Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kim Jong Un Enjoys Demonstration Performance of Moranbong Band
#71
Bezeichnest Du das Fernsehprogramm, die technische Aussattung, die Mode, die Musik, die Infrastruktur, das Warenangebot etc. als modern?
Wenn dem so ist, muss ich mal in Deine Gegend fahren. Könnte noch interessanter sein als Nodkorea.
Zitieren
#72
(13.07.2012, 14:36)Juche schrieb: Die DVRK als "altmodisch" zu bezeichnen, ist für mich die größte Beleidigung, die es geben kann...
Aber naja, "Lesers" Gedanken sind mir eh zu wirr...

Wieso ist denn das Wort "altmodisch" eine Beleidigung, wenn es etwa nicht um Wissenschaft und Technik etc., sondern um Kunst (!!!) geht? Mir etwa ist ein Max Raabe tausendmal lieber als das ganze neumodische Rap- und Elektrozeugs...
Außerdem rate ich Dir im Guten, Dir mal einen anderen Ton in der Diskussion mit Mitmenschen anzugewöhnen. Nur weil jemand nicht auf Deiner Wellenlänge ist, ist er noch lange nicht wuschig.
Zitieren
#73
(13.07.2012, 15:37)rroft schrieb:
(13.07.2012, 14:36)Juche schrieb: Die DVRK als "altmodisch" zu bezeichnen, ist für mich die größte Beleidigung, die es geben kann...
Aber naja, "Lesers" Gedanken sind mir eh zu wirr...

Wieso ist denn das Wort "altmodisch" eine Beleidigung, wenn es etwa nicht um Wissenschaft und Technik etc., sondern um Kunst (!!!) geht? Mir etwa ist ein Max Raabe tausendmal lieber als das ganze neumodische Rap- und Elektrozeugs...
Außerdem rate ich Dir im Guten, Dir mal einen anderen Ton in der Diskussion mit Mitmenschen anzugewöhnen. Nur weil jemand nicht auf Deiner Wellenlänge ist, ist er noch lange nicht wuschig.

Zur Kenntnis genommen. Allerdings hört sich das Wort vor allem in heutigen Zeiten sehr abwertend an, ich verwende für die DVRK andere Wörter was Kunst, Kultur, etc. anbelangt.
Zitieren
#74
So, jetzt noch einmal hier:
Die Figuren selbst sind nicht das Problem. Sie transportieren ja keine Botschaft, wenn sie einfach nur tanzen und komisch aussehen und den Menschen in Nordkorea gar nicht bekannt sind, sie also gar nicht wissen wie sie heißen und dass sie aus Amerika kommen und welcher Konzern damit Geld macht.
Die dort auftretenen Figuren sind aber leider plumbe Kopien ausländischer Figuren, und keine eigenen Kreationen nordkoreanischer Künstler. Das lässt mich persönlich ernsthaft daran zweifeln, ob die Regierung die koreanische Kultur tatsächlich vor schlechten Einflüssen schützen will. Und erinnert mich an die Sache mit dem "Chickenburger" im nordkoreanischen Fastfoodrestaurant.
Micky Maus ist natürlich weltweites(nicht in jedem Land, aber in vielen) Kulturgut, aber auch mit der entsprechenden Botschaft.
Die Figur in Nordkorea ist aber nicht Micky Maus, sie sieht nur so aus. Man gaukelt der Öffentlichkeit also vor, dass Nordkoreas Kreative diese Kostüme autark nach der Juche-Ideologie entworfen haben, genau wie sie glauben soll, dass der "Chickenburger" eine Erfindung nordkoreanischer Köche ist. Die koreanische Kultur bietet genug Stoff, dass sich die Kultur auch ohne ausländische Einflüsse weiterentwickeln könnte, durch nordkoreranische Kreative. Dann wäre die Juche-Ideologie konsequent umgesetzt.
Diese Figuren jedoch hinterlassen den Eindruck, dass Nordkoreas Kreative nicht die Möglichkeit haben, kreativ zu sein. Was Juche auf dem Bereich der Kunst und Kultur unmöglich macht. Für mich ist das eine weitere negative Folge der Songun-Politik, die die Kunst instrumentalisiert und den Kreativen ihre Kreativität nennt. Wenn das so weiter geht, kommt die Kunst bald nur noch "von Oben" und ist somit keine Kunst mehr.
Zitieren
#75
(13.07.2012, 20:16)PDPARTEI schrieb: Die Figur in Nordkorea ist aber nicht Micky Maus, sie sieht nur so aus. Man gaukelt der Öffentlichkeit also vor, dass Nordkoreas Kreative diese Kostüme autark nach der Juche-Ideologie entworfen haben, genau wie sie glauben soll, dass der "Chickenburger" eine Erfindung nordkoreanischer Köche ist.
Wenn man ne Comicfiguren-Show möchte, gäbe es genug eigene Kreationen, die Tierfiguren sieht man als Wegweiser oder sowas in Nordkorea öfter, auch die Zeichentrickserie mit den kämpferischen Tieren werden die Meisten hier kennen. Warum man lieber die Disneyfiguren nimmt ist mir auch eher rätselhaft. Aber: Wie kommst du zu der Meinung, dass man das vorgaukeln möchte, dass diese ausländischen Sachen nicht ausländisch sondern koreanisch sind?
Zitieren
#76
KJU besucht mit der (un)bekannten Frau einen Kindergarten In Pyongyang:

http://www.kcna.kp/kcnadata/kor/photo/20...429-15.jpg

Ingesamt 24 Fotos (davon etliche mit uns schon bekannten jungen Dame) ist der KCNA der Kindergarten-Besuch Kim Jong Uns wert.
Zitieren
#77
(13.07.2012, 10:41)ml91 schrieb: Das komplette Konzert:


Eine OT-Frage dazu: Ganz am Anfang, als Kim Jong Un rein kommt, "rufen" die Zuschauer während des Klatschens mehrfach hintereinander so einen komischen Laut. Das ist mir jetzt schon in mehreren Videos aufgefallen, was hat das zu bedeuten, ist das ein Wort?
Zitieren
#78
(20.07.2012, 20:34)Ben Utzer schrieb:
(13.07.2012, 10:41)ml91 schrieb: Das komplette Konzert:


Eine OT-Frage dazu: Ganz am Anfang, als Kim Jong Un rein kommt, "rufen" die Zuschauer während des Klatschens mehrfach hintereinander so einen komischen Laut. Das ist mir jetzt schon in mehreren Videos aufgefallen, was hat das zu bedeuten, ist das ein Wort?

Ich denke, dass wird wohl dieses Manse sein, was wohl soviel wie ein Jubelruf sein soll ("Hurra", denke ich mal). Kann mich aber auch irren.
Zitieren
#79
Irgendwie sowas in der Richtung wird es wohl sein. Es scheint aber schon etwas recht besonderes zu sein, ich habe das bisher in den Videos nur gesehen, wenn Kim Jong Un aufgetreten ist. Auch hier im Video ganz am Ende hört man es wieder, aber erst als Kim Jong Un den Saal verlässt, noch nicht beim allgemeinen Klatschen für die Musiker.
Ich hab mal nach "Manse" gegooglet, da habe ich nur gefunden, dass das übersetzt "zehn tausend Jahre" heißt.
Zitieren
#80
(20.07.2012, 21:17)Ben Utzer schrieb: Irgendwie sowas in der Richtung wird es wohl sein. Es scheint aber schon etwas recht besonderes zu sein, ich habe das bisher in den Videos nur gesehen, wenn Kim Jong Un aufgetreten ist. Auch hier im Video ganz am Ende hört man es wieder, aber erst als Kim Jong Un den Saal verlässt, noch nicht beim allgemeinen Klatschen für die Musiker.
Ich hab mal nach "Manse" gegooglet, da habe ich nur gefunden, dass das übersetzt "zehn tausend Jahre" heißt.

Hm, dann solltest du dich in Zukunft wohl besser an Kuwolsan halten, wenn es um Übersetzungen geht Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste