Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nordkoreanische Briefmarken
#1
Hallo nordkorea-info mitglieder,

gibt es Internetseiten wo man sich postfrische (auch aktuelle von 2016) Nordkoreanische Briefmarken ab den Ausgabe Jahren von 1960 bis 2016 kaufen kann? 

grüße marty
Antworten
#2
... http://www.postbeeld.com/stamps/country/korea-north ...
Antworten
#3
Der aktuelle Katalog mit Briefmarken-Jahrbüchern und Alben steht hier zum Abruf bereit:

http://www.nordkorea-info.de/2013-2017.html

Anfragen btte per Email.
http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten
#4
Zum Tag der Sonne (2017) kamen in Pyongyang neue Briefmarken mit den Motiven "Mansudae Grand Monument" und "Kimilsungia" heraus:

[Bild: 5111.jpg]

[Bild: 5110.jpg]
Antworten
#5
Zum Raketenstart gibt es neue Sondermarken:

[Bild: 5127K.jpg]


[Bild: 5127L.jpg]
Antworten
#6
Laut diesem LINK hat das Briefmarkenmuseum Koreas eine Zweigstelle in Österreich. Möchte gern wissen wo genau in Österreich diese Zweigstelle ist?
http://www.nordkorea-info.de/briefmarken...reas-.html
Antworten
#7
(19.02.2018, 11:05)marty schrieb: Laut diesem LINK hat das Briefmarkenmuseum Koreas eine Zweigstelle in Österreich. Möchte gern wissen wo genau in Österreich diese Zweigstelle ist?
http://www.nordkorea-info.de/briefmarken...reas-.html

Nach meiner Kenntnis gab es zum Zeitpunkt, als dieser Artikel erschien (2014), eine Vertretung der "Korean Stamps" in Österreich. Es war aber nur eine Verkaufsagentur (Büro), kein Ausstellungsraum/Ladenlokal oder gar ein Museum. Weiterhin gibt es aber noch die Vertretung der "Korean Stamps" in China.
http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten
#8
(23.02.2018, 18:47)dprk schrieb:
(19.02.2018, 11:05)marty schrieb: Laut diesem LINK hat das Briefmarkenmuseum Koreas eine Zweigstelle in Österreich. Möchte gern wissen wo genau in Österreich diese Zweigstelle ist?
http://www.nordkorea-info.de/briefmarken...reas-.html

Nach meiner Kenntnis gab es zum Zeitpunkt, als dieser Artikel erschien (2014), eine Vertretung der "Korean Stamps" in Österreich. Es war aber nur eine Verkaufsagentur (Büro), kein Ausstellungsraum/Ladenlokal oder gar ein Museum. Weiterhin gibt es aber noch die Vertretung der "Korean Stamps" in China.

Und wie kommt man mit der Vertretung der "Korean stamps" in China in Kontakt?
Antworten
#9
(01.03.2018, 15:13)Kompongthom schrieb: Und wie kommt man mit der Vertretung der "Korean stamps" in China in Kontakt?

Bei den Briefmarkenausstellungen, an denen die "Korea Stamp Corporation" teil nimmt, wird folgende Kontaktadresse veröffentlicht:

Phyo Hyok Chol
Philatelist's Union of the DPRK
Kang Chol Ryong
Room No. 1-202, Building No. 14
Caijiawaxiao District Jugezhuangzhen
Miyunxian Beijing, China
101501
stampdealer@rocketmail.com
Antworten
#10
Vergleicht man eine archivierte "naenara"-Seite
http://archive.is/ZIDQH

mit einer aktuellen "naenara"-Seite
http://naenara.com.kp/en/order/stamp/

über die Korea Stamp Corporation, dann fällt auf, dass die "stampdealer@rocketmail.com"-Email Adresse verschwunden ist, die Korea Stamp Corporation aber weiterhin u.a. über die amerikanischen "gmail" oder "foxmail" Adressen erreicht werden kann ...
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste