Selbstbewusstsein eines einfachen Bürgers - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Selbstbewusstsein eines einfachen Bürgers

Intern > Div. Artikel, noch zuzuordnen > Episoden aus dem täglichen Leben

Selbstbewusstsein eines einfachen Bürgers

Im Gedeihen des Vaterlandes werden unser Leben und das Glück der Familie gewährleistet.

Das ist eine Wahrheit des Lebens, die alle Koreaner als ihr Lebensmotto in ihren Herzen so wertvoll bewahren. Das gilt auch für Sin Dong Chol, Forscher in der Akademie der Koryo-Medizinwissenschaften.  Er erforscht die traditionellen medizinischen Behandlungsmethoden in Korea. Er ist ein einfacher Bürger, den man überall in der DVRK sehen kann.

Anfang dieses Jahres erfuhr er, dass die Armeeangehörigen im Gebiet Munsu ganz in der Nähe seines Arbeitsplatzes ein modernes Schwimmbad aufbauen. Seit dem ersten Spatenstich vollbrachten die baubeteiligten Armeeangehörigen damals auf dem brodelnden Bauplatz im Feuer der unablässigen Neuerungen jeden Tag und jede Stunde erstaunliche Wunder.

Sin Dong Chol sah dort die Armeeangehörigen, die bei Tag und Nacht aufopferungsvoll arbeiteten.  Er fragte sich, ob er wirklich in der Geisteswelt dieser Armeeangehörigen lebt, die die Heimat und das Glück des Volkes schützen und die Wiege des Glücks schöner gestalten.  Er dachte, es ist die Pflicht des Bürgers, nicht nur das Glück zu genießen, sondern für Gestaltung dieses Glücks was zu tun.  Er entschloss sich, für den Bau des Schwimmbades Munsu im Namen seiner Familie Hilfsgüter zu verschaffen. Sein Entschluss fand bei seiner Frau Pak Chung Song aktive Zustimmung. Seitdem besuchte Sin Dong Chol bis zum Tag der Vollendung des Baus des Schwimmbades Munsu spät nach Feierabend zusammen mit seiner Frau den Bauplatz und half den Armeeangehörigen bei ihrer Arbeit. Seine Familie brachte auch Hilfsgüter für die Armeeangehörigen mit.

Sin Dong Chol war zwar kein Soldat oder Erbauer, aber er und seine Familie arbeiteten mit patriotischem Willen freiwillig auf dem Bauplatz des Schwimmbades Munsu. Kim Jong Un schätzte ihre schönen Taten hoch und stattete ihnen seinen Dank ab.

Sin Dong Chol, Forscher in der Akademie der Koryo-Medizinwissenschaften, sagt: "Ich denke, es ist eine Pflicht des Bürgers, zum Gedeihen des Vaterlandes beizutragen.Wir, ich und meine Familie, bemühten uns um die Erfüllung dieser Pflicht.  Im schön eingerichteten Schwimmbad Munsu und im Rehabilitationszentrum verbrachte meine ganze Familie fröhliche Stunden und war sehr stolz darauf, dass wir auch zusammen mit den baubeteiligten Armeeangehörigen Beitrag zum Bau geleistet hatten. Meine Familie wird weiterhin zum Gedeihen des Landes aktiv beitragen."
Viele Bauwerke überall in der DVRK wurden errichtet durch den aufrichtigen Einsatz von einfachen Bürgern wie Sin Dong Chol, die sich für das Gedeihen der Heimat mit reinem Gewissen hingebungsvoll einsetzen.

Stimme Koreas, Dez. 2013

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt