Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eishockey WM 2014
#1
In ihrem ersten Spiel in der Division III der Männer (das ist die unterste Divison) in Luxemburg besiegte das nordkoreanische Team Georgien mit 22 : 1 (!), also alle drei Minuten ein Tor!
und im ersten Spiel der Division IB der Frauen in Lettland besiegte Nordkorea Kasachstan mit 3 : 0;
mögen zahlreiche weitere erfolgreiche Spiele folgen.
Antworten
#2
22:1 ist ein starkes Resultat. Nur wie schwach war da der Gegner?

Danke für die Info.

Du verfolgst das weiter, bitte!?
Antworten
#3
Infos zum Turnier der Männer findet man hier: http://www.iihf.com/competition/382/

Hier kann man sich neben den Spiel-Reports auch Bilder (oben links auf pictures drücken) ansehen:
[Bild: _val6045_1396798061_1024_thumb.jpg]

Und hier noch den Link (auch mit Bildern) zum Frauen Turnier: http://www.iihf.com/competition/379/statistics.html
Antworten
#4
Bei den Männer hat das nordkoreanische Team gegen Luxemburg 7:3 und gegen Honkong mit 12:2 gewonnen.

Das Frauenteam hingegen hat die weiteren zwei Spiele beide verloren, 4:8 gegen Ungarn und 2:4 gegen die Niederlande.
Antworten
#5
Bei den Männern: Mit einem 4:1 im letzten Spiel gegen Nordkorea hat Bulgarien den Aufstieg in "IIHF Ice Hockey World Championship Division II Group B" geschafft, während Nordkorea in der aktuellen Stärkeklasse verbleibt. Nordkorea hat das Turnier somit mit 5 Siegen, 1 Niederlage und einem Torverhältnis von 54:11 zu beendet.

[Bild: _val0408_1024_thumb.jpg]

Bei den Frauen: Nordkorea schliesst mit nur einem Sieg auf dem zweit-letzten Platz ab, steigt aber nicht ab da Kasachstan mit 2 Unentschieden weniger Punkte geholt hat und abgestiegen ist.
Antworten
#6
Danke für die Infos.

Wohin steigt man denn in diese Klasse noch ab?Sad
Antworten
#7
Das ist in der Tat etwas kompliziert, Wikipedia sagt:
"Aus der Top-Division steigen die beiden Letzten der zwei Vorrundengruppen in die Division I A ab. Aus selbiger steigen die beiden Erstplatzierten zum nächsten Jahr in die Top-Division auf, während der Sechsplatzierte in die Division I B absteigt. Im Gegenzug steigt der Gewinner der Division I B in die Division I A auf. Aus der Division I B steigt ebenfalls der Letzte in die Division II A ab. Die Aufstiegsregelung der Division I B mit einem Auf- und Absteiger gilt genauso für die Divisionen II A und II B. Einen direkten Absteiger aus der Division III gibt es nicht. In Abhängigkeit von der Anmeldung neuer Nationalmannschaften müssen die zwei letztplatzierten Teams der Division III des Vorjahres wie auch die neu gemeldeten Nationen in der Qualifikation antreten, um die dann zwei freien Plätze auszuspielen."

Heisst für die Männer:
IIHF Ice Hockey World Championship (= Top Division, die zwei letzten steigen ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division I Group A (die ersten zwei steigen auf, der letzte steigt ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division I Group B (der erste steigt auf, der letzte ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division II Group A (der erste steigt auf, der letzte ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division II Group B (der erste steigt auf, der letzte ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division III (der erste steigt auf, keiner steigt ab, in dieser Gruppe spielt Nordkorea)


Ähnlich ist es bei den Frauen:
IIHF Ice Hockey World Championship (= Top Division, der letzte steigt ab, nur ein Absteiger im Gegensatz zu den Männern)
IIHF Ice Hockey World Championship Division I Group A (der erste steigt auf, der letzte ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division I Group B (der erste steigt auf, der letzte ab, in dieser Gruppe spielt Nordkorea)
IIHF Ice Hockey World Championship Division II Group A (der erste steigt auf, der letzte ab)
IIHF Ice Hockey World Championship Division II Group B (der erste steigt auf, der letzte muss in die Qualifikation nächstes Jahr)
IIHF Ice Hockey World Championship Division II Group B Qualifikation (Der Gewinner des Qualifikation ist dann später beim Turnier dabei)

Objektiv betrachtet ist die Frauen-Nationalmannschaft also auf international erfolgreicher.
Antworten
#8
Vielen herzlichen Dank für diese wissenschaftliche Arbeit.Smile
In der Tat, nicht so schnell zu durchschauen.
Aber bei genauerer Betrachtung doch logisch.

Sport frei!!
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste