Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nordkoreanisache Produkte in Südkorea
#1
Im Süden Koreas sind Produkte aus dem Norden derzeit zunehmend nachgefragt:

https://thediplomat.com/2018/05/hankerin...econsider/
http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten
#2
(16.05.2018, 04:49)fadprk schrieb: Im Süden Koreas sind Produkte aus dem Norden derzeit zunehmend nachgefragt:

https://thediplomat.com/2018/05/hankerin...econsider/

Die zitierte Quelle erscheint mir irgendwie als "fake news" ...

Die Zeitung "the diplomat" und vermutlich auch der Verfasser des zitierten Artikels kommen aus den USA ... wo leicht auf nordkoreanische Internetseiten zugegriffen werden kann.
in dem Artikel wird ja immer wieder die nordkoreanische Internetseite "Sogwang" samt deren angepriesenen Produkten  erwähnt.
Diese Seiten können wir hier in Europa oder auch die Amerikaner lesen, aber niemand (außer dem Geheimdienst dort?) in Südkorea !

Der südkoreanische Präsident und die südkoreanische Regierung organisieren und promoten freundliche Beziehungen mit dem Norden; das gilt aber nur für staatliche Institutionen in Südkorea.

Aber auf individueller Basis herrscht in Südkorea in Bezug zu Nordkorea nach wie vor Eiszeit. Da hat sich im Vergleich zu den vorangegangenen Regierungen nichts geändert:
In Südkorea kann immer noch nicht auf nordkoreanische Internetseiten zugegriffen werden, die sind im Süden nach wie vor verboten.
Auch die Interseite "nordkorea-info.de" ist in Südkorea immer noch gesperrt ... ein Südkoreaner, der sich in Südkorea positiv über die nordkoreanische Politik äußert oder (ohne Erlaubnis der südkor. Behörden) versucht, Kontakte zu Nordkoreaner herzustellen oder ohne Erlaubnis der südkor. Behörden nach Nordkorea zu reisen, ist erster Kandidat fürs Gefängnis in Südkorea.
Auch die südkor. Notstandsgesetze, die die nun im Amt bedindlichen Regierungsmitglieder früher angriffen und deren Aufhebung forderten, sind nach wie vor gültig ... (die sind ja sehr praktisch, um innenpoltische Konkurrenten in Schach zu halten)

In Südkorea gibt es schon seit vielen Jahren Restaurantketten wie "Hamhung Kalte Nudelsuppen" oder "Pyongando Blutwurst", aber alle sind südkoreanische Firmen mit südkoreanischen Produkten, nur der Name der Restaurants enthält nordkorenische Geographie ...

Fazit: die Leichtigkeit mit der der Autor des Artikels in "the diplomat" das Interesse der Südkoreaner an nordkoreanischen Produkten (>Lebensmittel) beschreibt, ist wohl überall möglich, nur nicht in Südkorea!
Antworten
#3
Danke, lieber Kuwolsan, für die ausführliche Erklärung/Klarstellung. Ich hatte mich auch schon gewundert, wie man im Süden des Landes auf Webseiten des Nordens aufrufen kann.

Interessanterweise ist es nach meinem Kenntnisstand in Japan nicht gestattet, nordkoreanische Produkte einzuführen. Bei japanischen Touristen, die von einem DVRK-Aufenthalt nach Japan zurück kommen, wird das Reisegepäck speziell nach nordkoreanischen Produkten durchsucht und diese einbehalten. Weißt Du dazu Näheres?
http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste