Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfassungen der DVRK 1948, 1972, 1992
#27
(02.06.2012, 14:00)Juche schrieb: Weil er den Marxismus-Leninismus standhaft und gewissenhaft vor den Revisionisten verteidigt hat. Hoxha hatte Angst vor niemanden - weswegen er auch 1960 die Beziehungen zur UdSSR abbrach, und 1978 zu China - und das zurecht.
Es macht weder einen gutes Staatsoberhaupt, noch einen guten Sozialisten aus, dass er ein System verteidigt und dabei das Volk vernachlässigt. Ein Staatsoberhaupt sollte eigentlich einzig und allein an einem Volk und nicht an einem System interessiert sein. Er war ein egozentrischer Politiker, der lediglich an dem Durchsetzen seiner Linie interessiert war und wie viele Andere einen Personenkult, der absoluten Selbstverherrlichung aufgebaut hat (tut mir leid, aber wer seinen Namen in Bergwände schlagen lässt...). Dies hat absolut gar nichts mit einem guten Politiker zu tun und selbst wenn man der Meinung ist Marxismus-Leninismus sei toll, so sollte man doch wenigstens sehen wenn jemand Fehler begeht.
Desweiteren wurde die offizielle Linie des Staates nachher mehr vom Maoismus, als vom Marxismus-Leninismus beeinflusst, in Folge dessen wurden viele kulturelle Bauten zerstört und die Ausübung von Religion geächtet.
Ich muss schon sagen, toller Typ dieser Hoxha. Der ist wohl auch aufgewacht und fand sich berühmt.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Verfassungen der DVRK 1948, 1972, 1992 - von NichtHurz - 02.06.2012, 14:32

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste