Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Weitere Auftritte der Moranbong Band
#31
(11.11.2012, 22:38)egkr1 schrieb: Wenn Du nordkoreanische Musikgruppen meinst, eher nicht.
Gerade Rock und Popmusik entsprechen nicht den sozialistisch/kommunistischen Vorstellungen von Kultur.
Walter Ulbricht, ich glaube er war kein sogenannter Revisionist sondern glühender Anhänger des stalinistischen Personenkults, wies auf dem 11. Plenum darauf hin, das wir das ständige "yeah, yeah, yeah" nicht bräuchten.
Wenn dann also derartige Gruppen auftraten, sollten sie mit Berufsverboten belegt werden, weil wir so etwas nicht brauchten (sieh scirocco).
Jedenfalls in den Augen der Stalinisten.

1. Gab es keinen stalinistischen Personenkult und 2. War Walter Ulbricht kein Stalinist.
Antworten
#32
(12.11.2012, 13:55)Juche schrieb: 1. Gab es keinen stalinistischen Personenkult und 2. War Walter Ulbricht kein Stalinist.

Schwachsinn. Beides waren Tatsachen. Ich schreibe das deiner jugendlichen Unwissenheit und der Borniertheit zu, alles zu ignorieren, was dir nicht in den ideologischen Kram paßt.
Beschäftige dich mal mit der entsprechenden Literatur (nein, keiner imperialistischen Hetzpropaganda, sondern authentischen Büchern, Artikeln, Filmen, Liedern, etc., die zu Stalins Lebzeit in seinem Einflußgebiet entstanden sind) und du wirst sofort erkennen, daß das Gegenteil richtig ist.

Aber lassen wir das Thema. Hier geht es um aktuelle nordkoreanische Musik und nicht um die Gespenster der versunkenen Vergangenheit.


P.S. A propos Stalin in Nordkorea: Wie erwähnt, habe ich dort nur ein Stalin-Bild gesehen, im Museum der Parteigründung, im Versammlungsraum im 1.OG, rechts oben an der Wand, neben Lenin (Marx und Engels hängen auf der anderen Seite).
Es gibt noch ein weiteres Porträt. Im Geschenkemuseum im Myohang-Gebirge, über der von ihm geschenkten gepanzerten ZIL-Limousine.
Antworten
#33
Naja Ulbricht meinte mal, dass Stalin kein Klassiker des Marxismus-Leninismus gewesen sei. Das kam allerdings erst im Zuge der Entstalinisierung Chruschtschows. Ob Ulbricht nun ein "Stalinist" war oder nicht kommt dann ganz drauf an aus welchem Standpunkt man das betrachtet - für Gegner Stalins war er einer, aber für Leute wie z.B. Enver Hoxha, bzw. dessen Anhänger (Die Vertreter der reinsten Lehre) war er ein Revisionist.
Stalin selbst hat sich übrigens ab und zu gegen den Personenkult geäußert...sehr aktiv war er aber anscheinend auch nicht dagegen...

Kim Jong Il schrieb übrigens noch 1996, dass die PdAK Stalin hochhält.
Antworten
#34
(12.11.2012, 20:10)K70-Ingo schrieb: P.S. A propos Stalin in Nordkorea: Wie erwähnt, habe ich dort nur ein Stalin-Bild gesehen, im Museum der Parteigründung, im Versammlungsraum im 1.OG, rechts oben an der Wand, neben Lenin (Marx und Engels hängen auf der anderen Seite).
Es gibt noch ein weiteres Porträt. Im Geschenkemuseum im Myohang-Gebirge, über der von ihm geschenkten gepanzerten ZIL-Limousine.

Zwei Bilder vom vierten Klassiker? Gut so.

@ ml: Bei Ulbricht bin ich unschlüssig. Einerseits ist da der von vor '56 und der nach '56.

Ich denke, vor '56 war er Marxist-Leninist, nach '56 nicht mehr.

On-Topic: Die Mitglieder der Band



Antworten
#35
(12.11.2012, 20:48)Juche schrieb: @ ml: Bei Ulbricht bin ich unschlüssig. Einerseits ist da der von vor '56 und der nach '56.
Ich denke, vor '56 war er Marxist-Leninist, nach '56 nicht mehr.

In erster Linie denke mal daran, wer ihn 1945 eindeutigst instruiert nach Deutschland geschickt hat. Also.

Noch'n "also": jeder, vor allem jeder Ausländer, der die 30er Jahre in Moskau, in der UdSSR überhaupt, überlebt hat -Stichwort "Hotel Lux", das sagt dir sicher was- war definitiv ein Stalinist. Und nichts anderes.
Antworten
#36
Es gibt eine Facebookseite der Moranbong Band:
http://www.facebook.com/MoranbongBand

Und ein neues video

http://www.youtube.com/watch?v=iDEY75Qpe7E
Antworten
#37
Die Moranbongband trat am 21.12.2012 im Mokran House in Pyongyang vor verfienten wissenshaftlern aufSmileSmile
http://www.youtube.com/watch?v=H-k0h9a078I

.doc   Moranbong.doc (Größe: 290 KB / Downloads: 8)


Angehängte Dateien
.pdf   Moranbong.pdf (Größe: 279,91 KB / Downloads: 8)
Antworten
#38
Joint Performance Given

The joint performance "The Voice of the Mother" was given for the participants in the Fourth Conference of Cell Secretaries of the Workers' Party of Korea (WPK) by the Moranbong Band and the State Merited Chorus of the Korean People's Army in Pyongyang on Friday.
The performance began with "National Anthem". Put on the stage were chorus "Internationale", mixed chorus and chorus "Recollection of the 20th Century", instrumental music and pangchang "Are We Living Like in Those Days", female chorus and chorus "Forever with the Leader and the Party" and other colorful numbers.

[Bild: 2013-02-02-03-01.jpg]

The performers sang high praises of the immortal exploits President Kim Il Sung and leader Kim Jong Il performed by strengthening and developing the WPK into a revolutionary party of Juche, powerful general staff of the Songun revolution and genuine motherly party.
Also put on the stage were songs "Fly Higher Our Party Flag" and "The People Are Single-minded" which the dear respected Marshal Kim Jong Un made resound forth on the road of advance in the new century of Juche.
The performance was perfect in contents and style as it was music representation of fresh level thanks to unique and dynamic delineation of profound and rich emotion and melody through a good combination of Korean-style light music, orchestral music and chorus, fascinating and three dimensional stage decor and peculiar lighting, etc. It instilled into the audience pride and honor of ushering in the era of high level of civilization and efflorescence of thriving Korea.
Among the audience were Kim Ki Nam, Choe Thae Bok, Pak To Chun and Kim Yong Chun, members of the Political Bureau of the Central Committee of the WPK, O Kuk Ryol, Kim Yang Gon, Kim Yong Il, Kim Phyong Hae, Kwak Pom Gi, Mun Kyong Dok, Ro Tu Chol, Ri Pyong Sam, Jo Yon Jun and Thae Jong Su, alternate members of the Political Bureau of the C.C., the WPK, party leading officials here and provinces and the participants of the conference.
Rodong Sinmun
Antworten
#39
Die Moranbong Band und die "first lady" setzen auch neue Maßstäbe bei der Haarmode, fast wie bei uns.

http://english.hani.co.kr/arti/english_e...01935.html
Antworten
#40
Nach längerer (Zwangs-?)Pause gab es wieder zwei Auftritte der Moranbong Band und zwar am 17. und am 22. März.

Das Konzert am 17. März fand in einer kleineren Konzerthalle (in welcher?) vor einer überschaubaren Zahl an Militärs plus Kim Jong Un statt. Über dieses Konzert zeigt die "Stimme Koreas" ein kurzes Video:

https://www.youtube.com/watch?v=PovVFRDa...2ExBz261Eg

Unter den Militärs war auch Kim Yo Jong, die jüngere Schwester Jong Uns, sie wird vom Fernsehsprecher expressis verbis erwähnt.

Am 22. März fand dann ein Konzert offensichtlich ohne besonderen Anlass (mit denselben präsentierten Liedern wie am 17.3.?) im großen Saal des 25.4. (~ 8.2.) KVA-Kulturhauses vor großer Zuschauermenge - darunter auch Ri Sol Ju - statt:

http://www.kcna.co.jp/item/2014/201403/n...-01ee.html

War das vor ausgewähltem, zahlenmäßig kleinem Publikum gegebene Konzert am 17.3. eine Art Probekonzert für den großen Auftritt am 22.3. ?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste