Das Monument der Juche-Ideologie - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Das Monument der Juche-Ideologie


Das Monument der Juche-Ideologie

Dieses Monument hat zum Ziel, die unvergänglichen Verdienste von Kim Il Sung, der die Juche-Ideologie begründete, den Generationen für immer zu überliefern.

Zum 70. Geburtstag von Kim Il Sung wurde es am 15. April 1982 eingeweiht.

Es ist 170 m hoch.

Die Höhe des Turmkörpers beträgt 150 m und die Höhe der Fackel 20 m.

An den Vorder- und Hinterseiten des Turmkörpers ist die Schrift „Juche“ im Relief dargestellt.

Die Fackel symbolisiert den großen Sieg und die Unvergänglichkeit von Juche-Ideologie und ist 45 t schwer.

An der Vorderseite des Grundsteins des Turms ist ein Gedenkstein mit eingemeißeltem Lobgedicht errichtet und an den beiden Seiten sind zwei Blumenkörbe der Kimilsungie und Magnolie im Relief dargestellt.

Auf dem Vorfeld des Turms steht eine Dreierplastik, die einen Arbeiter, eine Bäuerin und einen Intellektuellen, die das Emblem der PdAK hoch erheben, darstellt. Diese Plastik ist 30 m hoch und 33 t schwer.

In den linken und rechten breiten Räumen der beiden Seiten des Turms als Mittelpunkt gibt es die 6 Nebenplastiken aus Granit, die große Lebenskraft von Juche-Ideologie zeigen, ‐„Die Juche-Industrie“, „Die uneinnehmbare Festung“, „Das lange Leben ohne Krankheit“, „Das Jahr mit der reichen Ernte“, „Das Land des Studiums“ und „Die Juche-Kunst“.

An der bogenförmigen Wand der Hinterseite des Turmgrundsteines sind die Gedenksteine, was Staatsoberhäupter, Persönlichkeiten der politischen und gesellschaftlichen Kreise, Anhänger der Juche-Ideologie und internationale Organisationen im Ausland geschenkt hatten, zur Schau gestellt.

Naenara, 2020-10-19
© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt