Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PC Betriebssystem in Korea
#31
Sind die nicht alle mit ios ausgestattet?
Zitieren
#32
(18.10.2012, 16:37)beebopp schrieb: Sind die nicht alle mit ios ausgestattet?

Seit wann ist iOS ein PC-Betriebssystem.
Hoffe meinst du nur ironisch (nehme ich einfach mal an) Big Grin
Zitieren
#33
Nach ein paar Minuten des Ausprobierens, habe ich noch zwei Schnappschuesse gemacht. Wenn man sich etwas mit Linux auskennt, dann findet man sich doch leicht zurecht.
Dieses schöne Hintergrundbild liegt dem Betriebssystem bei. Ein paar Programme, Office usw. habe ich von der zweiten CD nachinstalliert.

Im zweiten Bild seht ihr die Programme, welche man von CD2 noch installieren kann.

[Bild: Desktop.jpg][Bild: Install.jpg]

Insgesamt macht das Betriebssystem einen sehr guten, stabilen Eindruck und muss sich nicht hinter Windows verstecken.
Zitieren
#34
(19.10.2012, 13:39)teardown schrieb: Nach ein paar Minuten des Ausprobierens, habe ich noch zwei Schnappschuesse gemacht. Wenn man sich etwas mit Linux auskennt, dann findet man sich doch leicht zurecht.
Dieses schöne Hintergrundbild liegt dem Betriebssystem bei. Ein paar Programme, Office usw. habe ich von der zweiten CD nachinstalliert.

Im zweiten Bild seht ihr die Programme, welche man von CD2 noch installieren kann.

[Bild: Desktop.jpg][Bild: Install.jpg]

Insgesamt macht das Betriebssystem einen sehr guten, stabilen Eindruck und muss sich nicht hinter Windows verstecken.

Wie siehts mit der Sicherheit oder dem Resourrcenverbrauch aus.
Linux braucht ja generell eher wenig High-End-Hardware.
Das würde mich auch mal interessieren.
Zitieren
#35
Hallo Pjöngjang!
Wie sicher das Betriebssytem ist, kann ich nicht genau sagen.
An Sicherheitsupdates komme ich als Europäer nicht heran, das ist ein Problem. Ansonsten betrachte ich Linux als sicher, da dafür weniger Viren und Trojaner programmiert werden als für Windows.
Habe es auch nur zum Testen installiert.

Die Mindestanforderungen für die Hardware sind mit 800 Mhz und mit 256 MB RAM angegeben, mehr benötigt es auch nicht.
Zitieren
#36
(19.10.2012, 15:15)teardown schrieb: Die Mindestanforderungen für die Hardware sind mit 800 Mhz und mit 256 MB RAM angegeben.

Die Anforderungen zu erfüllen sollte ja kein Problem darstellen (auch in Nordkorea nicht).
Mein alter Rechner, den meine Eltern damals glaube 2002 gekauft haben hatte ja bereits einen Pentium 4 Professor mit einer Taktfrequenz von 1,8 Ghz und auch 256 MB RAM.
Zitieren
#37
Ein durchaus interessantes Thema.
Ich versuche gerade Red Star OS 2.0 in einer virtuellen Maschine zu installieren und scheitere dabei bereits in der Partitionszuteilung.

Zugeteilt habe ich ca. 9gb, doch was sagt diese Fehlermeldung nun aus ?


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#38
Er schlägt die Partition vor. Wähle den unteren Eintrag und bestätige die Eingaben, damit er die Partition erstellen und formatieren kann.
Wenn du kein koreanisch kannst, hast du wenig Freude am System. Das einzigste was brauchbar ist, ist die shell. Dort ist alles in englisch.
Schau dir die firewall an (iptables)
Zitieren
#39
(23.10.2012, 08:13)egkr1 schrieb: Er schlägt die Partition vor. Wähle den unteren Eintrag und bestätige die Eingaben, damit er die Partition erstellen und formatieren kann.
[..]

Ah, vielen Dank. Ich war mir sicher, dass ich die Partition bereits ausgewählt hatte. Nun läuft die Installation.

Zitat:[..]
Wenn du kein koreanisch kannst, hast du wenig Freude am System. Das einzigste was brauchbar ist, ist die shell. Dort ist alles in englisch.
Schau dir die firewall an (iptables)
Ob ich Freude daran haben werde ist so eine Sache, ich bin erstmal nur neugierig und möchte mir das Ganze einfach mal anschauen.
Zitieren
#40
Ich tue es mal hier rein:

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste