Gasreinigungsforschungslabor des Forschungsinstituts für Umwelttechnologie - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Gasreinigungsforschungslabor des Forschungsinstituts für Umwelttechnologie

Intern > Div. Artikel, noch zuzuordnen > Umweltschutz und Landschaftsgestaltung

Für die Lösung der Umweltfragen

Die Forscher im Gasreinigungsforschungslabor des Forschungsinstituts für Umwelttechnologie bei der Staatlichen Akademie der Wissenschaften trugen in der vergangenen Zeit dazu bei, die Giftgase aus Leichtindustriebetrieben, Kohlen- und Bergwerken und aus Lösungsmitteln wie Benzin, Naphta und Toluol zu gewinnen und wieder zu verwenden, und leistete durch Ersparung von großer Menge der Rohstoffe und Geldmittel große Hilfe für den Staat.

Nebenbei entwickelten sie auch mithilfe von Verbrennungskatalysator für Anthrazit eine Giftgasreinigungstechnik, was ein großer Beitrag zur Entwicklung der Volkswirtschaft ist.



Insbesondere führten sie Forschungsarbeit dafür durch, aus dem Produktionsprozess für Amoniak–Zyansoda ausgestoßenes Kohlensäuregas zu reinigen und dadurch Stickstoffdünger zu produzieren, und führten diese in die Praxis ein, was auch eine große Hilfe für landwirtschaftliche Produktion leistete.

In jüngster Zeit entwickelten die hiesigen Wissenschaftler Reinigungsanlage für Kohlenmonoxid und führten in die Praxis ein. Dadurch erzielten sie auch einen großen Erfolg dabei, die Bevölkerung vor Lebensgefahr zu behüten.

In der vergangenen Zeit wurden verschiedene Maßnahmen für diesbezügliche Frage getroffen, aber diese waren nicht so effektiv.

Kim Hye Rim, Laboratoriumsleiterin, und die hiesigen Forscher schenkten dieser Frage ihre große Aufmerksamkeit. Sie setzten sich das Ziel, diese Frage in der kürzesten Frist zu lösen, und vertieften die Forschungsarbeit.

Aber es war nicht leicht, sogar bei Tieftemperatur diese Gasreinigung zu realisieren.

Sie setzten richtige Ziele für die Etappen und schafften durch gemeinsamen Einsatz ihrer Schöpferkraft die theoretische Grundlage für die Lösung dieser Frage.

Danach nahmen sie die Herstellung der Anlage, welche in die Praxis einführbar ist, in Angriff.

Ein Ersatzteil herzustellen, strengten sie sich über Nächte an und wiederholten Versuche.

So gelang es ihnen endlich, optimale Anlage mit verringertem Selbstkosten und leichtem Gewicht herzustellen.

Heutzutage genießt die von ihnen hergestellte Anlage, die die Reinigungsrate von 99 % gewährleistet, unter den Verbrauchern einen guten Ruf.


Naenara, März 2015

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt