Der Flugsportklub Mirim - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Der Flugsportklub Mirim

Der Flugsportklub Mirim

Der Flugsportklub Mirim (Mirim Aviation Club)
wurde im Juli Juche 105 (2016) eingeweiht.

Er steht dem Reitklub Mirim gegenüber. Seine Gesamtgrundfläche beträgt etwa 70.
000 qm. Er besteht aus dem einzigartig ausgestalteten Außenkorridor, Dienstleistungsgebäude für Flugtouristik, Flugstationen (1 und 2), Taxiway und den anderen.



Das dreistöckige Dienstleistungsgebäude verfügt über mehrere Wartesäle, Garderobe, Umkleideraum, Souvenirshop und die anderen.

Die Gäste können hier mit dem Superleichtflugzeug „Honigbiene“ (Gesamtgewicht 420 Kg) nach ihrer Hoffnung reisen und am Bord in der Höhe von 200~300 m Stadion „1. Mai“, Monument der Juche-Ideologie, Volkspark Rungna, Palast der Wissenschaft und Technik, Wissenschaftlerwohnviertel Mirae und die landschaftlich schöne Stadt Pyongyang herunterblicken.

Die Flugroute kann außer der festgelegten Route entsprechend der Forderung der Fluggäste verändert werden. Ferner ist es auch möglich, in Familien bzw. in Gruppen miteinander zu fliegen.

Auch viele Ausländer, geschweige denn von unserer Bevölkerung, besuchen diesen Klub. Darunter gibt es sogar die Touristen, die einen tiefen Eindruck bei Luftfahrt in Pyongyang bekommen und ihre beim Flug angezogenen Kleidungen für Erinnerung kaufen.

Hier ist es noch außergewöhnlicher, dass die etwa 20-jährigen Pilotinnen mit den Gästen die Flugzeuge steuern. Bei diesem Anblick bekommen die Gäste noch heftigere Aufregung zur Luftfahrt.

Nach der Luftfahrt fühlen sich auch die Kinder und Alten, geschweige denn von den jungen Menschen, erfrischend. Von ihrem Eindruck davon sagte die Alte Ri Yong Jae (81 Jahre alt), die im Pyongyanger Stadtbezirk Taedonggang wohnt, wie folgt:

„Wie Sie sehen, bis ich so alt, aber habe mit meinem Enkel geflogen. Vor dem Flug habe ich auch zuerst Angst gehabt. Aber in der Luft habe ich mich ganz aufgeregt gefühlt. Mein Enkel hat mir wiederholt dazu empfohlen, herunterzusehen. So habe ich heruntergeblickt. Aber na ja, wie herrlich ist unser Pyongyang. Jetzt fühle ich mich 20 Jahre jünger.“

Der Flugsportklub hat auch die Flugausbildung vor, das Verlangen der Gäste, direkt das Flugzeug zu führen, zu befriedigen.

Er befindet sich im Pyongyanger Stadtbezirk Sadong.
























Naenara, Februar 2017


Weitere Informationen in englischer Sprache hier.

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt