6. Juni 1946: Gründungstag der Koreanischen Kinderorganisation - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

6. Juni 1946: Gründungstag der Koreanischen Kinderorganisation

Wir brauchen niemanden in der Welt zu beneiden

Am 6. Juni dieses Jahres (2014) feiert die Koreanische Kinderorganisation (조선소년단) ihr 68jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Tages erinnern sich alle Mitglieder der Kinderorganisation und Koreaner gerührt an die Tage, die in Anwesenheit des verehrten Marschalls Kim Jong Un mit Freude und Begeisterung verbracht wurden.

Im April Juche 103 (2014) besuchte Marschall Kim Jong Un das Internationale Kinderferienlager Songdowon, das sich seiner Einweihung gegenüber sah. Das Ferienlager war völlig umgebaut worden, so dass die Kinder der DVRK und aus vielen Ländern der Welt zusammen fröhlich Ferien verbringen und dabei die Freundschaft vertiefen können. Beim Rundgang durch das Ferienlager sah Marschall Kim Jong Un die Losung "Wir brauchen niemanden in der Welt zu beneiden", die im Gelände angebracht worden war. Da sagte er, das sei wirklich eine gute Losung. Sie veranschauliche wahrheitsgetreu die Dankbarkeit unserer Kinder gegenüber den Generalissimussen Kim Il Sung und Kim Jong Il, die sie als Könige des Landes betrachtet und geliebt hätten. An jenem Tag sagte er auch: "Wir machen gerne Strapazen durch und kämpfen, um unseren Kindern und Bewohnern ein sehr glückliches Leben zu gewähren. Wenn man die Losung ´Wir brauchen niemanden in der Welt zu beneiden´ sieht, kann man lachend schwierige Arbeiten erledigen."

Obwohl das Land unbeschreiblich große Schwierigkeiten zu bestehen hat, sind in den Schulen dank des Systems der unentgeltlichen Schulpflicht die Kinder zu sehen, die ohne Sorge glücklich lernen und singen, und entwickeln die Kinder in den Kinderpalästen und Kinderkulturhäusern nach ihren Wünschen und Neigungen ihr Talent. In den Kinderferienlagern in allen Landesteilen verbringen die Kinder fröhlich ihre Ferien. Es wurde das System der allgemeinen zwölfjährigen Schulpflicht eingeführt und entstanden überall im Lande moderne Rummelplätze, Parks, das Schwimmbad Munsu, der Volkseissportplatz im Freien, die Rollschuhbahn und das Delphinarium Rungna. Diese sind der heißen Liebe des Marschalls Kim Jong Un zur Zukunft und Nachwelt zu verdanken, der die Liebe der Generalissimusse Kim Il Sung und Kim Jong Il genau übernommen hat und die Kinder über alles liebt. Auch am 6. Juni Juche 101(2012), Gründungstag der Koreanischen Kinderorganisation, nahm er am Landestreffen der Grundorganisationen der Koreanischen Kinderorganisation teil und hielt eine Gratulationsansprache, in der er den Mitgliedern der Kinderorganisation eine schöne Zukunft wünschte. Er hob in seiner Rede hervor, die Mitglieder der Kinderorganisation, die zu den Helden der Zukunft tüchtig aufwachsen, seien wertvolle Schätze der Partei und der Republik und alles ihrer Hoffnung und Zukunft. Man wolle ihnen den besten starken aufblühenden sozialistischen Staat in der Welt übergeben. Wie die Mitglieder der Kinderorganisation trug er ein rotes Halstuch, hörte ein Gratulationsgedicht der Gratulationsgruppe der Koreanischen Kinderorganisation und fragte die vorbildlichen Mitglieder der Kinderorganisation nach ihren Hoffnungen. So nahm er sich den ganzen Tag für die Kinder. Auch am 6. Juni Juche 102(2013) nahm Marschall Kim Jong Un am 7. Kongress der Koreanischen Kinderorganisation teil und beglückwünschte die Delegierten der Kinderorganisation.

Er schont keine Zeit, wenn es um die Kinder geht. Wenn er eine Schule aufsucht, besucht er auch den Unterricht und besichtigt das Kabinett der Kinderorganisation, liest mit Vergnügung die bescheidenen Briefe von vielen Kindern aus dem ganzen Land und erwidert sie durch seine eigenhändigen Schriften. Er leitet die Mitglieder der Kinderorganisation dazu, sich zu den Pfeilern der Zukunft mit großen Kenntnissen, guter Moral und gesundem Körper zu entwickeln. Bei jeder Gelegenheit sagte er: "Wir bestehen alle zustoßenden Schwierigkeiten und Bewährungsproben und führen die Revolution durch. Dies tun wir genau für die Kinder. Wir müssen ihnen ein großes Glück geben, um das die ganze Welt sie beneidet, und dadurch ermöglichen, dass die Hurrarufe auf den Sozialismus und auf die Partei der Arbeit immer und noch lauter hallen."

Im Mai dieses Jahres gab es die Einweihungsfeier des rekonstruierten Internationalen Kinderferienlagers Songdowon, in dem die modernen Gebäude mit der Meereslandschaft gut harmonieren und einen entzückenden Anblick bieten.

Die Mitglieder der Kinderorganisation im ganzen Land singen aus voller Kehle, wir brauchen niemanden in der Welt zu beneiden. Im ganzen Land herrsche der Frohsinn, wenn die Kinder gut essen und gut spielen, meint Feldherr Kim Jong Un und gibt den Schulkindern alles, was er geben kann. Über seine gnädige Obhut singen die Mitglieder der Koreanischen Kinderorganisation, und ihre Lieder hallen über den blauen Himmel unseres Landes endlos. Wir brauchen niemanden in der Welt zu beneiden.

Stimme Koreas, Juni 2014


Geschichte vom Kongress der Kinderorganisation

Das letzte Jahr des großen Lebens


Es war am 7. Juni 1994.

An diesem Tag erschien Präsident Kim Il Sung auf dem Aufnahmeplatz, um sich mit den Delegierten der Kinderorganisationen fotografieren zu lassen.

Die klaren Tränen liefen den kleinen Delegierten, die beim Anblick seines hell lächelnden Gesichts hoch springend Hurra riefen, über die Wangen.

Kim Il Sung hatte in seiner Glückwunschadresse vom 6. Juni, die er zum Gründungstags der Kinderorganisation an die Teilnehmer am 5. Kongress der Kinderorganisation Koreas schickte, Verdienste der Mitglieder der Kinderorganisation Koreas hoch geschätzt, dass die Kinderorganisation Koreas, die die glänzende Tradition der Kinderorganisation während des antijapanischen Krieges fortsetzte, für das Vaterland und das Volk vieles getan habe, also ihr Mitglieder sich bisher am Aufbau eines neuen Vaterlandes und am heiligen Kampf für die Verteidigung des Landes beteiligt, sogar auch am Aufbau des Sozialismus, und die Ehre der klugen und tapferen koreanischen Kinder voll gezeigt habe. Und heute kam er zur Aufnahmestelle in Erwartung, dass sich die Mitglieder der Kinderorganisation, Fortsetzer der Revolution, zu den der PdAK grenzenlos treuen Kindergardisten noch zuverlässiger vorbereiten werden.

Er geizte mit nichts, wenn es um die Zukunft ging. Wer hätte gewusst, dass dieses Erinnerungsfoto das letzte wird!

Das wie die Sonne lächelnde Gesicht Kim Il Sungs, der auch im letzten Jahr seines großen Lebens den Mitgliedern der Kinderorganisation Liebe und Warmherzigkeit gab, vergisst das koreanische Volk auch heute nicht.


Zum bedeutungsvollen Kongress


Am Anfang Juni 1991 fand in Pyongyong zum Anlass des 45. Gründungstages der Kinderorganisation Koreas der landesweite Kongress der Kinderorganisationen mit Anteilnahme des ganzen Landes feierlich statt.

Hierin lag ein herzbewegendes Ereignis.

Es war an einem Maitag.

Kim Jong Il erkundigte sich eingehend nach Vorbereitungen für die Veranstaltung vom 6. Juni, also dem Festtag der Mitglieder der Kinderorganisationen, und traf dabei alle Maßnahme dazu, den landesweiten Kongress der Kinderorganisation zum 45. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas feierlich zu organisieren.

Ferner ließ er auch die Glückwunschadresse des ZK der PdAK, die er ausführlich gelesen hatte, an die Kongressteilnehmer richten.

Er schickte auch an die Delegierten der Kinderorganisationen die Vertreterausweise mit seinem verehrten Bild und wertvolle Geschenke, mit denen sie lebenslang auf ewig überliefern wurden.

Er sorgte dafür, dass die Titelträger des Kim-Il-Sung-Ehrenpreises für Kinder, ehemalige Kinderavantgardisten und die Helden der Arbeit, die in der Zeit des friedlichen Aufbaus, des Vaterländischen Befreiungskrieges, des sozialistischen Aufbaus nach dem Krieg und im Kampf für die Verteidigung und Errichtung eines starken und aufblühenden Staates die Ehre und Würde der Mitglieder der Kinderorganisation Koreas auszustrahlen verhalfen, daran teilnahmen und die Delegierten der Kinderorganisationen gratulierten.

Am 6. Tag fand der Kongress der vereinten Organisationen des ganzen Landes zum 45. Gründungstag der Kinderorganisation Koreas auf dem Kim-Il-Sung-Stadion in Anwesenheit von mehr als 100 000 Mitglieder der Kinderorganisationen und Werktätigen feierlich statt.

Die jungen Teilnehmer am bedeutungsvollen Kongress fassten einen festen Entschluss, alle Mitglieder der Kinderorganisationen zu Fortsetzern der großen Sache der koreanischen Revolution zuverlässig vorzubereiten.

So konnten alle Veranstaltungen zum 45. Gründungstag in diesem Jahr erfolgreich durchgeführt werden.


Auch heute wird die Liebe zur Nachkommenschaft fortgesetzt


Alle Mitglieder der Kinderorganisation Koreas (KOK), ihre Eltern und das Volk vergessen noch heute nicht den 6. Kongress der KOK, der 2012 zum 66. Gründungstages der KOK stattfand.

Marschall Kim Jong Un, der sich hehre Auffassung der großen Generalissimusse von der Nachkommenschaft hundertprozentig angeeignet hat, gab konkrete Hinweise darauf, den 66. Gründungstag der KOK in großem Maßstab zu veranstalten; er ließ den jungen Kongressteilnehmern große Liebe und Fürsorge zuteil werden, damit sie sich an alles während der Veranstaltungen lebenslang zurückerinnern können.

Die jungen Vertreter kamen aus nördlich abgelegenen Gebieten geflogen und aus den Inseln mit Leuchttürmen per Schiff in Pyongyang.

Die Söhne und Töchter des werktätigen Volkes verbrachten während der Veranstaltungen glückliche Tage, indem sie allerlei Vergünstigungen genossen.

Am 6. Juni nahm Marschall Kim Jong Un am Republiktreffen der Kinderorganisation Koreas (KOK) teil, beglückwünschte die Vertreter der Kinderorganisation und Mitglieder der Kinderorganisation des ganzen Landes und hielt eine bedeutsame Rede.

In seiner Rede erwähnte er von ganzem Herzen, der 6. Juni sei der Festtag der KOK und gleichzeitig ein bedeutsamer Festtag der PdAK und unseres ganzen Volkes. Für unsere Partei und Republik seien die lieben KOK-Mitglieder wertvoller Schatz, der nicht mit Unmenge Gold und Silber aufzuwiegen ist, und das Ganze der Hoffnung und Zukunft.

An jenem Tag traten den Mitgliedern der Kinderorganisation des ganzen Landes und ihren Eltern, die seine Rede hörten, die Tränen der Rührung in die Augen.

© 2003 – 2021 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt