Der Pyongyanger Schülerpalast - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Der Pyongyanger Schülerpalast

Der Pyongyanger Schülerpalast befindet sich auf dem Hügel Jangjaedae im Pyongyanger Stadtbezirk Jung.

Der Palast wurde am 30. September Juche 52 (1963) eingeweiht.

Er verfügt über viele ausgezeichnete Gruppenräume, Bibliothek, Sporthalle und Theater und andere, um die Kinder zu den Schülern heranzubilden, die in sich geistigen Reichtum, moralische Sauberkeit und körperliche Vollkommenheit vereinen. Durch die Besichtigung des Palastes kann man sich über die Bildungspolitik der DVRK und die Realtät der Bildung im Klaren sein.

Auf dem Hügel Jangdaejae, wo man das blaue Wasser des Flusses Taedong und die bildhaft schöne Landschaft der Stadt Pyongyang überblicken kann, befindet sich der Pyongyanger Schülerpalast.

Der Pyongyanger Schülerpalast ist eine außerschulische Erziehungsstätte und eine komplexe Schule für reiche Kenntnisse, Moral und gesunden Körper. Die Schüler der Stadt Pyongyang lernen in verschiedenen Zirkelsräumen dieses großen Palastes nach ihrem Wunsch. Auch der Vokalmusikzirkel wird von Schülern sehr gerne besucht. Alle Schüler können hier außerschulische Bildung erhalten. Lehrerin Kim Myong Sun sagt: "Präsident Kim Il Sung, der die Kinder sehr geliebt und sein ganzes Leben der lichten Zukunft des Vaterlandes gewidmet hatte, ergriff nach der Befreiung Koreas von der japanischen Kolonialherrschaft die Maßnahme zur Errichtung des Palastes für die Kinder. Wegen des Krieges gegen die US-Imperialisten war der im Bau befindliche Palast schwer zerstört. Kim Il Sung traf aber nach dem Krieg in erster Linie alle Maßnahmen dazu, diesen noch größer und prächtiger wiederaufzubauen. So wurde der Pyongyanger Schülerpalast am 30. September Juche 52 (1963) fertig gestellt."

Seitdem konnten die Schüler in der Fürsorge der Generalissimusse Kim Il Sung und Kim Jong Il sorgenlos und nach Herzenslust lernen und singen.Entsprechend der Besonderheit der außerschulischen Bildung, wo Alter, Niveau, Schuljahr und Lehrgänge der Schüler unterschiedlich sind, kombinieren die Lehrer des Palastes kollektive Erziehung und Unterricht für einzelnen Schüler und erforschen neue Unterrichtsmethoden für die Steigerung der Fähigkeit weiter.

Die Lehrerin sagt: "Im Vokalmusikzirkel werden neue Unterrichtsmethoden ständig erforscht, sodass sich viele Schüler die Forderung und die Prinzipien unserer Vokalisation aneignen können. Ferner werden in der Praxis diese Methoden angewandt. Viele begabte Schüler in unterschiedlichen Altern, die Vokalmusik lernen wollen, bringen hier ihr Talent voll zur Blüte."

Dank der Lehrerinnen und Lehrer dieses Zirkels, die sich ständig alle Mühen für ungekünstelte, zarte und schöne Stimme der Schüler geben, erhöht sich die Leistung der Kinder auffallend. Die Zahl der Gewinner beim Natinonalen Schülerwettbewerb in Solo zeigt das Niveau des Vokalmusikzirkels. Viele Abgänger dieses Zirkels machen sich in den namhaften Künstlerensembles wie im verdienten staatlichen Chorensemble, Künstlerensemble Mansudae und im Opernensemble Phibada einen Namen. Viele berühmte Sängerinnen und Sänger wie Choe Sam Suk, die bei den Menschen sehr beliebt sind, haben diesen Zirkel besucht. Kim Ye Yong, Mitglied des Vokalmusikzirkels sagt: "Ich liebe das Singen. Von jung auf sah ich die Sängerinnen und Sänger, die unter den Menschen populär sind. So träumte ich davon, eine Sängerin zu werden. In diesem Zirkel lerne ich seit 5 Jahren die Vokalmusik und habe mir vieles angeeignet. Ich werde weiterhin die Vokalmusik noch fleißiger lernen und eine gute Sängerin werden."

Stimme Koreas, Mai 2014
Naenara, Juni 2015

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt