Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ab 14. Juli 2016 im Kino: Meine Brüder und Schwestern im Norden
#1
Im Juli 2016 kommt - nach "Verliebt, verlobt, verloren" - der neue Film der südkoreanischen Regisseurin Sung-Hyung Cho in die Kinos:

[Bild: MBUSIN_Plakat_A4_300dpi.jpg]

http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten
#2
Im Punkt 10. des Interviews wird die Filmregisseurin über die Zusammenarbeit mit den Behörden gefragt.

Dazu meinte sie: " ... Das Auswärtige Amt und die deutsche Botschaft in Pjöngjang waren sehr hilfreich und auch mutig. Enttäuschend war die Zusammenarbeit mit dem DRK. Die Beamten vom DRK haben weder Mut noch Ideen. Wenn etwa Neues versucht wird, versuchen sie es zu übersehen oder gar zu verhindern. ..."


Wofür steht hier die Abkürzung DRK ?
Zuerst dachte ich an das Deutsche Rote Kreuz ...
doch inwiefern hätte das Rote Kreuz mit einer Filmproduktion zu tun. Der Zusammenhang mit "Behörde" und "Beamte" weist doch eher auf eine staatliche Institution hin ... ?
Antworten
#3
Hallo,

ich kann zwar bei deiner Frage leider nicht weiterhelfen, aber ich wollte mich sehr für diese Info bedanken!!! Endlich mal wieder etwas Sinnvolles im Kino, ich freue mich schon!

Mit lieben Grüßen,

Yalu
Antworten
#4
Ich bin erstaunt, scheint ja wirklich ein guter Film geworden zu sein. Dabei hatte ich nach dem letzten Film einen ganz anderen Eindruck von der Regisseurin die ja persönlich vor Ort war....wobei der Film noch nichtmal mehr schlecht war.

Wie wäre es in dem Zusammenhang mit einem erneuten Forumstreffen?....Düsseldorf oder Bonn wäre ja jetzt für die meisten "aktiven" nicht sooo weit entfernt und die Uhrzeit ist ja auch nach Feierabend normalerweise noch gut machbar. Falls aber die Nachfrage besteht könnte ich mir aber auch vorstellen am Wochenende nach Hamburg zu fahren.

Tragt euren Wunschtermin bitte mal hier ein.
- prica ( 13.07 Düsseldorf / 14.07 Bonn )
-
Antworten
#5
Rund um den Kino-Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" las ich auf der Homepage von Kamerafrau Julia Daschner, das (gleichzeitig?, um Kosten zu sparen?) mit der Kino-Doku eine Fernseh-Dokumentation für den Sender "3sat" mit dem Titel "Zwei Stimmen aus Korea" aufgenommen wurde.
http://www.juliadaschner.de/home/dokumen...aus-korea/

Hat jemand diesen Film schon gesehen (falls er schon gezeigt wurde), bzw. weiß jemand, wann der Film in Fernsehen gezeigt werden soll ?
Antworten
#6
(20.06.2016, 08:22)Kuwolsan schrieb: Rund um den Kino-Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" las ich auf der Homepage von Kamerafrau Julia Daschner, das (gleichzeitig?, um Kosten zu sparen?) mit der Kino-Doku eine Fernseh-Dokumentation für den Sender "3sat" mit dem Titel "Zwei Stimmen aus Korea" aufgenommen wurde.
http://www.juliadaschner.de/home/dokumen...aus-korea/

Hat jemand diesen Film schon gesehen (falls er schon gezeigt wurde), bzw. weiß jemand, wann der Film in Fernsehen gezeigt werden soll ?

So, und jetzt noch etwas ganz Tolles: Am 8.7. läuft der Film schon in Wiesbaden, und zwar mit...Sung-Hyung Cho, der Regisseurin, als Gast :-). Also, ich bin auf jeden Fall dabei und freue mich schon sehr!

LG,

Yalu
Antworten
#7
(20.06.2016, 08:22)Kuwolsan schrieb: Rund um den Kino-Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" las ich auf der Homepage von Kamerafrau Julia Daschner, das (gleichzeitig?, um Kosten zu sparen?) mit der Kino-Doku eine Fernseh-Dokumentation für den Sender "3sat" mit dem Titel "Zwei Stimmen aus Korea" aufgenommen wurde.
http://www.juliadaschner.de/home/dokumen...aus-korea/

Hat jemand diesen Film schon gesehen (falls er schon gezeigt wurde), bzw. weiß jemand, wann der Film in Fernsehen gezeigt werden soll ?

Ich hab mal kurz nachgefragt......der Dokumentarfilm wird am 08.08.2016 um 22:25uhr auf 3sat ausgestrahlt.
Antworten
#8
(20.06.2016, 17:39)prica schrieb:
(20.06.2016, 08:22)Kuwolsan schrieb: Rund um den Kino-Dokumentarfilm "Meine Brüder und Schwestern im Norden" las ich auf der Homepage von Kamerafrau Julia Daschner, das (gleichzeitig?, um Kosten zu sparen?) mit der Kino-Doku eine Fernseh-Dokumentation für den Sender "3sat" mit dem Titel "Zwei Stimmen aus Korea" aufgenommen wurde.
http://www.juliadaschner.de/home/dokumen...aus-korea/

Hat jemand diesen Film schon gesehen (falls er schon gezeigt wurde), bzw. weiß jemand, wann der Film in Fernsehen gezeigt werden soll ?

Ich hab mal kurz nachgefragt......der Dokumentarfilm wird am 08.08.2016 um 22:25uhr auf 3sat ausgestrahlt.

Danke für die Information !
Antworten
#9
Zur Promotion des Filmes "Meine Brüder und Schwestern in Norden" wurde auch folgendes Foto veröffentlicht:

http://www.moviepilot.de/movies/meine-br...ges/598775

Das Foto zeigt die "Familie Ri" vor einem Grab.
Ich nehme an, dass es eine familiäre Beziehung zwischen der Familie Ri und dem auf dem Grabstein Gezeigten gibt ...
Wenn dem so ist, dann es ist wohl keine "gewöhnliche Familie", sondern eine "Revolutionsfamilie" ...

Der auf dem Grabstein Verewigte ist ein gewisser Ri Jae Sun, er war Vorsitzender des Kommittees der Koreaner zur Befreiung des Vaterlandes in der (am Yalu gelegenen) chinesischen Stadt "Changbai" in den Jahren 1937 und -38, also zu selben Zeit als Kim Il Sung als Anführer der 3. Brigade der 2. Armee der "Nordostantijapanischen Armee" dort Scharmützel gegen die Japaner rund um den Paekutsan (z.B. in Pojonbo) ausfocht.

Ri Je Sun wurde 1938 in Hyesan verhaftet, zum Tode verurteilt und am 10. März 1945 im "Westtorgefängnis" in Seoul hingerichtet ...
der auf dem Foto gezeigte Grabstein befindet sich am "Friedhof der Revolutions-Märtyrer" in Pyongyang.
Antworten
#10
(18.06.2016, 11:01)prica schrieb: Wie wäre es in dem Zusammenhang mit einem erneuten Forumstreffen?

Ja, sehr gerne - Der Film läuft ab dem Donnerstag 14. Juli im Filmhaus Kino, Maybachstr. 111 in Köln. Beginn der Veranstaltung am 14.07. ist 18.00 Uhr, anschließend Gespräch mit der Regisseurin Sung-Hyung Cho, moderiert von Joachim Steinigeweg.

Das Kino öffnet ca. 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung, also 17:30 Uhr. Das sollten wir auch als Zeitpunkt für unser Treffen nehmen. So haben wir vorher noch Zeit für Gespräche und anschließend ebenfalls, evtl. in der nahen Umgebung (Restaurant o.ä.). Joachim und ich freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. Smile

(Anschl. fährt die Regisseurin nach Bonn in die "Brotfabrik", wo der Film ebenfalls an diesem Abend gezeigt wird.)
http://www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste