Das Historische Parteigründungsmuseum - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Das Historische Parteigründungsmuseum


Das Historische Parteigründungsmuseum – das historische Gebäude



Am Fuß des Berges Haebang in der Mitte Pyongyangs steht ein besonderes 2-stöckiges Gebäude.

Der Präsident Kim Il Sung weilte hier ab September Juche 34 (1945) unmittelbar nach der Befreiung des Landes bis zum Januar Juche 38 (1949), gründete die Partei und verwirklichte die historische Sache der Neugestaltung des Aufbaus des Staates und der Armee.

Aufgrund der Erfolge und Erfahrungen des Aufbaus einer Partei, die er während des antijapanischen revolutionären Kampfes persönlich errungen hatte, organisierte und führte er die Arbeit klug, unverzüglich nach der Befreiung des Landes die große Sache zur Gründung einer revolutionären Partei von Juche-Typ in die Tat umzusetzen.

Er ließ für die Parteigründung die lokalen Parteiorganisationen vor allem zuverlässig festigen, bevor das Zentralkomitee der Partei gebildet wurde.

Alle Vorbereitungen gingen erfolgreich vonstatten. Demnach berief er am 5. Oktober 1945 eine Vorversammlung für die Parteigründung ein. Auf dieser Versammlung analysierte er die im Norden und Süden entstandene unterschiedliche Lage und unterstrich, es sei unentbehrlich, in Nordkorea, wo alle Bedingungen günstig sind, als mächtiges zentrales Leitorgan der Partei das Zentrale Organisationskomitee der KP Nordkoreas zu gründen, um die allgemeine koreanische Revolution initiativreich voranzutreiben.

Am 10. Oktober 1945 berief er in Pyongyang den historischen Kongress für die Gründung des Zentralen Organisationskomitees der KP Nordkoreas ein.

Auf dem Kongress bildete er als zentrales Leitungsorgan der Partei das Zentrale Organisationskomitee der KP Nordkoreas und verkündete die Gründung der Partei (in der DVR Korea gilt dieser Tag als Gründungstag der Partei der Arbeit Koreas).

Später in diesem Gebäude sind die von 2. bis 8. erweiterten Sitzungen des Exekutivkomitees des Zentralen Organisationskomitees der KP Nordkoreas stattgefunden und auch anderen wichtigen Sitzungen der Partei und des Staates, v. a. die erweiterte gemeinsame Sitzung der KP Nordkoreas und des Zentralvorstandes der Neuen Demokratischen Partei Koreas für die Vereinigung beider Parteien.

Nach der Parteigründung schloss er die breiten Volksmassen um die Partei zusammen, löste die Fragen der Errichtung der Macht, des Aufbaus der Streitkräfte und der Nationalkader hervorragend und entwickelte die Partei durch den Kampf für die Verwirklichung der allseitigen demokratischen Reformen wie Bodenreform weiter.

Er hielt die Neujahrsansprache für Juche 36 (1947) hier per Rundfunk, traf sich mit vielen Menschen in verschiedenen Kreisen und Schichten wie Arbeiter und Bauern zusammen und erhellte ihnen den Weg für das neue Korea.

In der DVR Korea gestaltete man dieses Gebäude, in dem das Zentrale Organisationskomitees der KP Nordkoreas gearbeitet hatte, ins Historische Parteigründungsmuseum um und pflegt gut, um die Verdienste Kim Il Sungs um die Parteigründung über Generationen hinweg für immer zu überliefern.

Im Museum sind die Gipsfigur von Kim Il Sung ehrerbietig errichtet, seine Fotomaterialien zur Schau gestellt, Amts-, Empfangszimmer und Sitzungshalle im originellen Zustand aufbewahrt und auch Tische, Stühle und andere historischen Materialien, die von ihm gebraucht wurden.

Naenara, 2021-10-10

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt