Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
John Dresnok Dokumentation
#11
sehr interessanter Film
Antworten
#12
Ja- das würde ich auch gern genauer erklärt haben. Also Propaganda und Farben usw.
Ich hab mir den Film angesehen. Im Ganzen war das eher ein Zusammenschnitt mit all seinen Höhen und Tiefen.
Verschiedene Kameras, verschiedenen Zeiträume der Aufnahmen, verschiedenes Filmgrundmaterial.
Sicherlich auch verschiedene Kameraleute.
Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Im übrigen habe ich den Verdacht, daß es "die typische amerikanische Dokumentation" nicht gibt.
Man denke nur mal an wie hieß er noch ...?....
Ich habs:
Michael Moore- da ist soooo ein Unterschied zu z.B. Julien Bryan oder dagegen wieder Errol Morris

Da sind schon große Unterschiede sichtbar.
Gibt es eigentlich einen nordkoreansichen Michael Moore? Also ich meine - jemanden, der im Lande selbst kritische Dokumentarfilme dreht - auch über den Staatschef?


Ich habe mal in einer Eheberatung gesessen:
Grundsatz war dort immer:

Es werden keine Wörter verwendet wie:
"typisch" ....
Weil das nichts zur Sache beitrug.

Also am besten wir besprechen das über Film-Sekunden und Auswertung der Farben.
Und manche Dinge kann man auch verschieden sehen. das soll es geben
Antworten
#13
Ich rede von den aktuellen Aufnahmen aus der DVRK, die eindeutig farbloser sind als in der Realität ;-)
Antworten
#14
(22.12.2011, 23:07)ml91 schrieb: Ich rede von den aktuellen Aufnahmen aus der DVRK, die eindeutig farbloser sind als in der Realität ;-)
nenn doch mal einen Abschnitt (bzw. eine Minute), in dem das deutlich wird. Ich kann wirklich nichts dergleichen finden (zumal in diesem Film sowieso nicht oft die USA gezeigt werden; ein Vergleich ist dann sowieso kaum möglich).
Antworten
#15
Die theatralisch musikalische Untermalung ist oft ein gern-gesehenes Stilmittel amerikanischer Propaganda.
Antworten
#16
(23.12.2011, 12:54)Songun schrieb: Die theatralisch musikalische Untermalung ist oft ein gern-gesehenes Stilmittel amerikanischer Propaganda.
nicht nur dort.

Es ist ein Stilmittel jedweder Propaganda. Und nicht nur der Propaganda - in jedem Dokumentarfilm wird es angewendet. Selbst in Tierfilmen...



aber mich würde immer noch interessieren, wo in dem Film Nordkorea farbloser dargestellt wird als Amerika des gleichen Zeitraums. Wird dort überhaupt Amerika gezeigt? Ich kann mich jetzt nicht erinnern, aber ich habe nicht mehr den ganzen Film im Kopf.
Antworten
#17
Ja-genau- das würde ich auch gern beantwortet haben.
Wieso behaupten mI91 Songun erst Dinge und dann kommt keine sachliche Analyse.
Sie haben doch das Wissen- teilen Sie es bitte mit uns.
Antworten
#18
Ich habe den Film nun schon mehrmals gesehen, trotzdem habe ich keine "Auffälligkeiten" entdecken können. Ich würde auch gerne mal die Zeitangaben haben.
Antworten
#19
Die Dresnok Söhne bestätigen in einem erneuten Interview das ihr Vater James Joseph im November 2016 an einem natürlichen tot gestorben ist.
Hier das Interview https://www.youtube.com/watch?v=javA9qBhSyg

Kuwolsan.....vielleicht könntest du uns berichten, ob die Dresnok's irgendetwas erwähnenswertes Antworten/Berichten abseits der Propaganda erzählen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste