Das Monument der Drei Chartas der Vereinigung des Vaterlandes - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Monument der Drei Chartas der Vereinigung des Vaterlandes

Das Denkmal der Drei Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes

Dieses Denkmal steht an der südlichen Einfahrt in die Tongil-Straße in Pyongyang, Hauptstadt der DVRK, und wurde am 14. August Juche 90 (2001) eingeweiht.



Das Denkmal widerspiegelt den festen Willen des koreanischen Volkes dazu, mit den vom Präsidenten Kim Il Sung vorgelegten drei Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes als Richtschnur um jeden Preis das Vaterland wiederzuvereinigen. Das Denkmal besteht aus dem Turm in Form eines bogenförmigen Tors und den Sockeln mit Reliefplastiken. Der Turm stellt zwei Frauen dar, die das Emblem der 3 Chartas hochhalten. Unter dem Turm gibt es eine breite Autostrasse. Seine Höhe von 30 m symbolisiert die 3 Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes, und seine Breite von 61,5 m die gemeinsame Nord-Süd-Erklärung vom 15. Juni. Das Emblem der 3 Chartas wurde kreisförmig dargestellt, harmonisch dekoriert mit Magnolie, Nationalblume Koreas, und der Landkarte von Korea sowie mit einer Schleife. Auf der Schleife steht auf Koreanisch "3 Chartas". Die zwei freuderfüllten Frauen in koreanischer Nationalkleidung, die das Emblem kräftig hochhaltend gegenüberstehen, und die kräftigen und feinen Konturen der Unterkleidung mit starkem nationalem Kolorit veranschaulichen den starken Geist, das heiße Streben und den Willen der koreanischen Nation dazu, unter dem Banner der 3 Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes energisch voranzuschreiten und somit das Tor der Wiedervereinigung zu öffnen. An den Sockeln auf beiden Seiten des Turms sind Reliefplastiken nach dem Inhalt der 3 Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes unter den Motiven - 3 Prinzipien der Vereinigung des Vaterlandes, Vorschlag zur Gründung der Demokratischen Konföderativen Republik Koryo, 10 Punkte-Programm zum großen Zusammenschluß der ganzen Nation und Hochrufe auf die Wiedervereinigung - dargestellt, die den ideologischen und thematischen Inhalt des Denkmals intuitiv und umfassend erläutern.



In vier Räumen im Innern des Turms wurden seltene Gedenksteine von Partei- und Staatsführern und fortschrittlichen Menschen vieler Länder der Welt sowie von Auslandskoreanern zur Schau gestellt. Sie zeigen eindrucksvoll den heißen Wunsch der ganzen koreanischen Nation nach der Wiedervereinigung des Landes und die internationale Unterstützung für die Vereinigung Koreas.



Auf dem Erziehungsplatz um das Denkmal steht ein Gedenkstein mit den Hinweisen des Präsidenten Kim Il Sung. Die grüne Fläche um das Denkmal betont das herrliche und majestätische Aussehen des Turms. Das Denkmal der Drei Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes ermutigt die Bewegung der ganzen koreanischen Nation im Norden, Süden und Ausland für die Wiedervereinigung der Heimat.


Stimme Koreas, April 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü