Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hyesan
#1
Hallo,
hier eine äußerst spannende Doku mit einem kurzen Einblick nach Hyesan, vom Flussufer des Yalu auf der chinsesischen Seite heimlich gefilmt. Möchte ich mir im Sommer selbst "in echt" mal ansehen...  Rolleyes

http://programm.ard.de/TV/Programm/Alle-...8752405335

Liebe Grüße,

Yalu
Antworten
#2
Und ich möchte Euch darauf hinweisen, dass mdr heute zu später Stunde einen Dokumentarfilm zeigt mit dem Titel "Inside Nordkorea".
Ich hab ihn mir aber bereits ab 20.15 Uhr in der Mediathek angesehen.
Es war erstmal nix neues zu sehen, die Aufpasser waren (fast) allgegenwärtig.
Aber es wurde einmal mehr deutlich, unter welchem Druck die Menschen von klein auf stehen.
Der Einzelne zählt nicht, das Kollektiv ist alles.
Und wenn gedreht wurde, dann hat der Aufpasser oft darauf geachtet, dass nur ja alle Beteiligten zufrieden lächeln
und gründlich genug dem Führer die Ehre erweisen.
Der Druck, immer an den Führer zu denken muss so gewaltig sein, dass in den Seelen der Kinder nix anderes Platz
hat als nur der Führer. Das Mädchen, das man zuletzt nach seinen Zukunftsträumen fragte, wußte darauf keine Antwort.
Der Aufpasser ermunterte sie zu einem Gedichtvortrag und wieder ging es dabei um den Großen Führer......puh.

Wenn dann überhaupt mal irgendwann eine Veränderung erfolgen wird.........die wird die Menschen sehr hart treffen.
Nebenbei habe ich woanders aufgeschnappt, dass der noch junge Kim seinen ausschweifenden Lebensstil
mit gesundheitlichen Schwierigkeiten bezahlt.......lässt tief blicken,oder ?

Grüssele Frieda Schlappohr
Antworten
#3
(19.10.2016, 22:09)Frieda Schlappohr schrieb: Und ich möchte Euch darauf hinweisen, dass mdr heute zu später Stunde einen Dokumentarfilm zeigt mit dem Titel "Inside Nordkorea".
Ich hab ihn mir aber bereits ab 20.15 Uhr in der Mediathek angesehen.
Es war erstmal nix neues zu sehen, die Aufpasser waren (fast) allgegenwärtig.
Aber es wurde einmal mehr deutlich, unter welchem Druck die Menschen von klein auf stehen.
Der Einzelne zählt nicht, das Kollektiv ist alles.
Und wenn gedreht wurde, dann hat der Aufpasser oft darauf geachtet, dass nur ja alle Beteiligten zufrieden lächeln
und gründlich genug dem Führer die Ehre erweisen.
Der Druck, immer an den Führer zu denken muss so gewaltig sein, dass in den Seelen der Kinder nix anderes Platz
hat als nur der Führer. Das Mädchen, das man zuletzt nach seinen Zukunftsträumen fragte, wußte darauf keine Antwort.
Der Aufpasser ermunterte sie zu einem Gedichtvortrag und wieder ging es dabei um den Großen Führer......puh.

Wenn dann überhaupt mal irgendwann eine Veränderung erfolgen wird.........die wird die Menschen sehr hart treffen.
Nebenbei habe ich woanders aufgeschnappt, dass der noch  junge Kim seinen ausschweifenden Lebensstil
mit gesundheitlichen Schwierigkeiten bezahlt.......lässt tief blicken,oder ?

Grüssele Frieda Schlappohr

Frieda, eine kleine Erzählung dazu meinerseits: Ich war im letzten Jahr in Südkorea und habe mich lange mit einer südkoreanischen Priesterin unterhalten. Sie kümmert sich um nordkoreanische Flüchtlinge und erzählte von einer nordkoreanischen Familie, die seit 10 Jahren in Südkorea nun lebt. Sie ist gut integriert, es geht ihr (augenscheinlich) gut. Aber... sie reden immer nur im Flüsterton und trotz ihrer Flucht, die ja ihre Gründe gehabt haben muss, verherrlichen sie nach wie vor den Führer. Sie würden nie etwas Negatives über ihn sagen. Daran kann man so gut sehen, welcher "Gehirnwäsche" sie sich dort unterziehen müssen, das ist unfassbar. 
Nur mal so... Diese Erzählungen (und noch viele andere dort) hatten mich sehr beeindruckt...

Gruß,

Yalu
Antworten
#4
Ja Frieda deine permanenten negativen Kommentare lassen wirklich tief blicken. Du bist wahrscheinlich einer von ganz wenigen Personen hier in dem Forum die das Land noch nicht besucht haben. Es hat sicherlich niemand etwas gegen Kritik, dabei sollte man aber bitte auch ein Mindestmaß an Respekt nicht vergessen. 

Ich verstehe übrigens nicht wieso das Öffentlich Rechtliche von Inside-Nordkorea im Titel spricht, wenn es der Kinofilm im Strahl der Sonne ist. Über den hier im übrigen schon sehr ausführlich und Kritisch gesprochen wurde.
Antworten
#5
Ich meine es doch nicht böse oder hochmütig......ich gebe nur wider,was mein Eindruck ist von dem Film.
Bin doch froh, dass man aus diesem Land überhaupt mal was zu hören und zu sehen bekommt.

Dass dahinter geschichtliche Erfahrungen stehen, weiß ich doch. Und ich hab auch Verständnis dafür,
dass es so ist,wie es ist.

Aber wenn mein Mitschreiben nicht erwünscht ist, kann ich ja gehen, tschüss

Frieda Schlappohr
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste