17. Oktober 1926: Gründung des Verbandes zur Zerschlagung des Imperialismus (VZI) - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

17. Oktober 1926: Gründung des Verbandes zur Zerschlagung des Imperialismus (VZI)


Ursprung der koreanischen Revolution

Der 17. Oktober 2021 ist der 95. Gründungstag des Verbandes zur Zerschlagung des Imperialismus (VZI), der von Kim Il Sung gegründet wurde.

In der Geschichte der PdAK wird der VZI zur Wurzel der Partei, die im Oktober 1945 gegründet wurde, und die Gründung des VZI wird zum neuen Ausgangspunkt und zum Ursprung der kommunistischen Bewegung Koreas und der koreanischen Revolution.

In dieser Wurzel kam das Programm der Partei zur Welt und wurde das Grundprinzip des Aufbaus und Tätigkeit der Partei geschaffen und die Kern für die Parteigründung herangezogen. Seit der Gründung vom VZI begann die koreanische Revolution auf der Grundlage vom Grundprinzip der Souveränität mit neuem Ausgang.

In der finsteren Zeit der militärischen Herrschaft des japanischen Imperialismus hatte die kommunistische Bewegung Koreas ernste Schwäche und Begrenztheit.

Die Kommunisten in der Anfangsperiode dachten nicht daran, unter die Volksmassen zu gehen, sie zu erziehen, zu organisieren und zum revolutionären Kampf aufzurufen, sondern befassten sich losgelöst von ihnen nur mit dem Phrasendreschen, das der Revolution Hilfe nicht leistet, und Kämpfen um „Hegemonie“. Daher konnte die kommunistische Bewegung in der Anfangsperiode den ungehinderten Weg zur Entwicklung nicht einschlagen und die Schmerzen und Wechselfälle erleben. Die Kommunistische Partei Koreas, die im Jahr 1925 gegründet wurde, konnte ihrer Funktion als avantgardistische Organisation der Revolution nicht nur richtig gerecht werden, sondern auch unter der Unterdrückung des japanischen Imperialismus sogar ihre Existenz keine lange Zeit aufrecht erhalten.

Um den neuen Weg der Revolution einzuschlagen, plante der große Führer Genosse Kim Il Sung in solcher Zeit, die avantgardistische Organisation der Revolution, mit dem richtigen Kampfprogramm gestützt auf die Massen den antijapanischen nationalen Befreiungskampf zu entfalten, zu gründen.

Später sagte er wie folgt: Unsere Jungkommunisten von neuer Generation zogen ernsthafte Lehre aus der Revolution der Kommunisten in der Anfangsperiode und wählten den neuen Weg der Revolution, der sich von ihnen völlig unterscheidet, aus. Wenn man in der Revolution siegen will, muss man sich unter die Volksmassen tief begeben, gestützt auf sie kämpfen, mit eigener Kraft entsprechend den realen Verhältnissen unseres Landes die Partei gründen und die Revolution führen. Wir waren davon fest überzeugt, dass wir dann gebührenderweise von Menschen der anderen Länder anerkannt werden und auch ihr Mitgefühl bekommen können. Mit solcher Überzeugung kämpften wir. Das war eine neue revolutionäre Linie und den Kurs auf den Aufbau der revolutionären Partei, die von den Jungkommunisten neuer Generation ausgewählt wurden.

Der Verband zur Zerschlagung des Imperialismus, der von Kim Il Sung mit den Jungkommunisten neuer Generation im Jahr 1926 gegründet wurde, war eine avantgardistische Organisation für die Führung koreanischer revolutionärer Sache zum Sieg und die in Korea erste wahre kommunistische revolutionäre Organisation.

Der Verband zur Zerschlagung des Imperialismus proklamierte als ihr Programm, die Befreiung und Unabhängigkeit Koreas zu erreichen, in Korea den Sozialismus und Kommunismus zu errichten und darüber hinaus für den Sieg des Kommunismus in der Welt zu kämpfen.

Dank der Gründung des VZI konnte die koreanische Revolution ein neues Zeitalter herbeiführen, in der man losgelöst von allerlei alten Strömungen wie Kriecherei und Dogmatismus nach dem Grundprinzip der Souveränität vorwärts schreitet und die kommunistische Bewegung und nationale Befreiungsbewegung in Korea wurden mit dem richtigen Kampfziel, ebensolcher Strategie und Taktik kräftig entfaltet.

Seitdem die Wurzel unserer Partei im Verband zur Zerschlagung des Imperialismus geschlagen wurde, ist ja rund ein Jahrhundert vergangen. Die PdAK, die in diesem Zeitraum den ruhmreichen Weg des Kampfes zurückgelegt hatte, erwarb sich auf diesem Weg große Verdienste, wurde felsenfest vereinigt und zusammengeschlossen und zur mächtigen revolutionären Partei mit den reichen Erfahrungen weiterentwickelt.

Naenara, 2021-10-16


Die PdAK setzt die Tradition des VZI fort

Die große PdAK (Partei der Arbeit Koreas) setzt die Tradition des VZI (Verband zur Zerschlagung des Imperialismus) fort.

Der VZI ist eine Vorhutorganisation, die Kim Il Sung, der für Wiedererlangung des von den japanischen Imperialisten geraubten Vaterlandes den Weg der Revolution betrat, am 17. Oktober Juche 15 (1926) mit den Jugendlichen der neuen Generation gründete. Der Verband sah seine aktuelle Aufgabe in der Niderschlagung des japanischen Imperialimsus, in der Befreiung und Unabhängigkeit Koreas und legte als sein Endziel fest, den Sozialismus und Kommunismus in Korea aufzubauen und überdies alle Formen des Imperailismus zu liquidieren.  

Banner der Souveränität

Der VZI sah sein Ideal darin, die Revolution und den Aufbau aus eigener Kraft und auf eigene Art und Weise durchzuführen.

Von der Idee ausgegangen, dass der Herr der koreanischen Revolution das koreanische Volk selbst ist und über Kraft verfügt, die koreanische Revolution voranzutreiben, führte das koreanische Volk den bewaffneten Kampf gegen den japanischen Imperialismus und erreichte die historische Sache –Befreiung des Vaterlandes (15. August 1945).

Alle Richtlinien und politische Maßnahmen der PdAK verkörpern das Ideal des VZI, in der Revolution und beim Aufbau die Souveränität zu bewahren. z. B. Die Richtlinien auf Aufbau der Partei, des Staates und der Armee und auf demokratische Revolution, originelle Linie auf sozialistische Revolution – Umgestaltung der Wirtschaftsform vor der technischen Umwälzung –, Hauptlinie für Aufbau der sozialistischen Wirtschaft, Hauptgewicht auf die Schwerindustrie und die Leichtindustrie und Landwirtschaft gleichzeitig zu entwickeln, Linie auf 3 Revolutionen – die ideologische, technische und kulturelle Revolution – und usw.

In jedem Zeitabschnitt und Stadium der fortschreitenden Revolution setzte die PdAK Prinzip der Souveränität, der Selbstständigkeit und des Selbstschutz konsequent durch. Deswegen konnte in den 1990er Jahren, als der Sozialismus in den mehreren Ländern tragisch zusammenbrach, in Korea der Sozialismus standfest verteidigt werden. Ferner wurde trotz des Jahrhunderte lang fortdauernden hartnäckigen Drucks und der militärischen Bedrohung der Imperialisten im festen Glaube an eigene Kraft gesamte Staatsmacht des Landes noch mehr verstärkt. Daraufhin wurde die DVRK in einen künstliche Erdsatelliten bauenden und startenden Staat und in eine Atommacht, die sogar über Wasserstoffbombe verfügt, verwandelt.

Das Prinzip der Eigenentwicklung, die heute die PdAK hochhält, basiert sich auf dem Ideal der Souveränität, welche das koreanische Volk als sein Leben hält.

Tradition der Geschlossenheit  

Die  Tradition  der  einmütigen  Geschlossenheit  wurde  von  den  Angehörigen  des  VZI  geschaffen, die Kim Il Sung als Zentrum der Geschlossenheit und der Führung hoch achteten und ihn mit Todesverachtung verteidigten. Diese Tradition wurde während des revolutionären Kampfes gegen Japan noch zuverlässiger gefestigt.

Nach ihrer Gründung legte die PdAK die Tradition der Geschlossenheit als ihr Lebensfaden fest und rang um die Verwirklichung der einmütigen Geschlossenheit.

Nach der Idee, dass die Einheit und Zusammenhalt der revolutionären Formation eine auf einem Zentrum und einer Ideologie, auf die revolutionäre Kameradschaft und Pflichttreue basierende Geschlossenheit werden sollen, wurde die PdAK zu einer ideologisch reinen und organisatorisch in sich geschlossenen Vereinigung und einer Ganzheit beim Handeln. Nach neuem Prinzip, dass die Führung der Revolution, einmütige Geschlossenheit und der Sozialismus eine Schicksalsgemeinschaft bilden, wurde die einmütige Geschlossenheit der Partei, der Armee und des Volkes noch standhafter stabilisiert. Daraufhin wurde innerhalb der PdAK eine starke Organisiertheit und Diszipliniertheit eingebürgert, nach der Idee und dem Willen der Führer einmütig zu handeln, und herrschte die revolutionäre Kameradschaft, die auf der Treue zum Führer basiert.

Die einmütige Geschlossenheit, in der sich das Volk um den Führer als Zentrum in Denken und Wollen und moralischer Pflichttreue eisern zusammenschließt und die ganze Gesellschaft eine große Familie bildet, miteinander zu helfen und mitzureißen, ist eine mächtige Triebkraft für Revolution und Aufbau, welche die politische Sicherheit und Stabilität der Gesellschaft zuverlässig gewährleistet.

Die  Parade  und  Massendemonstration  zur  Feier  des  70. Gründungstages  der  PdAK, welche am 10. Oktober 2015 beispiellos feierlich stattfanden, waren ein großes politisches Festival, das die Macht der einmütigen Geschlossenheit der Partei und des Volkes nachhaltig demonstrierte.

Durchdringender antiimperialistischer Standpunkt  

Es ist ein Kampfprogramm des VZI, aus der Erde den Imperialismus wegzufegen und eine neue Welt des Volkes ohne Vorherrschaft und Unterjochung aufzubauen.

Mit diesem antiimperialistischen Standpunkt kämpfte das koreanische Volk mit Waffen gegen die japanischen Imperialisten und befreite das Vaterland. Im Vaterländischen Befreiungskrieg (1950–1953) besiegte es die US-Imperialisten, die sich als die „Stärkste“ in der Welt aufspielte, und verteidigte die Würde der Nation.

Der Kurs auf parallele Entwicklung der Wirtschaft und Landesverteidigung, die militärische Linie zum Selbstschutz, die die Verwandlung der ganzen Armee in eine Kaderarmee, deren Modernisierung, die Bewaffnung des gesamten Volkes und die Umwandlung des ganzen Landes in eine Festung zum Hauptinhalt hat, und Hauptlinie auf Wirtschaftsaufbau im Songun-Zeitalter, der Verteidigungsindustrie den Vorrang einzuräumen und die Leichtindustrie und Landwirtschaft gleichzeitig zu entwickeln sowie allseitige Praktizierung der Songun-Politik und Herstellung des Staatsführungssystem mit Verteidigungskomitee als Zentrum – all diese sind Verkörperungen des durchdringenden antiimperialistischen Standpunktes der PdAK.

Dank der Führung durch die PdAK, die unter dem Banner von Songun ununterbrochene Machenschaften der Imperialisten zur Entfesselung des Krieges und zur Isolierung und Strangulierung der DVRK auf Schritt und Tritt durchkreuzt hatte, werden die Souveränität des Vaterlandes und das Schicksal des Volkes zuverlässig verteidigt.

Auf dem Weg der PdAK, die in Fortsetzung der Tradition des VZI den Aufbau des sozialistischen aufblühenden Staates tatkräftig vorantreibt, wird nur Sieg und Ruhm geben.


Botschaft der DVR Korea, Berlin, Oktober 2016

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt