Gesetz gegen Geldwäsche und finazielle Unterstützung (2016) - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Gesetz gegen Geldwäsche und finazielle Unterstützung (2016)

Intern > Div. Artikel, noch zuzuordnen > Recht und Gesetze

Angenommen wurde das DVRK-Gesetz gegen Geldwäsche und finazielle Unterstützung für Terrorismus

In der DVR Korea wurde das Gesetz gegen Geldwäsche und finanzielle Unterstützung für Terrorismus verabschiedet.

Am 20. April 2016
wurde der betreffende Erlass des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der DVRK veröffentlicht.

Dieses Gesetz besteht aus 6 Kapiteln und 40 Artikeln.

Im ersten Kapitel (Artikel 1–6) werden die Hauptfragen dieses Gesetzes wie Pflicht und Prinzipien dieses Gesetzes, Organisation des staatlichen Schlichtungsausschusses, Objekte dieses Gesetzes bestimmt.

Im zweiten Kapitel (Artikel 7–24) werden Identifikation von Geschäftsführer, Innenanmeldessystem über Massen- und verdächtige Geschäfte, Anmeldung und Geheimhalung und die anderen Obliegenheiten und Arbeitsprinzipien der meldepflichtigen Einrichtungen bestimmt.

Im Kapitel 3 (Artikel 25–28) werden die Fragen in Bezug auf Institution für Finanzinformationen wie deren Zugehörigkeit, Stellung, Aufgaben und Befugnisse und Verwaltung der Datenbasis festgelegt.

In Bezug auf Aufsicht- und Kontrollbehörde werden im Kapitel 4 (Artikel 29–31) Aufgaben und Kompetenzen des Finanzaufsichtsorgans und Aufgaben des Zollamtes und Aufgaben und Kompetenzen des Justizorgans bestimmt.

Die Prinzipien bei der interantionalen Zusammenarbeit, die dafür zuständige Institution und Formen der internationalen Zusammenarbeiten werden im Kapitel 5 (Artikel 32–34) bestimmt.

Im Kapitel 6 (Artikel 35–40) werden Strafobjekte, Anmeldungen und deren Behandlungen festgelegt.

Nach dem Erlass wird das DVRK-Gesetz für Bekämpfung der Geldwäsche, das am 25. Oktober Juche 95 (2006) angenommen wurde, außer Kraft gesetzt.


Naenara, Mai 2016

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt