Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Air Koryo
#1
Vor einiger Zeit hat wohl eine recht umfangreiche Planespottertour in die DVRK statt gefunden. Ein paar Ergebnisse hiervon sieht man hier:

http://www.flickr.com/photos/theflyingpilot/page2/

U.a sind neben Aufnahmen von den unterschiedlichen Air Koryo Fluggerätschaften die Flughäfen in Pyongyang und Urang bei Chongjin (Provinz Hamyong) zu sehen.
Antworten
#2
Dieses Jahr hat der englische Reiseveranstalter "Juche Travel" schon zwei dieser Spezial-Touren für Flugzeug-Enthusiasten organisiert, drei weitere Touren sollen noch folgen.

Diskussionen über diese Touren bei airliners.net:

http://www.airliners.net/aviation-forums...n/5521307/

und

http://www.airliners.net/aviation-forums...in/222689/
Antworten
#3
Air Koryo dürfte in Kürze ein neues russisches Kleinpassagierflugzeug vom Typ Antonov An-148 für kurze und mittellange Strecken übernehmen:

Die Photos zeigen das Flugzeug noch vor der Übergabe an Koryo Airways auf dem Werksflughafen von Antonov in Kiev:

http://www.airliners.net/photo/Air-Koryo...2203614/M/
Antworten
#4
Air Koryo muß die Flotte modernisieren, anderfalls wird China die Luftrechte verweigern. Mit neuen Maschinen wäre dann auch ein Service in die EU denkbar.
http://www.nknews.org/2013/01/north-kore...-airports/
Antworten
#5
Schade, ich fand die älteren Maschinen spannend - im positiven, als auch im negativen Sinne.
Antworten
#6
(18.01.2013, 01:19)ml91 schrieb: Schade, ich fand die älteren Maschinen spannend - im positiven, als auch im negativen Sinne.

Kein Grund zur Sorge. Die älteren Maschinen werden sicherlich noch einige Zeit für den Inlandsverkehr eingesetzt werden.
Antworten
#7
Ist es eine Androhung oder Zweckoptimismus?

Ein gewisser Jo Song-Gyu, angeblich Chef der nordkoreanischen Tourismusbehörde(?) soll gegenüber deutschen Reisezeitschriften behauptet haben, dass die Air Koryo bis zu 12(!) Airbus-Flugzeuge anschaffen möchte, um damit neue Ziele in Europa und Südastasien anfliegen zu können ...

http://biztravel.fvw.de/nordkorea-air-ko...23986/4070

Nachfolgend könnte es sich um die nicht zitierte Originalquelle handeln, da steht aber (noch) nichts von der Airbus-Flugzeugen drinnen (schon aber von möglichen Flügen nach Europa):

http://www.kcna.co.jp/item/2013/201308/n...-25ee.html
Antworten
#8
Fotos einer weiteren (zweiten) Antonov An-148 für die Air Koryo sind nun im Internet aufgetaucht, aufgenommen im Jänner 2015 auf dem Flugplatz Svyatoshino, dem Werksflughafen der ukrainischen Antonov-Flugzeugwerke in Nordwesten von Kiew.

Die Lackierung des Flugzeuges erweckt bei mir allerdings noch den Eindruck der Unvollständigkeit:

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:A...shino.jpeg
Antworten
#9
In Flugreservierungssystemen wird ab 29. März ein Linienflug der Air Koryo angezeigt, der zweimal pro Woche - Donnerstag und Sonntag, jeweils mitten in der Nacht - durchgeführt werden soll:

JS157 FNJ-PVG 22:30 – 23:30 T20 47
JS158 PVG-FNJ 00:30 – 03:30 T20 47

FNJ = Pyongyang Sunan-Flughafen
PVG = Shanghai Pudong-Flughafen
T20 = Tupolev 204 (das Flugzeug)
JS = Abkürzung für Air Koryo

Schon bisher bot Air Koryo unregelmäßig Charterflüge zwischen Pyongyang und Shanghai an.
Antworten
#10
Rein zufaellig bin ich hier auf zwei deutsche Berichte ueber die Reise von Luftfahrt-Enthusiasten nach Nordkorea gestossen.

http://magazin.ctour.de/ctour-on-tour-lu...-nordkorea
http://magazin.ctour.de/ctour-on-tour-lu...-abenteuer

Erfreulich objektiv!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste