Die Hochschule für Naturwissenschaften - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Hochschule für Naturwissenschaften

Service > Bildung und Erziehung

Eine Ausbildungsbasis für wissenschaftliche Talente

Die Hochschule für Naturwissenschaften, die sich im Revier der Staatlichen Akademie der Wissenschaften der DVRK befindet, macht sich als eine Ausbildungsbasis für wissenschaftliche Talente des Landes einen Namen. Die am 17. Januar Juche 56 (1967) gegründete Hochschule führte im Einklang mit der Tendenz der Hightech-Entwicklung bei der Bildungsarbeit die Unterrichtsinhalte über Spitzentechnologie aktiv ein, verbesserte ständig die Unterrichtsmethode und festigte ihre materiell-technische Grundlage. Aus der Hochschule, die aus mehreren Fakultäten wie den Fakultäten für Mathematik und Physik und Dutzenden Studienkabinetten und Laboratorien besteht, gehen jedes Jahr viele wissenschaftliche Talente hervor. Die Hochschule zeugt von den heißen Fürsorgen von Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il. Kim Il Sung, der große Aufmerksamkeit auf die Heranbildung der talentierten Persönlichkeiten richtete, wies darauf hin, die Hochschule für Naturwissenschaften zu gründen, bestimmte das Baugrundstück der Hochschule auf dem Gelände der Staatlichen Akademie der Wissenschaften und überprüfte persönlich den Unterrichtsplan der Hochschule. Dann betonte er, dass man durch die Verbesserung der Qualität der Hochschulbildung mehr wissenschaftliche Talente heranbilden solle. Kim Jong Il bemerkte, dass die Hochschule für Naturwissenschaften ein Saatbeet für die Heranbildung der Wissenschaftler sei, und sagte mehrmals, dass die Hochschule großen Wert auf die Grundlagenfächer legen und mehr weltberühmte Wissenschaftler heranbilden solle. Einst machte er sich mit den realen Verhältnissen der Hochschule gründlich vertraut, sprach dabei, dass man der Forderung der sich entwickelnden Realität entsprechend das Unterrichtssystem und den Lehrplan verbessern solle, und erklärte den Weg dazu.

Marschall Kim Jong Un hält an der Idee für Wertschätzung der Wissenschaft und der Politik für Wertschätzung der talentierten Personen unbeirrt fest und bringt den Pädagogen und Wissenschaftlern heiße Liebe und großes Vertrauen entgegen.

Für die Wissenschaftler ließ er das Wissenschaftlerwohnviertel Wisong und die herrliche Erholungsstätte für Wissenschaftler Yonpung errichten.
Mit diesem Vertrauen setzte die Hochschule für die Bildungsarbeit größere Kraft ein. Im Einklang mit der Forderung der Zeit der Informationsindustrie erschloss die Hochschule mehrere Fächer in den Bereichen der kernbildenden Grundtechnik und der Spitzentechnologie, führte die fortschrittlichen Unterrichtsmethoden aktiv ein und verbesserte ständig die Qualität der Bildung. Die Lehrer und Forscher der Hochschule konkurrierten miteinander von einer erneuernden Warte aus um geistige Fähigkeit und Leitungen und lösten viele wissenschaftlich-technische Probleme bei der technischen Rekonstruktion der Volkswirtschaft und der Normalisierung der Produktion. Seit der Gründung der Hochschule für Naturwissenschaften sind fast 50 Jahre vergangen. In diesen Jahren bildete die Hochschule viele wissenschaftliche Talente heran, machte die Erfindungen von staatlicher Bedeutung, führte die neuen technischen Erfolge ein und trug zum Erstarken und Gedeihen des Landes aktiv bei. Hunderte Personen wurden Träger der akademischen Titel und Grade wie korrespondierender Akademiker, Professor und Doktor, und mehrere wurden mit den Titeln "Held der Republik" und "Held der Arbeit" ausgezeichnet. Prof. Kim Ryong Hwan, Prorektor der Hochschule für Naturwissenschaften, sagt:

"
Dank der großen Aufmerksamkeit von Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il ist heute unsere Hochschule ein Saatbeet für die Heranbildung der talentierten Wissenschaftler geworden. Die Lehrer und Forscher der Hochschule haben zahllose wissenschaftlich-technische Erfolge in den nationalen und den internationalen wissenschaftlich-technischen Ausstellungen, auf den internationalen wissenschaftlichen Seminaren und in den internationalen Zeitschriften und Broschüren veröffentlicht bzw. ausgestellt. Und die Studenten unserer Hochschule haben bei den internationalen Programmwettbewerben der Studenten mehrmals Goldpreis bekommen."

Die Hochschule für Naturwissenschaften wird auch in Zukunft im Einklang mit der Hightech-Entwicklung bei der Bildungsarbeit die Unterrichtsinhalte über Spitzentechnologie aktiv einführen, die Unterrichtsmethode ständig verbessern und dadurch ihrer Mission und Rolle ausgezeichnet gerecht werden.

Stimme Koreas, Juni 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü