Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mobiltelephone in der KDVR
#1
Der folgende Beitrag gehoert eigentlich zum Thema Wirtschaft; da es hier in diesem Forum die Sparte "Wirtschaft" in der KDVR (noch) nicht gibt, kopiere ich den folgenden interessanten Beitrag hier herein:

"Arab firm earns first mobile license in N.K.

WASHINGTON, Jan. 30 ... Orascom Telecom, the fourth-largest Arab phone operator based in Cairo, Egypt, announced Wednesday it earned the first commercial license to provide mobile telephone services in North Korea.

The license was given to a company subsidiary, CHEO Technology, of which North Korea's state-owned Korea Post and Telecommunications Corporation owns 25 percent, Orascom said in a press release posted on its website."

Quelle dazu:

http://www.orascomtelecom.com/media/PressRelease.aspx

(auf dieser Seite dann die Pressemitteilung im pdf-Format ueber die Mobiltelefon-Lizenz in der DPRK anklicken)
Antworten
#2
Hallo,

im Jahre 2002 wurde in Nordkorea von der staatlichen Post- und Telefonbehoerde in Zusammenarbeit mit einem thailaendischen Konsortium ein Mobilfunknetz nach GSM 900-Standard errichtet. 2003 hatte dieses Netz laut diversen Quellen etwa 20.000 Nutzer. 2004 wurden "alle Handies wieder eingesammelt", ueber die Gruende kann man spekulieren, es gibt diverse Vermutungen, auch das Zugunglueck, das zum damaligen Zeitpunkt stattfand, spielt evtl. eine Rolle.

Dass "alle Handies wieder eingesammelt wurden" stimmt so aber nicht. Man hoert immer wieder, es "gaebe in Nordkorea keine Handies", was aber m. E. nicht stimmt.

Das Netz ist weiterhin "on Air" und wird benutzt. Die Netzabdeckung soll sehr gut sein. Die Netzvorwahl ist 00850 - 193 - gefolgt von einer 7-stelligen Nummer. Diese Nummern sind sogar aus Europa erreichbar.

Wer jetzt der Nutzerkreis ist - darueber kann man wieder mal nur spekulieren. Googelt man aber mal nach "+850 193" DPRK so wird man eine ganze Reihe interessanter Ergebnisse finden.

Es gibt scheinbar auch Auslaender, die in Nordkorea per Mobiltelefon erreichbar sind - so unterhaelt die britische Botschaft zum Beispiel eine Mobilfunknummer fuer Notfaelle, und Mitarbeiter der WHO sind in Nordkorea ebenfalls per Handy erreichbar.

Interessant in diesem Zusammenang ist auch, dass es in Nordkorea 2 Festnetz-Systeme gibt: eines, von welchem man nur innerhalb von Nordkorea anrufen kann (die entsprechenden Nummern in Pyongyang beginnen mit 382 xxxx, diese Nummern sind nicht aus dem Ausland erreichbar), sowie ein Netz, welches auch aus dem Ausland erreichbar ist und von welchem man ins Ausland telefonieren kann (Nummern aus diesem Netz beginnen in Pyongyang mit 381 xxxx). Jenes Handynetz, welches ich zuvor erwaehnte, ist nur von den 381 xxxx Nummern erreichbar, nicht von den 382 xxxx Nummern.

Laut diesem Newsticker soll es sich bei dem neuen Netz, welches Orascom aufbauen moechte, uebrigens um ein UMTS-Netz handeln. Das heisst, mobiler Internetzugang........

Gruss,
Klaus
Antworten
#3
Klaus,

vielen Dank für deinen Beitrag zum Telefonsystem der KDVR.

Eine statistische Frage habe ich zu den 2 Festnetzsystemen:

wenn es tatsächlich nur "382 xxxx" und "381 xxxx" Nummern geben sollte, dann stehen doch nur 2 x (9999+1) Telefonnummern zur Verfügung, also gerade mal 20000 Anschlüsse für ganz Pyongyang; die Zahl möglicher Anschlüsse kommt mir etwas zu gering vor ?!
(oder hat Pyongyang selbst mehrere Vorwahl-Nummern)

Eine "721 xxxx" - Nummer scheint es auch zu geben, wie die Kontaktadresse eines Ministers der KDVR zeigt (die restlichen angeführten Tel.-Nummern sind dann aber wieder 381- und 382-Nummern):

"H.E. Mr. Jang Il Son
Minister for Land and Environment Protection
Gwangbok Dong, Mangyongdae District, Pyongyang,
Democratic People's Republic of Korea
Tel: (850-2) 721 4852 (through operator)
Fax: (850-2) 381 4410, 381 4416 (ID)

Dr. Ri Hung Sik
Director,Department of International Organizations
Ministry of Foreign AffairsSecretary – General, National Coordination Committee on Environment (NCCE)
Jungsong-dong, Central District P.O. Box 44, Pyongyang City
Democratic Peoples Republic of Korea
Tel: (850-2) 382 7222,
Fax: (850-2) 381 44410, 381 46602"

LG, Kuwolsan
Antworten
#4
Ebenfalls danke an Klaus für die Infos!

@Kuwolsan: Ich halte die Zahlen von deiner Rechnung aus verschiedenen Überlegungen her für absolut realistisch. Wenn man die Einwohnerzahl von Pyongyang aus Wikipedia nimmt und durch die Zahl der theoretisch möglichen Anschlüsse teilt kommt man auf knapp 200 Einwohner/Telefonanschluss. Die vielen Behörden/Fabriken werden nur einen Anschluss haben von dem dann weitervermittelt wird (das ist bei uns ja ähnlich) und wenn man dann vermutet, dass es aufgrund des besonderen politischen Systems keine Privatanschlüsse gibt sondern nur Haus- oder Etagentelefone für Notfälle etc. dann wär das doch durchaus denkbar, vor allem wo in Pyongyang ja viele Einwohner in den Riesen-Wohnblöcken konzentriert sind. Interessant auch der Vergleich mit dem ebenfalls kommunistischen Kuba: Dort wurde mir vor 2 Jahren als Telefondichte eine Zahl von ca. 100 Einwohner/Telefon gesagt und man verwies auf die gewaltigen Investitionen der letzten Jahre wo man die Zahl der Telefone vervierfacht hat! Das würde heißen, dass die Bewohner von Pyongyang relativ gesehen doppelt soviele Telefone haben könnten als es die Kubaner vor den Investitionen der letzten Jahre hatten. Also auch aus diesem Vergleich her halte ich die Zahl nicht für so abwegig.
Antworten
#5
Hey,


vielleicht mal für den ein oder anderen ganz Interessant.

Ich hatte letztens eine kostenlose Prepaidkarte mit 10,00€ Guthaben erhalten.
Hab damit mal versucht jemaden aus der KDVR zuerreichen.

Es klappt tatsächlich, nur wie es im zweiten Beitrag geschrieben ist, klappt es nicht ganz.

Wenn ich +850 193 und eine sieben stellige Zahlenfolge wähle, kriege ich immer ein besetzt Zeichen.

Ich habe aber auf einer Homepage, wo ebenfalls eine Handynummer aus der KDVR stand mitbekommen, dass man


+850 2 193 + sieben Ziffern, wählen muss um ein Handy aus Nordkorea zuerreichen. Also die "2" halt noch dazwischen.


Also hab ich probiert bis zum umfallen Wink

Entweder kam immer ein besetzt Zeichen, irgendne Ansage auf koreanisch, eine Nummer nicht vergeben Ansage auf Deutsch oder eine Ansage auf Englisch, das die gewählte Person kein Guthaben mehr auf seinem Handy hat(ob die in der KDVR Guthaben haben müssen um angerufen werden zu können?)

Ganze viermal hat es klingelt und einmal ging sogar jemand ran.


Aber komischerweise nur auf Nummern die aufeinander folgen.

+850 2 193 80188 - *** / *** / *** / *** (soll drei aufeinader folgende Ziffern darstellen, wurd geblockt)

Hab nur zugehört, da ich ja kein koranisch kann, bis auf ein englisch ein "*******" (Beleidigung) kam und aufgelegt wurde, danach hab ich erstmal keinen mehr erreicht Wink

Bis irgendwann wieder jemand ran ging, der Englisch gesprochen hat. War aber dieses mal eine andere Person.
Er meinte er heisst Sam, und das er aus der Hauptstadt von der KDVR kam.

Danach wollte er eigentlich nur wissen wie ich heisse, woher ich komme und warum ich ihn anrufe bzw. woher ich die Nummer überhaupt her habe. Man konnte ziemlich vom Akzent merken, das er ein Amerikaner (eher weniger in der KDVR vorstellbar) oder Engländer war oder er war wirklich ein Koreaner, der sehr sehr gut Englisch gelernt haben muss.

Ich tipp eher auf einen Briten, aber wer weiß.... ;-)


Ich find das irgendwie eine ***** (gute/interessante) Erfahrung, mal jemanden aus so einem Land zu erreicht zu haben...




Viele Grüße
Antworten
#6
Bezüglich des koreanischen Festnetzes wurde ich doch neugierig und nach etwas herumgoogeln habe ich folgenden Eindruck:

die 381 xxxx und 382 xxxx verwenden ausländische oder mit dem Ausland kommunizierende Telekommunikationsteilnehmer in der KDVR.

Auch die Nummer +850 2 18111 xxx(x) scheint für internationale Gespräche vorreserviert zu sein: Siehe etwa die Tel.-Nr. des Air Koryo - Pyongyang Büros (auch auf der nordkorea-info.de Internetseite angeführt) oder das Spielcasino im YangkangHotel.

Doch darüber hinaus dürfte es für den inner(?)(nord)koreanischen Telefonverkehr alle möglichen Nummernvarianten geben, wie eine Informationsseite (aus Honkong, aus dem Jahr 2004 ?) über die KDVR zeigt:
siehe hier etwa die Festnetznummern von Krankenhäusern oder Kirchen. Auch die Preise fürs Mobiltelefonieren sind interessant.
http://hk.geocities.com/hkgalbert/kpgeneralinfo.htm

"Schnuffelpuff" hat meines Erachtens mit der Nummer "850 2 193" nicht einen nordk. Mobilfunkteilnehmer sondern irgendeinen zufälligen Festnetzteilnehmer aus Pyongyang angewählt.

Die Zahl der potentiellen Festnetztelefonanschlüsse dürfte daher über die von mir vermuteten 20.000 doch weit hinaus gehen.

LG, Kuwolsan
Antworten
#7
Bei der Rufnummer +850 2 18111 (bis 18999) meldet sich die Telefonvermittlung (Operator) in Pyongyang. Dort nennt man die vier- oder fünfstellige Nummer, die nach der o.g. Tel.-Nr. angegeben ist, und wird dann verbunden. Direkte Durchwahlen vom Ausland aus sind bei diesen Anschlüssen nicht möglich.
http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten
#8
Kuwolsan schrieb:"Schnuffelpuff" hat meines Erachtens mit der Nummer "850 2 193" nicht einen nordk. Mobilfunkteilnehmer sondern irgendeinen zufälligen Festnetzteilnehmer aus Pyongyang angewählt.

Für seine Theorie spricht das Vokabular des Teilnehmers. In diesem isolierten Land kennt den Ausdruck doch bestimmt nur wer mal im Ausland war. Das würde zur Besonderheit des Mobiltelefonbesitzes passen. Wenn er nichts gesagt hat und der Koreaner sich auf englisch "verabschiedet" kann man auch von einer Rufnummerübertragung ausgehen. Eher unwahrscheinlich bei Festnetz in einem Land wo die Wählscheibe noch Standard ist. Kann natürlich auch alles Zufall gewesen sein.
Antworten
#9
Hallo,

schnuffelpuff schrieb:Wenn ich +850 193 und eine sieben stellige Zahlenfolge wähle, kriege ich immer ein besetzt Zeichen.

Die Handynummern fangen meist mit +850 193 801 an, plus 4 Ziffern, also +850 193 801 xxxx.

Von Pyongyanger "381 xxxx" Nummern waehlt man einfach die letzten 4 Ziffern der Mobilfunkteilnehmer, um den Teilnehmer zu erreichen.

schnuffelpuff schrieb:Ich habe aber auf einer Homepage, wo ebenfalls eine Handynummer aus der KDVR stand mitbekommen, dass man


+850 2 193 + sieben Ziffern, wählen muss um ein Handy aus Nordkorea zuerreichen. Also die "2" halt noch dazwischen.

Wuerde mich sehr interessieren. Koenntest Du den link mal posten? Glaube ich naemlich nicht. Es gibt definitv +850 193 801 xxxx Nummern, die aus dem Ausland erreichbar sind. Wenn Du +850 2 193 xxxxxxx gewaehlt hast, hast Du m.E. einen Anschluss in Pyongyang erreicht.


schnuffelpuff schrieb:Ganze viermal hat es klingelt und einmal ging sogar jemand ran.


Aber komischerweise nur auf Nummern die aufeinander folgen.

+850 2 193 80188 - *** / *** / *** / *** (soll drei aufeinader folgende Ziffern darstellen, wurd geblockt)

Gesetz den Fall, dass Nummern in Pyongyang maximal 9 Stellen haben (ich denke es sind 7 Stellen, aber vielleicht sind es auch 9), dann hast Du vermutlich immer die selbe Nummer angerufen. Die Ziffern, die ueber die 9 Stellen hinausgehen, werde zwar "mitgewaehlt", aber hinterher verworfen. Kannst Du ja selbst mal testen, in dem Du Dich selbst anrufst und hinten noch 4 oder 5 Ziffern dranhaengst - muesste trotzdem bei Dir klingeln Wink

schnuffelpuff schrieb:Bis irgendwann wieder jemand ran ging, der Englisch gesprochen hat. War aber dieses mal eine andere Person.
Er meinte er heisst Sam, und das er aus der Hauptstadt von der KDVR kam.

Vielleicht war er "genervt", da Die Nummer vielleicht "geheim" ist und Du 3x angeklingelt hast, bevor er dann bei vierten Mal dranging.

Die Rufnummer wird uebrigens nach Nordkorea uebertragen. Wenn er also ein entsprechendes Endgeraet hat, das CLI (Calling Line Identification) unterstuetzt, koennte er gesehen haben, dass Du aus +49 anrufst...

Gruss,
Klaus
Antworten
#10
Hey,


also ich hab nochmal nachgeguckt und habe mich anscheiend wirklich versehehen...

Bei Anruf auf Handy steht da wirklich +850 193,
aber z.B. Festnetz +850 2 391/392...

Aber ich muss ehrlich sagen, dass die Nummern waren wie es Klaus geschrieben hat, die gewählt habe, zwar ohne zwei, aber nach dr 801 noch 4 Stellen, also +850 2 193 801 xxxx

Keine Ahnung wen ihn an der Strippe hatte, vielleicht nen Regierungsmitarbeiter, vielleicht jemand vom WHO oder sonst wo...
Ich werds wohl nie herausbekommen Wink

Deinen Test mit mehr Ziffern hab ich probiert, ich krieg eine Ansage, das es die Nummer nicht gibt... Aber wir haben ja auch moderneres Handynetz als in der KDVR...
Ich fand die Ansage nur so spektaklisch, man konnt das Englisch halbwegsverstehen, das er kein Gutbaben aufn Konto hat, nur danach hat sie wahrscheinlich auf die Raute gedrückt, damit die Aufnahme beendet ist, aber man hörte noch wie sie "Finish" sagt und noch mit seinem Kollegenen schnackt....

Ich habe meine Nummer sowieso nicht auf unbekannt gemacht, sie werden ich ja wohl jetzt nich verfolgen, hehe...

Viele Grüße
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste