Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Innerkoreanische Beziehungen & aktuelle Militärmannöver
Ohne die technologische Weiterentwicklung negieren zu wollen, ohne China und die SU / Russland würde es diese heute nicht geben.
Antworten
Nordkorea draengt den Sueden, die Manoever mit den USA abzusagen und die Beziehungen der beiden Koreas zu verbessern.

http://www.chinadaily.com.cn/world/2014-...307804.htm
Antworten
Das erste Mal seit fast vier Jahren fand ein Treffen der Militaers der beiden Koreas in Panmunjom statt.

http://www.globaltimes.cn/content/886390.shtml

Und das nur zwei Tage nach einem Schusswechsel an der Grenze.
Insgesamt scheint die Entwicklung zur Zeit in Richtung Entspannung zu gehen, auf Provokationen wie die Ballons aus Suedkorea soll mit Gespraechen reagiert werden.
Antworten
Suedkorea ist offenbar dabei, eine neue "Wiedervereinigungs-Charta" zu verfassen.

http://www.globaltimes.cn/content/890662.shtml

Interessant daran, dass der Sueden die Idee der Wiedervereinigung nicht aufgegeben hat.
Andererseits soll die Wiedervereinigung dann wohl zu den Bedingungen des Suedens verlaufen, und deshalb wird eine neue "Wiedervereinigungs-Charta" von der DPRK strikt abgelehnt, die DPRK besteht darauf, auf der Grundlage bestehender Dokumente und Abkommen die Wiedervereinigung voranzutreiben.
Antworten
Suedkorea hat 10 Nordkoreanische Fischer nach Hause geschickt, nachdem ihr Boot wegen eines Maschinenschadens in Suedkoreanische Gewaesser getrieben war.

http://www.chinadaily.com.cn/world/2014-...982229.htm

Eigentlich eine Selbstverstaendlichkeit, aber immerhin ein gutes Zeichen, dass der Maschinenschaden keinen inner-koreanischen Zwischenfall oder Konflikt ausgeloest hat.
Antworten
Einige Südkoreaner (darunter der südkoreanische Oppositionspolitiker Park Jie-Won) erhielten die Erlaubnis des südkoreanischen Vereinigungsministeriums Nordkorea aus gegebenem Anlass zu besuchen:

http://english.yonhapnews.co.kr/national...1315F.html
Antworten
Die UPP (United Progressive Party), eine mit fünf Sitzen im 300-köpfigen südkoreanischen Parlament vertretene pro-nordkoreanische Partei wurde per Gerichtsbeschluss aufgelöst:

http://www.koreaherald.com/view.php?ud=20141219000425
Antworten
"After another year of North Korea dominating the headlines, we hear from South Koreans who are finding other matters more pressing than relations with their infamous neighbours"

"South Koreans are tired of the empty rhetoric"

http://www.theguardian.com/world/guardia...s-as-usual
Antworten
Ein 52-jähriger Südkoreaner, der im November in der Norden flüchtete (dort daher de iure illegal einreiste) ist/wurde nun via Panmunjon wieder nach Südkorea zurückgekehrt:

http://www.dailymail.co.uk/wires/afp/art...order.html
und
http://english.yonhapnews.co.kr/full/201...0315F.html
Antworten
Eine Gruppe von 30 internationalen Aktivistinnen hat die inner-koreanische Grenze ueberschritten, offenbar wohl bei einem Eisenbahn-Grenzuebergang der Gyeongui railway.

Die Aktion der 30 soll ein Zeichen fuer den Frieden setzen.

http://www.chinadaily.com.cn/world/2015-...802894.htm
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste