17. Juli 2012: Verleihung des Titels des Marschalls der DVRK an Genossen Kim Jong Un - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

17. Juli 2012: Verleihung des Titels des Marschalls der DVRK an Genossen Kim Jong Un

Ruhm der Nation und lichtvolle Zukunft

Am 17. Juli Juche 101 (2012) wurde Kim Jong Un der Titel des Marschalls der DVR Korea verliehen. Dieser Titel „Marschall der DVRK“ zeugt von der endlosen Hochachtung des koreanischen Volkes, das von dem ungewöhnlichen ideologisch-theoretischem Scharfsinn, hervorragenden Führungsfähigkeit und erhabenen volksverbundenen Tugend fasziniert ist.

Er ist großer Mann aller Zeiten, die mit der ungewöhnlichen ideologisch-theoretischen Weisheit den Weg der koreanischen Revolution beleuchtet.

Er definierte die revolutionäre Idee von Kim Il Sung und Kim Jong Il als Kimilsungismus-Kimjongilismus und ließ ihn als ewige Leitidee der koreanischen Revolution und als Banner der Unbesiegbarkeit weiterhin erstrahlen lassen. In seinen mehreren Arbeiten wie „Kämpfen wir tatkräftig unter dem hoch erhobenen Songun-Banner bis zum endgültigen Sieg“ und „Zur konsequenteren Durchsetzung des einheitlichen Führungssystems der Partei entsprechend den Forderungen der voranschreitenden Revolution“ legte er die Strategie der koreanischen Revolution darauf, den Weg der Souveränität, des Songun und des Sozialismus geradeaus voranzuschreiten, Richtlinie auf parallele Entwicklung des Wirtschaftsaufbaus und des Aufbaus der atomaren Streitmacht, die drei Strategien – Wertschätzung des Volkes, der Armee und der Jugend – und die Ideen auf Verwandlung des ganzen Volkes in wissenschaftlich-technische Talente und Priorität des eigenen Entwicklungspotenzials vor und gab tiefschürfende Antworten auf theoretische und praktische Fragen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens.

In seinem Rechenschaftsbericht auf dem VII. Parteitag der PdAK im vergangenen Mai legte er strategische Richtlinien und Kampfaufgaben für weitere nachhaltige Einleitung der großen Blütezeit beim sozialistischen Aufbau, darunter Aufbau einer Wissenschafts- und Technologienation, einer Wirtschaftsmacht und eines zivilisierten starken Landes, und Kampfaufgaben und Richtung der Vorwärtsbewegung unserer Revolution dar. Seine originellen Ideen und Theorien gelten als Richtschnur im ganzen Verlauf für die Verwirklichung der revolutionären Sache des koreanischen Volkes.

Kim Jong Un ist ein hervorragender Mensch, der mit außergewöhnlicher Führungstätigkeit eine neue Blütezeit des Gedeihens des Vaterlandes einleitet.

Die Vor-Ort-Inspektion der 105. Seouler Panzer-Gardedivision „Ryu Kyong Su“ war seine erste Inspektion der Armee nach dem Ableben von Kim Jong Il. Durch diese Inspektion verkündete er seinen festen Willen, durch Führung der Songun-Revolution die sozialistische Sache siegreich voranzutreiben. Er lässt die Volksarmee zur unbesiegbaren starken revolutionären Armee verstärken und mit der Volksarmee als Kern und Hauptformation die sozialistische Sache siegreich vorantreiben. Ferner weist er den Richtweg zur Wirtschaftsentwicklung, die Wissenschaft und Technologie in den Vordergrund zu stellen und die Wirtschaftsmacht aufzubauen, und wirkte darauf hin, Integration von Wissenschaft und Technik und Wirtschaft zu beschleunigen und die Wirtschaft des Landes zu modernisieren und mit der Informationstechnologie auszustatten.

Daraufhin wurde überall im Lande die Muster- und Standardbetriebe, welche die Epoche der Wissensökonomie repräsentieren, aufgebaut und Ausrüstungen und Produktionsprozesse in Betrieben modernisiert sowie das Niveau der gesamten technischen Ausstattung in der Volkswirtschaft verbessert.

Unter dem Pyongyanger Tempo und Mallima-Tempo, 10 Jahre zu einem Jahr zu verkürzen, wird auf diesem Boden eine Blütezeit beim Aufbau eingeleitet und eine neue Geschichte des goldenen Meeres geschaffen sowie ein neuer Aufschwung bei der Verbesserung des Volkslebens herbeigeführt. Nach seiner weit reichenden Konzeption, das zivilisierte starke Land aufzubauen, werden unzählige Erfolge in den verschiedenen Bereichen wie Bildungs-, Gesundheits- und Sportwesen, darunter Einführung der allgemeinen zwölfjährigen Schulpflicht und Schaffung des Online-Fernbildungssystems, erzielt.

Die DVRK demonstriert nachhaltig die Würde und Macht des künstliche Erdsatelliten bauenden und startenden Staates und der Atommacht mit Wasserstoffbomben. Das ist gerade das heutige rühmenswerte Antlitz unserer Republik. Dank der leidenschaftlichen Führung von Kim Jong Un wird in Korea die große Sache für den Aufbau eines starken sozialistischen Staates glänzend verwirklicht.

Er ist gütiger Vater des Volkes, der mit erhabener Tugend und Fürsorge eine Geschichte der Liebe zum Volk aufzeichnet.

Er hat die Anschauung, das von Kim Il Sung und Kim Jong Il als Himmel gehaltene Volk zu unterstützen, wie Kim Il Sung und Kim Jong Il verehrt werden. Diese Anschauung vom Volk betrachtet er als Grundlage und Ausgangspunkt bei seinem Denken und Tun. So geht er den endlosen Weg zur Hingabe für das Volk.

Er bemerkte immer, man sollte nach dem Prinzip – zuerste Bequemlichkeit und zuerst Schönheit – die Interessen und Annehmlichkeiten des Volkes bevorzugen und verabsolutieren. In diesem Sinne ging er auch den schlechten Weg auf Bauplätzen, um die Basen des kulturell-emotionalen Lebens und medizinische Dienstleistungseinrichtungen wie Skigebiet Masikryong, Reitklub Mirim, Aquapark Munsu, Brustdrüsentumor-Forschungsinstitut in der Pyongyanger Entbindungsklinik und Kinderkrankenhaus Okryu hervorragend aufzubauen. Er setzte sich mit seiner ganzer Seele und Mühe dafür ein, die Einrichtung für das Volk ohne Beanstandung aufzubauen. Dabei zeichnete er persönlich den Entwurf von einer Bank in einem Vergnügungspark und leitete ein Bauprojekt sogar über 110-mal an. Er suchte die Wohnungen der einfachen Werktätigen auf und teilte mit ihnen die Freude über Umzug in neue Wohnungen. Dabei schenkte er ihnen Wein auf ihr Wohlergehen ein, unterhielt sich warmherzig mit ihnen und beglückwünschte ihre Kinder zur helllichten Zukunft. Auch im Zeitpunkt, als die Lage des Landes an den Kriegsrand getrieben wurde, erteilte er der Volksarmee den Befehl des Obersten Befehlshabers, in eigener Verantwortung die Schäden durch Überschwemmung wiedergutzumachen. Danach legte er den Luft-, Bergpass- und Seeweg zurück, um die von Pyongyang weit entfernte Stadt Rason mehrmals aufzusuchen. Nachdem er erfuhr, dass die dortigen Bewohner an ihrem Heimatort, wo die Folgen aus Überschwemmung völlig beseitigt wurden, erneut das glückliche Leben genießen können, konnte er sich dann beruhigen.

Deswegen ist das koreanische Volk, das von den Charakterzügen von Kim Jong Un fasziniert ist, aus tiefster Seele davon überzeugt, dass der Weg, auf dem es unter seiner Führung voranschreitet, nur von Sieg und Ruhm gekrönt ist und die lichtvolle Zukunft verspricht. Deswegen fasst es einen flammenden Entschluss dazu, ihm mit Treuergebenheit bis zum Ende zu folgen.

Unter der Führung von Kim Jong Un, der vom Himmel geschenkten Geistesgröße, wird die Sache des koreanischen Volkes für den Aufbau des starken sozialistischen Staates unbedingt in naher Zukunft verwirklicht werden.


Naenara, Juli 2016

Das glühende Hochverehrungsgefühl

Am 17. Juli 2014 jährt sich die Verleihung des Titels des Marschalls der DVRK an Genossen Kim Jong Un zum zweiten Mal. Aus diesem Anlass sind die Armee und das Volk der DVRK voll stolzerfüllt, den Marschall Kim Jong Un, den herausragenden Heerführer an der Spitze der revolutionären Streitkräfte zu haben.

Dank seiner außergewöhnlichen Natur und herausragender politischer Fähigkeit wird Kim Jong Un von allen Armeeangehörigen und vom ganzen Volk unermesslich hochgeschätzt.

Unter dem Vorwand des Starts des friedlichen Erdsatelliten der DVRK verhängten die USA über sie Sanktionsmaßnahmen. Zu der Zeit legte Kim Jong Un eine programmatische Richtschnur zur Stärkung der Volksarmee zu einer unbesiegbaren starken revolutionären Armee von Paektusan und zum Schutz der Sicherheit und Souveränität des Landes dar. Dank dem Weitblick und der energischen Leitung vom großen Songun-Heerführer verstärkten sich die revolutionären Streitkräfte der DVRK zu einer starken Armee mit mächtiger Abschreckungskraft, mit der man alle Feinde entschieden bestrafen kann.

Yu Jae Gyong, Kriegsveteran in der Straßengemeinschaft Hungbu des Stadtbezirks Moranbong sagt:
"Von Generation zu Generation genießen wir das Glück, den hervorragenden Führer und Heerführer zu haben. In der Kriegszeit konnten wir den Sieg erringen und den US-Amerikanern den Geist der Koreaner zeigen mit dem festen Kredo, dass die Heimat gleich den Führer bedeutet und dank seiner Leitung wir sicher gewinnen werden. Heute bin ich fest überzeigt, dass unser Sozialismus dank der Leitung vom Marschall Kim Jong Un, herausragenden Songun-Heerführer, der unter dem Banner des Songun unserer Heimat zum Glanz verhilft, unerschütterlich ist."

Trotz Donner und Blitz hält Kim Jong Un alle Feinde unter seiner Kontrolle. Seine Kühnheit und Courage waren die Quelle der unbesiegbaren Kraft des Songun-Korea. Er besuchte die Inselverteidigungstruppen an der vordersten Frontlinie, von der bis zur feindlichen Stellung nur ein Katzensprung ist, die Flugzeugverbände und die Posten auf dem Berg Osongsan, Symbol der Songun-Revolution. Dort erläuterte er das Grundprinzip für treffsicheren Kanonenschuss und sagte, dass er den Soldaten den Himmel des Vaterlandes anvertraue, und beflügelte die Angehörigen der Volksarmee zu Furchtlosigkeit und erwies ihnen großes Vertrauen und Liebe.

Genau deswegen wird das Vertrauen der Angehörigen der Volksarmee und des Volkes gegenüber Marschall Kim Jong Un noch stärker und glühender, ihm ihr Schicksal und ihre Zukunft anzuvertrauen und bis zum Ende zu folgen.

Kriegsveteranin Pak Cha Ae sagt: "Der verehrte M
arschall Kim Jong Un nennt uns die revolutionären Vorgänger, die das Vaterland verteidigt haben. Zum Tag des Sieges im Krieg ließ er das Landestreffen der Kriegsveteranen einberufen, ließ sich zusammen mit uns zum Andenken fotografieren und gab uns liebevolle Geschenke, die wir von Generation zu Generation überliefern werden. Bei der Besichtigung des Ehrenfriedhofes der im vaterländischen Befreiungskrieg gefallenen Soldaten spürte ich erneut, dass dank der Leitung vom herausragenden Mann die Helden fortleben und die fürsorgliche Obhut für dieses Leben eben unsere Partei, und zwar der Marschall Kim Jong Un ist."

Die Armee und das Volk der DVRK sind fest überzeugt davon, dass sie immer den Sieg und Ruhm haben und die Sache der koreanischen Revolution glänzend vollenden können, wenn sie nur dem Marschall Kim Jong Un vertrauen und folgen. Dank der Führung vom Marschall Kim Jong Un, herausragenden Heerführer, ist die Zukunft Koreas nur mit Sieg und Ruhm gekrönt.

Stimme Koreas, Juli 2014

Marschall Kim Jong Un – Songun-Heerführer

Es ist schon 2 Jahre her, seitdem Kim Jong Un, Oberstem Befehlshaber der KVA, der Titel Marschall der DVRK verliehen wurde. In diesen vergangenen zwei Jahren zeigte er als der vom Himmel geschenkte Heerführer seinen außergewöhnlichen Scharfsinn und Courage völlig.

Mit seinem außergewöhnlichen militärischen Scharfsinn erhellte er eindeutig den Weg des Songun-Korea.

Am ersten Tag des neuen Jahrs Juche 101 (2012) nach dem Ableben von Kim Jong Il inspizierte er die 105. Seouler Panzer-Gardedivision „Ryu Kyong Su“ der Koreanischen Volksarmee vor Ort und legte den 25. August, an dem Kim Jong Il die Führung der Songun-Revolution begonnen hatte, als Songun-Tag fest, was den festen Willen von Kim Jong Un, auch künftig für immer unter dem hoch erhobenen Banner der Songun-Revolution vorwärts zu schreiten, vor aller Welt demonstrierte. Er legte die Umgestaltung der ganzen Armee getreu dem Kimilsungismus-Kimjongilismus als Hauptaufgabe beim Aufbau der Armee dar und erhellte auf verschiedenen Versammlungen wie auf erweiterter Tagung der Zentralen Militärkommission der PdAK eindeutig die Fragen in Bezug auf die Verstärkung der revolutionären Streitkräfte. Gegenüber zunehmenden atomaren Bedrohungen und Erpressungen seitens der USA legte er neue strategische Richtlinie für parallele Entwicklung des Wirtschaftsaufbaus und des Aufbaus der Atomstreitmacht fest.

Auf dem Weg zur Vor-Ort-Inspektionen der Truppen der Volksarmee erteilte er der ganzen Armee den Befehl, die unbesonnenen schändlichen Handlungen der Gegner in höchster Einsatzbereitschaft scharf zu verfolgen und ihnen sofortige vernichtende Gegenschläge zu versetzen, falls sie auf unserem Territorium und unseren Hoheitsgewässern einen Funken zünden, sich wie ein Gebirge zu erheben und zur allseitigen Gegenoffensive zur Verwirklichung der großen Sache der Vereinigung des Vaterlandes überzugehen. Er wirkte darauf ein, den 60. Jahrestag des Sieges des Vaterländischen Befreiungskrieges feierlich zu begehen, und leitete leidenschaftlich die Arbeit dafür an, Museum über den Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg auf höchstem Niveau aufzubauen. Ferner suchte er ununterbrochen viele Einheiten auf, die von der Geschichte der Führung des Krieges zum Sieg durch Kim Il Sung und von der Geschichte der Führung der Songun-Revolution durch Kim Jong Il zeugen, um die Geschichte des Sieges im Krieg und des Sieges in der Songun-Revolution weiter erstrahlen zu lassen.

Kim Jong Un verstärkte mit seiner hervorragenden Armeeführungskunst die militärtechnische Macht der KVA noch mehr.

In den letzten 2 Jahren setzte er den langen Weg der Songun-Revolution fort.

Er initiierte mehrere Treffen und Konferenzen, darunter das 1. Treffen der Piloten der KVA und die Konferenz der vorbildlichen Kommandeure der Roten Arbeiter-und-Bauern-Wehr, leitete sie persönlich an und machte sie zu bedeutsamen Anlässen für die Verstärkung der revolutionären Streitkräfte.

Darüber hinaus leitete er mehrere Schießwettkämpfe und Geschützfeuerübungen wie den Schießwettkampf der Kommandeure der Teilstreitkräfte und der Einheiten auf der Ebene des Armeekorps, den Wettbewerb 2014 um Kampfflugtechnik der Flugkommandeure der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA, die Übung für Beurteilung der Schwimmleistungen der Kommandeure der Marine der KVA, die Startübung der taktischen Raketen der Strategischen Streitkräfte der KVA und den Probeschuss der taktischen Lenkgeschosse, die auf dem Hightech-Niveau neu entwickelt wurden und höchst präzisiert sind, sowie die Gefechtsübung der Land-, See-, Luft- und Luftabwehrstreitkräfte der KVA für Landung an die Insel vor Ort an.

Er stellte die Armeeangehörigen als Schöpfer des „Masikryong-Tempos“ heraus und ließ so im ganzen Land ihre Kampfesatmosphäre herrschen. Und er wirkte darauf ein, dass die Armeeangehörigen viele monumentale Bauwerke des Songun-Zeitalters, darunter das Internationale Kinderferienlager Songdowon, Skigebiet Masikryong, Zahnklinik Ryugyong und Kinderklinik Okryu, aufbauten.

Als leiblicher Vater und Kampfgefährte der Soldaten kümmert er sich sorgfältig um ihr Leben.

Er, der er die Soldaten auf den Posten hält als wertvollen Schatz, der mit Unmenge Gold aufzuwiegen ist, und als revolutionäre Kampfgefährte, mit ihnen er Leben und Tod teilt, sucht - wie steil der Weg und gefährlich es dort auch sein mag - ohne Zögern alle Orte auf, wo die Soldaten sind. Beim Besuchen erkundigte er sich eingehend nach dem Leben, der Familienlage und dem Gesundheitszustand der Soldaten, auch sogar nach der Temperatur der Kaserne und der Qualitäten von Gewürzen. So sorgte er für die Soldaten  mit  väterlicher  Liebe.  Er   richtet   stets   seine   größte  Aufmerksamkeit  auf  Lebenslage  und  -bedingungen der Soldaten und bringt ihnen seine ganze Liebe und Vertrauen entgegen. Trotzdem fällt ihm der Abschied von den Soldaten sehr schwer. So ließ er sich mit jedem Soldaten, einem nach dem anderen, neben ihm zum Andenken fotografieren. Und er wurde zu Herrn des Grabes der gefallenen Soldaten und brachte deren Hinterbliebenen grenzenlose Liebe entgegen. Seine warme väterliche Liebe wird zur Kraft und Courage der Offiziere und Soldaten der Volksarmee für die Vernichtung der Feinde und zum Nährstoff dafür, sie zu den Kämpfern herauszubilden, die dazu bereit sind, sich als Munition und Bombe auf die Feinde zu stürzen.

Die KVA, die den Marschall Kim Jong Un, den großen Songun-Heerführer, als ihren Obersten Befehlshaber hoch verehrt, wird auch künftig als Schützer des Vaterlandes und Schöpfer des Glückes des Volkes ihrer Mission und Aufgaben vollauf gerecht werden.


Botschaft der DVR Korea, Berlin

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt