenschaftler und Techniker des Landes arbeiten. Zwei nebeneinander stehende 46-stöckige Wohnhäuser erinnern an Segelschiffe auf dem Fluss Taedong.

I
m Erdgeschoß der Wohnhäuser sind Dienstleistungseinrichtungen.

In der Wohnung sind mehrere Zimmer einschließlich der Wohn- und Arbeitszimmer, eine Küche und ein Essraum, die mit allen notwendigen Möbeln und Ausrüstungen versehen sind.

Prof. Dr. Sin Jae Yong, verdienter Wissenschaftler und Lehrstuhlleiter der IT-Hochschule der TU Kim Chaek sagt: "Es ist wie ein Traum. Bei uns bekommt man alle vom Staat kostenlos eine Wohnung. Ich bin jedoch sehr überrascht, da ich so eine prächtige Wohnung kostenlos bekommen habe.

Der verehrte Marschall Kim Jong Un legt großes Gewicht auf die Bildungsarbeit und schätzt uns, die Lehrer, wert. Dieser Gedanke beeindruckte mich tief. Ich möchte laut sagen, dass diese Wohnungen goldene Sitzkissen sind, die der Marschall uns, Lehrern und Forschern, geschenkt hat."

Genosse Kim Jong Un sagte: Die Lehrer seien die Patrioten und Revolutionäre, die als Wurzel das Vaterland unterstützen und sich der Ausbildung der neuen Generation selbstlos widmen.

Juche 102 (2013) ließ er die Wohnhäuser für die Lehrer der Kim Il Sung- Universität bauen. Dieses Jahr sorgt er dafür, wieder neue Wohnungen für die Lehrer der Universität Kim Chaek zu bauen. Für die Lehrer, die ihr Leben der Heranbildung der Begabten des Landes widmen, sei nichts zu schonen, so sagte der Marschall. Er ergriff die Initiative für den Bau der Wohnhäuser für Lehrer und bestimmte persönlich an einem günstigen Ort den Bauplatz. Dann leitete er leidenschaftlich den ganzen Bauverlauf. Er besuchte den Bauplatz im vergangenen Mai und August, machte sich mit dem Stand des Baus vertraut und nannte die Mängel in der Bauarbeit. Er richtete auf innere Gestaltung sein Augenmerk und bestimmte die Stellen für Möbel.

Akademiker, Prof. Dr. Hong So Hon, Rektor der TU Kim Chaek, sagt: "Dank der leidenschaftlichen Führung des verehrten Marschalls wurden die beneidenswerten Wohnhäuser für die Lehrer auf dem höchsten Niveau gebaut worden.

Der Marschall, der im Oktober die fertig gebauten Wohnhäuser aufsuchte, sagte sehr zufrieden, dass die Wohnhäuser für Lehrer sehr herrlich sind. Er habe keinen Wunsch mehr, wenn die Lehrer glücklich leben. Man solle den Lehrern und Forschern seinen Wunsch nach glücklichem Leben in neuen Wohnungen übermitteln. Diese Worte bewegten uns sehr."

Dr. Dozent Jon Ji Hyon, Lehrstuhlleiter der IT-Hochschule der TU Kim Chaek, sagt: "Der verehrte Marschall will uns, Lehrern und Forschern, goldene Sitzkissen schenken.

Wie sollten wir seine große Fürsorge vergelten? Ich werde mein ganzes Leben der Ausbildung der Begabten, die die Zukunft des Heimatlandes gestalten werden, widmen."

Die Lehrer der TU Kim Chaek beherzigen die große Fürsorge und das Vertrauen des Genossen Kim Jong Un, der ihnen goldene Sitzkissen geschenkt hat, und fassen den Entschluss, mehr Talente für die Zukunft des Heimatlandes heranzubilden.


Stimme Koreas, Nov. 2014

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt