Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Satellitenprogramm Nordkorea
#1
Habe vorhin diesen neuen Artikel gelesen:

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...icken.html

Die Reaktionen anderer Staaten darauf werden hier ja sowieso diskutiert werden. Hierzu wäre für mich interessant zu wissen, wie denn übelicherweise Satelliten hochgeschossen werden. Immer mit einer Trägerrakete, oder?

Zum anderen: meine Respekt für Nordkorea bezüglich der technisch- wissenschaftlichen Leistung. Da wird ja auch eine Menge Geld in Forschung, Entwicklung und Bau gesteckt.
Wie verträgt sich das mit der wirtschaftlich prekären Lage Nordkoreas, die ja derzeit durch Hilfslieferungen aus vor allem USA gemildert werden soll? Sollte der Staat nicht mehr in die Zivil- und Konsumwirtschaft stecken, statt soviel Geld in Hochtechnologie und Waffentechnik/Armee?

Wobei der Verkauf von Waffen durch Nordkorea natürlich auch einer der profitabelsten Geschäftszweige sein dürfte. Wäre es aber nicht besser, vordringlich auf anderen Feldern profitabler und wettbewerbsfähiger zu werden, um mehr für die Bevölkerung zu haben und Devisen zu erhalten?

Das ist eigentlich keine ideologische Frage, sondern eine pragmatische oder machtpolitische, oder?
Antworten
#2
Ich wünsche dem Volk der DVRK viel Glück und Erfolg für dieses Unternehmen.

Hier die Meldung der Zeitung Rodong Sinmun.

Zitat:Statement of Spokesman for Korean Committee for Space Technology

The DPRK is to launch a working satellite Kwangmyongsong-3, manufactured by our own efforts and our indigenous technology to mark the 100th birth anniversary of President Kim Il Sung.
After successful launching of the two experimental satellites the DPRK scientists and technicians have steadily conducted scientific research to develop and utilize working satellites indispensable for the country's economic development in line with the government's policy for space development and its peaceful use.
The Kwangmyongsong-3, a polar-orbiting earth observation satellite, will be launched southward from the Sohae Satellite Launching Station in Cholsan County, North Phyongan Province between April 12 and 16, lifted by the carrier rocket Unha-3.
A safe flight orbit has been chosen so that carrier rocket debris to be generated during flight would not have any impact on neighboring countries.
The DPRK will strictly abide by relevant international regulations and conventions concerning the launching of scientific and technological satellites for peaceful purpose and ensure maximum transparency, thereby contributing to promoting international trust and cooperation in the space scientific research and satellite launching.
The expected satellite launching will greatly encourage the army and people of the DPRK in the building of a thriving nation and will be an important occasion in advancing the technology for peaceful use of the space on to a higher stage.

March 16, Juche 101 (2012)
http://www.rodong.rep.kp/InterEn/index.p...03-16-0013
Antworten
#3
Ist ja schön, hier auch die offizielle Stellungnahme Nordkoreas zu sehen.
Das "Viel Erfolg" hatte ich auch erwartet.

Irgendwas zu meinen Fragen? Oder interessante Kommentare aus unabhängigen Quellen dazu?
Antworten
#4
Ich hab gerade irgendwo gelesen,dass man in Seoul dieses Vorhaben kritisieren würde. Die müssen sich auch echt über alles aufregen, was die DVRK macht, auch wenn es was gutes ist.

Ich wünsche dem Volk der DVRK viel Glück bei ihrem mittlerweile zweiten Satelliten, und hoffe, dass sie über die Kritisiereien anderer Staaten hinwegsehen werden. Denn sie haben es nicht nötig, wegen eines Satelliten (!) angefeindet zu werden. Die Nasa zum Beispiel schickt ständig welche ins All, wieso nicht auch die DVRK?
Antworten
#5
(16.03.2012, 14:47)Juche schrieb: Die Nasa zum Beispiel schickt ständig welche ins All, wieso nicht auch die DVRK?
Weil die USA (noch) nicht Hilfslieferungen anderer Länder in Anspruch nehmen
Antworten
#6
Stimmt, die USA klauen sich die Ressourcen zusammen.

____________









Antworten
#7
Na ja, die USA haben bisher noch immer ihre Rechnungen bezahlt.
Und Hilfslieferungen haben sie auch schon an viele ausgereicht, aber noch nie welche bekommen müssen.

Insofern ist es schon ein Unterschied, wer sich ein Satellitenprogramm leisten kann. Und dahin ging meine Frage.
Unstrittig ist ja auch, daß die großen Staaten alle bereits etliche Satelliten in den Orbit geschickt haben.

Habe übrigens heute gelesen, daß die ersten 2 Versuche von Nordkorea in die Hosen gingen, weil die Raketen bzw. Satelliten abgestürzt sind. Bisher hat Nordkorea also noch keinen in der Umlaufbahn.
Antworten
#8
(16.03.2012, 18:49)ml91 schrieb: Stimmt, die USA klauen sich die Ressourcen zusammen.
Das ist wohl eine stark verkürzte uns in dieser Kuerze unwahre Aussage.
Antworten
#9
(16.03.2012, 19:59)Schwabe schrieb: Das ist wohl eine stark verkürzte uns in dieser Kuerze unwahre Aussage.
Stimmt, die klauen nicht nur, die morden auch noch.
Antworten
#10
Sehr witzig. Das ist diese reisserische Verbreitung von Halbwahrheiten, die ihr bei Nordkorea so anprangert, bei anderen Ländern eifrig selbst praktiziert.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste