Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaesong ist UNESCO-Weltkulturerbe!
#11
(28.06.2013, 14:36)Kuwolsan schrieb: Lieber Mr Creosote,

wie denn die Nordkoreaner und die KCNA darüber denken, was da vor 49 Jahren genau passiert ist, darüber können wir nur spekulieren.

... stimmt, denke, dass wir uns da alle keine Meinung bilden können, da wir nicht in diesem System leben, resp. damit aufgewachsen sind.

Als ich damals auf der KCNA-Seite die einsame Meldung über Kaesong als neue Weltkulturerbe-Stätte entdeckte, brachte die KCNA am gleichen Tag (dem 23. Juni) zumindest vier Beiträge, die sich mit Kim Jong Il's feats beschäftigten:

[i]Kim Jong Il's Feats in Updating Nation's Economy

Korea's Historical Relics Listed as World's Cultural Heritages

Kim Jong Il's Feats Praised by Swiss Organizations
Kim Jong Il's Feats in Party Building Praised by Foreign Organizations
Kim Jong Il's Feats Praised by Foreign Organizations, Institutions


Da ich die dt. Bedeutung des Wortes "feats" eigentlich nicht richtig kannte, machte ich mich bei einem online-Wörterbuch schlau:

Doch lies selbst:
http://www.dict.cc/?s=feat

... habe ich gemacht. die zweithäufigste Übersetzung für "feat" ist auch ganz interessant, aber sicherlich in diesem Kontext nicht so gemeint.

Also, habe jetzt auch noch mal in den von Dir genannten Artikeln recherchiert. Es scheint tatsächlich darum zu gehen, dass er seine Arbeit bei der Partei aufgenommen hat. Na gut, wenn das so eine tolle Leistung war, soll's mir recht sein. Das was er später so alles gemacht hat, war dann doch wohl ein bisschen bemerkenswerter... Aber, man soll die Feste ja feiern wie sie fallen. Und wenn's was zu feiern gibt: Hoch die Tassen!

Meine ursprüngliche Frage nach der offiziellen Reaktion auf die Ernennung von Kaesong zum Weltkulturerbe zielte darauf, zu erfahren, ob sie sich denn darüber freuen und welchen Stellenwert diese Ernennung hat. Die Freude scheint ja groß gewesen zu sein:

Zitat:The recent registration of 12 kinds of relics as the world's heritages, in the wake of the registration of the Koguryo tomb murals at the 28th Meeting held in China in 2004, raises the Korean people's national pride.

In meinen Augen ist es auch eine schöne Sache, dass Kaesong anerkannt wurde, da sich Nordkorea offenbar sehr danach sehnt, weltweit anerkannt und geschätzt zu werden. Dies ist ein weiterer Schritt dahin und trägt sicherlich zu einem positiveren Image bei. Vor allem der Tourismus, der wichtige Devisen ins Land bringt, dürfte dadurch angekurbelt werden. Wünschenswert wäre es ja. Mal sehen, was Nordkorea daraus macht.[/i]
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste