Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Coronavirus
#21
Ein Artikel aus der DVR Korea zur aktuellen Lage:

COVID-19 und die DVRK, hinsichtlich des Breitengrades betrachtet

Unter weiterer Verbreitung von COVID-19, die der ganzen Welt Unruhe und Angst einjagt, stellt sich eine Frage, die viele Menschen für mysteriös halten. Es handelt sich darum, dass sich die Länder mit größter Anzahl von Angesteckten und Toten durch diese Virusinfektion auf gleichem Breitengrad befinden. Das ganze Territorium oder die meisten Teile der USA, Chinas, Italiens, Spaniens und Irans liegen auf 30°―45° nördlicher Breite. Ist es ein Zufall?

Es ist zwar eine Frage, über die man in Zukunft gründlich nachdenken soll, aber man weiß doch nicht, ob darin vielleicht irgendwelcher Kausalzusammenhang besteht. Wenn es wahr ist,  würden sich die Befürworter der Geopolitik darüber freuen, dass ihre Lehre nun sogar auf die Sphäre der Ausbreitung von Viren einwirkte.

Aber es gibt noch erstaunlichere Tatsache.

COVID-19 erfasste fast alle Länder und Regionen auf der Erde, aber die DVRK bleibt von der Viruskrankheit verschont, obwohl sie auf  gleichem Breitengrad wie China, die USA, Iran, Italien und Spanien liegt, welche von der Geißel COVID-19 am schwersten betroffen sind.

Was besagt das?

In der DVRK, die bereits seit etwa 70 Jahren das System der unentgeltlichen medizinischen Betreuung  eingeführt und ein fortschrittliches Gesundheitssystem ordentlich hergestellt hat, funktioniert das ausgezeichnete prophylaktische System, das alle  Vorsorge gegen eventuelle Fälle trifft.

Zudem hat die Führung der DVRK schon in der Anfangszeit, in der diese Seuche in der chinesischen Stadt Wuhan ausbrach, mit Voraussicht ein staatliches außerordentliches Vorbeugungssystem als Notmaßnahme hergestellt und alle dementsprechenden Arbeiten geschickt organisiert und angeleitet. Das koreanische Volk, das mit einem Herzen und einer Seele eng um den Führer geschart ist, hat nach dem Willen des Vorsitzenden Kim Jong Un wie ein Mann gehandelt.

Schließlich konnte diese Infektionskrankheit, die über Ozeane und Kontinente hinweg wütend grassiert und fast alle Länder und Regionen unseres Planeten heimsucht, kaum wagen, die DVRK zu befallen.

DVR Korea, 21. April 2020
www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Zitieren
#22
Der russische Botschafter Aleksandr Matsegora berichtet über die Auswirkungen der anti-Covid-19-Quarantäne-Maßnahmen der DVRK auf das Leben der Russen in Nordkorea:
https://www.nknews.org/2020/02/russian-a...y-perform/
Zitieren
#23
Ein Artikel aus der DVRK über den Bau des neuen Krankenhauses in Pyongyang:

In Pyongyang ist ein neues Krankenhaus im Bau befindlich

Am landschaftlich schönen Fluss Taedong in Pyongyang, Hauptstadt der Demokratischen Volksrepublik Korea, wird ein neues Krankenhaus gebaut.

Das Pyongyanger Krankenhaus wird auf einer räumlichen Achse zwischen dem Parteigründungsmonument und den Bronzestatuen des Präsidenten Kim Il Sung und des Vorsitzenden des Verteidigungskomitees Kim Jong Il auf dem Hügel Mansu jenseits des Taedong errichtet.

Das Bild aus der Vogelperspektive zeigt, dass auf dieser Achse ein lang gestreckter mehrstöckiger Großbau liegt, der den Sockel von zwei schräg gegenüberstehenden Hochhäusern auf der Seite des Flusses bildet. Beide Gebäude haben ein turmartiges Aussehen. Auf dem Dach des Gebäudes auf der Seite des Parteigründungsmonuments ist ein Heliport zu sehen. Bei flüchtigem Anblick kann man erkennen, dass das Krankenhaus einen sehr großen Umfang hat.

Am 17. März nahm Kim Jong Un, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, an der Feier zum Baubeginn für das Pyongyanger Krankenhaus teil und hielt eine Rede vor dem Bild aus der Vogelperspektive im Hintergrund.

Seiner Rede zufolge wird dieses Krankenhaus zu einem modernen Allgemeinkrankenhaus für die Förderung der Gesundheit der Bevölkerung erbaut. Die Partei der Arbeit Koreas und die Regierung der DVRK hat die konkrete Richtung festgelegt, das Pyongyanger Krankenhaus mit Blick auf die ferne Zukunft modern zu bauen. Danach besichtigten Funktionäre verschiedener Bereiche Krankenhäuser mit weltweit höchstem Entwicklungsniveau, und auf dieser Grundlage wurde die Konstruktion auf hohem Niveau geplant.

Kim Jong Un wies an, die Funktionäre, Ärzte und Krankenschwestern, die später im Pyongyanger Krankenhaus eingesetzt werden, vorzubereiten und praktische Maßnahmen dazu einzuleiten, die medizinische Betreuung intelligent und informationstechnologisch durchzuführen.

Dieses Krankenhaus wird zum 75. Gründungstag der Partei der Arbeit Koreas (10. Oktober 2020) fertig gestellt. Die Partei und Regierung Koreas betrachten die Entwicklung des Gesundheitswesens als eine politische Aufgabe für die Bewahrung und Veranschaulichung des Bildes ihres Sozialismus und als eine wichtige Angelegenheit, für die, ungeachtet der Bedingungen und Umstände, staatlicherseits vorrangige Kraft eingesetzt werden muss. Deshalb beschlossen sie, viele der diesjährigen Baupläne zu verschieben und für den Bau des Pyongyanger Krankenhauses vorrangige Kraft aufzubieten. Für die Bauarbeiten wurden die mächtigsten Baukräfte dieses Landes eingesetzt.

Die Welt leidet Not wegen COVID-19 als der Pandemie, aber in der DVR Korea, wo niemand angesteckt wird, erfolgt zurzeit voller Tatkraft der Bau des Pyongyanger Krankenhauses. Das zeigt, dass die DVRK fürwahr ein Land ist, das die Gesundheit und das Leben des Volkes bevorzugt. Es hat große Bedeutung in Hinsicht darauf, dass dieses Krankenhaus den Krankenhäusern mit weltweit höchstem Entwicklungsniveau gleichkommen würde. Diese Baumaßnahmen in diesem Land, das harten Widrigkeiten der feindlichen Kräfte ausgesetzt ist, deuten vieles an.

DVRK, Mai 2020

[Bild: 02.jpg]
www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Zitieren
#24
Naenara berichtet über einen Corona-Verdachtsfall in Kaesong:

Dringende Einberufung der außergewöhnlichen erweiterten Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK

In der Zeit, wo sich die Seuchenbekämpfung hart vollzieht, um die Einfuhr der Infektionskrankheit, die als ein großes Unheil der Welt die Menschheit bedroht, völlig zu stoppen, trat in der Stadt Kaesong ein Notfall ein, dass ein nach Südkorea geflüchteter, der in Verdacht auf die Ansteckung des bösartigen Virus kommt, erst in 3 Jahren gesetzwidrig über die Demarkationslinie am 19. Juni heimgekehrt hat.

[Bild: 4.jpg]

In der speziellen Anstalt für Prophylaxe untersuchte man mehrmals das Sekret aus dem Oberluftweg und Blut des widerrechtlichen Heimgekehrten und bekam ein zweifelhaftes Ergebnis, nach dem er als Angesteckter verdächtig sei. Diesbezüglich wurde er erst isoliert und wurden alle Menschen, die mit ihm Kontakt hatten, und die durch Kaesong gereisten Menschen unter der Verbindung mit dem betreffenden Bereich konsequent nachgefragt und erfasst sowie ärztlich untersucht und isoliert.

Das Politbüro des ZK der PdAK berief angesichts dessen, dass in der Stadt Kaesong eine Gefahr entstand, die ein tödliches und katastrophales Unheil auslösen kann, am 25. Juni im Hauptgebäude des ZK der Partei eine außergewöhnliche erweiterte Sitzung ein.

Kim Jong Un, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, nahm an der Sitzung teil.

An der Beratung nahmen auch die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK der PdAK teil.

Die Mitglieder des zentralen Notstandskommandostabes für Seuchenbekämpfung besuchten die Sitzung.

In den Videokonferenzsälen waren die Verantwortlichen Partei- und Verwaltungs-Funktionäre des Kabinetts, der Ministerien und der zentralen Organe.

Im Auftrage des Politbüros des ZK der Partei leitete Kim Jong Un die Sitzung.

Er erwähnte, dass eine gefährliche Lage entstanden sei, die uns glauben lassen kann, dass das bösartige Virus in unser Land eingeführt worden ist, obwohl wir in den vergangenen 6 Monaten im Landesmaßstab allseitig starke verteidigende Maßnahmen für Seuchenbekämpfung getroffen und alle Durchgänge abgewehrt wurden. Er teilte mit, am 24. Juni Vormittag, kurz nach der Meldung darüber, sei die Stadt Kaesong völlig blockiert und eine präventive Maßnahme getroffen worden, jeden einzelnen Stadtbezirk und Viertel zu isolieren.

Kim Jong Il erklärte angesichts der entstandenen Sachlage den Notstand in dem betreffenden Gebiet und erläuterte den Entschluss des ZK der Partei, das staatliche Notstandssystem für Seuchenbekämpfung zum höchsten Notstandssystem übergehen zu lassen und den Sonderalarm zu geben.

Er stellte die Aufgaben für Bereiche, welche die Organisationen der Partei und Massenorganisationen, die Machtorgane, die Organe für Öffentliche Sicherheit, die für Staatssicherheit und die Anstalten für Seuchenbekämpfung und Gesundheitseinrichtungen aktuell erledigen sollen.

Auf der Sitzung wurde der Beschluss des Politbüros des ZK der Partei über den Übergang des staatlichen Notstandssystems für Seuchenbekämpfung zum höchsten Notstandssystem mit Jastimme angenommen.

Er wies darauf hin, dass alle Sitzungsteilnehmer in ihren Bereichen und Einheiten organisatorische Arbeit für die Durchsetzung des Beschlusses des ZK der Partei sofort leisten und die Parteiorganisationen auf allen Ebenen und jeder Bereich mit grenzenloser Verantwortlichkeit und Selbstlosigkeit bezüglich der Hinweise und Unterstreichung des ZK der Partei gewissenhaft und am richtigsten in die Tat umsetzen sollten.

Er unterstrich, es sei notwendig, in der ganzen Partei und Gesellschaft starke organisatorische Disziplin herzustellen und die Einmütigkeit im Handeln und Denken zuverlässig zu sichern, die Ordnung, nach der alle der Führung des zentralen Notstandskommandostabs für Seuchenbekämpfung wie ein Mann absolut unterordnen und handeln, aufrecht zu erhalten und die Funktion und Rolle der Parteiorganisationen auf aller Ebene einwandfrei zur Geltung zu bringen.

Er bemerkte, dass alle dem Notstand gegenüberstehende Wirklichkeit ernstlich akzeptieren sollten, und appellierte an alle, – ohne das Zentrum im Denken und Handeln zu verlieren – verantwortungsbewusst und mit aller Hingabe der Führung des ZK der Partei treu und konsequent zu folgen, noch fester geschart um das ZK der Partei entstandene Vorbeugungskrise zu überwinden und so auf jeden Fall das Wohlergehen unseres Volkes und die Sicherheit des Vaterlandes zu schützen.

Die Sitzung erwähnte ernsthaft eine schäbige Sachlage vom Wachdienst an der Front in betroffener Gegend, wo ein Nordflüchtling entstand, und besprach, dass die Zentrale Militärkommission den Bericht über konzentrierte Untersuchungsergebnisse bekommen, die dafür verantwortliche Truppe ernstlich bestrafen und dementsprechende Maßnahmen treffen sollte.

Naenara, 2020-07-26


Und hier die Meldung in englischer Sprache:

Political Bureau of WPK Central Committee Meets for Emergency Enlarged Session

At the time when the anti-epidemic campaign has been intensified to thoroughly check the inroads of the worldwide pandemic, an emergency event happened in Kaesong City where a runaway to the south, who is suspected to have been infected with the virulent virus, returned on July 19 after three years of his runaway by illegally crossing the Military Demarcation Line.

The anti-epidemic organization said that as an inconclusive result of having been diagnosed as having infectious virus was made through several medical tests of the secretion of that person's upper airway and blood, the person was put under strict quarantine as a primary step and all the persons in Kaesong City who contacted that person and those who have been to the city over the last five days are being thoroughly investigated, medically examined and quarantined, keeping in touch with the relevant sector.

The Political Bureau of the Central Committee of the Workers' Party of Korea convened an emergency enlarged meeting in the office building of the WPK Central Committee on July 25 as regards the dangerous situation in Kaesong City that may lead to a deadly and destructive disaster.

Kim Jong Un, chairman of the WPK, chairman of the State Affairs Commission of the Democratic People's Republic of Korea and supreme commander of the armed forces of the DPRK, attended the meeting.

The meeting was also attended by members and alternate members of the Political Bureau of the WPK Central Committee.

Present there as observers were members of the Central Emergency Anti-epidemic Headquarters.

Leading Party and administrative officials of the Cabinet, ministries and national agencies, members of the executive committees of provincial Party committees and senior officials of the provincial-level leading organs were present in the video conferencing rooms as observers.

Upon authorization of the Political Bureau of the WPK Central Committee, Chairman Kim Jong Un presided over the meeting.

Despite the intense preventive anti-epidemic measures taken in all fields throughout the country and tight closure of all the channels for the last six months, a critical situation has occurred in which it can be said that the vicious virus has entered the country, the Supreme Leader said, referring to the fact that a preemptive measure was taken on the afternoon of July 24 immediately after receiving the report on it to totally block Kaesong City and isolate each district and region from the other.

To address the present situation, he declared a state of emergency in the relevant area and clarified the determination of the Party Central Committee to shift from the state emergency anti-epidemic system to the maximum emergency system and issue a top-class alert.

He specified tasks for each sector which should immediately be implemented by Party and working people's organizations, power, public security and state security organs and anti-epidemic and public health institutions.

The meeting unanimously adopted a decision of the Political Bureau of the WPK Central Committee on switching from the state emergency anti-epidemic system to the maximum emergency system.

He instructed all the participants to immediately organize works to carry out the decision of the Political Bureau of the Party Central Committee in their fields and units, and party organizations at all levels and every field to ensure and guarantee the most correct implementation of the directions and assignments of the Party Central Committee with a sense of great responsibility, loyalty and devotion.

He underscored the need to thoroughly maintain strict organizational discipline and ensure the unity in action and thinking throughout the Party and society, to keep order by which everyone absolutely obeys the command of the emergency anti-epidemic headquarters and moves as one under it and for party organizations at all levels to perform their function and role perfectly.

He said that everyone should face up to the reality of emergency gravely, calling on them all to overcome the present epidemic crisis by remaining faithful and consistent to the leadership of the Party Central Committee with responsibility and devotion without losing the focus of thinking and action and uniting more closely behind it so as to defend the welfare of the people and security of the country without fail.

The meeting sternly pointed out the loose guard performance of the frontline unit in the area where the runaway to the south occurred, and decided that the Central Military Commission of the WPK would get a report on the results of an intensive investigation of the military unit responsible for the runaway case, administer severe punishment and take necessary measures.

Naenara/KCNA 2020-07-26
www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Zitieren
#25
Neues aus Kaesong, berichtet von Naenara am 31.07.2020:

Choe Ryong Hae erkundigte sich nach der Tätigkeit für Notstandprophylaxe in der Stadt Kaesong

Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Erster Vizevorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVR Korea, erkundigte sich nach der Tätigkeit für Notstandprophylaxe in der Stadt Kaesong.

[Bild: t.jpg]

Um den Beschluss der erweiterten Krisensitzung des Politbüros beim ZK der Partei durchzuführen, machte er einen Rundgang durch die dringend stationierten Prophylaxenposten in der Stadt Kaesong und dem angegrenzten Gebiet und informierte sich eingehend über die Sachlage der Prophylaxe und der Frachteinführung.

Dank der Maßnahme der Partei und des Staates werden Lebensmittel, Medikamente und andere Frachten, welche für das Leben der Bewohner in der Stadt Kaesong notwendig sind, konzentriert versorgt. Demnach, unterstrich er, solle man die Desinfektion und die Quarantäne gemäß den prophylaktischen Forderungen streng vornehmen.

Auf der Vor-Ort-Beratung wurden die Fragen dafür besprochen, dass die für Prophylaxe eingesetzten Mitarbeiter mit unbegrenzter Loyalität, Verantwortung und Selbstlosigkeit die Anordnungen und Arrangements des ZK der Partei extra korrekt in die Tat umsetzen und durch besseres Zusammenwirken mit betreffenden Organen konsequente und stabile Maßnahme treffen sollen.

Naenara, 2020-07-31
www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Zitieren
#26
Hier kann man gut sehen, wie Vorbildlich die Sicherheitsvorkehrungen im Alltag in Pjöngjang aussehen.

https://www.youtube.com/watch?v=OO4JPnNK1Iw
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste