Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wieder mehr Kriegsrethorik
China warnt Nordkorea vor dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen -- http://www.epochtimes.de/china-warnt-nor...60868.html

Moskau warnt Nordkorea vor weiterem Schüren von Spannungen -- http://de.ria.ru/politics/20130207/265478334.html

Nordkorea droht Vereinten Nationen -- http://german.ruvr.ru/2013_01_27/102614239/

Die einzig vernünftige Meldung der letzten Tage:
Nach Lachverbot: Nordkorea wird Partnerland des Berliner Karnevals -- http://www.tagesspiegel.de/kultur/satire...55982.html
Zitieren
(08.02.2013, 19:22)egkr1 schrieb: China warnt Nordkorea vor dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen -- http://www.epochtimes.de/china-warnt-nor...60868.html

Na ob das stimmt? Auf Radio China war heute davon nichts zu hören.
Zitieren
(08.02.2013, 19:51)teardown schrieb: Na ob das stimmt? Auf Radio China war heute davon nichts zu hören.
Wie denn auch? Schließlich ist die verlinkte "Epoch Times" das Schmierblatt der antichinesisch-antikommunistischen Sekte "Falun Gong".
Zitieren
Ihr habt ja recht.
Ihr solltet aber alle Meldungen durchlesen und nicht gleich losbellen.

Für die Meldung des tagesspiegels, es ist die letzte, die ich angeführt habe, lege ich meine Hand ins Feuer. Es ist die absolute Wahrheit, stalin hätte sie bestätigt wenn ihn nicht die Würmer so lieb gehabt hätten.
Zitieren
Danke rroft, die von ekgr1 verlinkte Seite kam mir schon, na sagen wir mal, suspekt vor.
Zitieren
Der Wikipedia-Artikel zur Falun Gong-Bewegung: http://de.wikipedia.org/wiki/Falun_Gong
Zitieren
[Bild: antikriegsdemohx0z1mp2kw.png]
Machtvolle Manifestation der antiimperialistischen Friedensbewegung Chiles. Fotos: „Remolino Popular“

Am 1. Februar fand in Santiago de Chile, der Hauptstadt Chiles, eine Protestdemonstration gegen die US-Machenschaften zur Unterdrückung der Demokratischen Volksrepublik Korea statt. Die Demonstration wurde von der Kommunistischen Partei Chiles (Proletarische Aktion) organisiert.
Zu Beginn der Demonstration, an der Hunderte Menschen, einschließlich der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Partei, Eduardo Artés, sowie weitere Mitglieder der Parteiführung, örtliche Parteimitglieder und Gewerkschafter, teilnahmen, wurde ein Kommuniqué des Politbüros des ZK der Partei verlesen, in dem der UNO-Sicherheitsrat als Marionette der USA, welche der DVRK das souveräne Recht auf die friedliche Nutzung und Erforschung des Weltraums verwehren wollen, verurteilt. Auch wurde die Doppelmoral der UNO, die über den Atom- und Massenvernichtungswaffen- und Langstreckenraketenbesitz einiger dauernd UNO-Resolutionen verletzender Länder schweigt, angeprangert.
Die Demonstranten riefen alle souveränen und den Sozialismus anstrebenden fortschrittlichen Kräfte der Welt auf, in den wachsenden Chor jener, die die antikoreanischen Umtriebe der USA-Imperialisten verurteilen, einzustimmen und bekundeten ihre Solidarität mit dem koreanischen Volk unter der Führung des hochverehrten Kim Jong Un.
Sie marschierten zur US-Botschaft in Santiago de Chile, trugen rote und DVRK-Fahnen sowie Transparente mit den Aufschriften „Wir unsterstützen Volkskorea“ und „Nieder mit dem USA-Imperialismus!“ und riefen antiamerikanische Losungen. (KCNA und KFA Switzerland)
Zitieren
Habe mal Bilder von der Demo rausgesucht:

[Bild: 601333101513278tk5u1xl2d.jpg]

[Bild: 48473837964618eyfwuiq16s.jpg]
Zitieren
Nach Hunderten von Demonstranten sieht mir das aber nicht aus.
Zitieren
Eigentlich ist das doch schon eine seltene, bemerkenswerte Begebenheit: eine Pro-Nordkorea-Demo außerhalb der DPRK. Das läßt mich überlegen, ob es sowas schon woanders gegeben hat. Weiß jemand was dazu?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste