Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Juche 100 (2011): Gemeinsamer Leitartikel von „Rodong Sinmun“, „Joson Inmingun“ u.a.
#1
Lasst uns in diesem Jahr abermals die Entwicklung der Leichtindustrie beschleunigen und so bei der Verbesserung des Volkslebens und beim Aufbau einer großen aufblühenden Macht eine entscheidende Wende herbeiführen


Gemeinsamer Leitartikel von „Rodong Sinmun“, „Joson Inmingun“ und „Chongnyon Jonwi“



Wir brachten die ersten zehn Jahre des bewegenden 21. Jahrhunderts als das Jahrzehnt des großen Sieges zum Strahlen und begrüßen heute das Jahr 2011, das Jahr voller Hoffnungen und des neuen Gedeihens.

Die hinter uns liegenden zehn Jahre waren ein Dezennium der Fortführung, der festen Wahrung der Ideen und Verdienste des großen Führers Genossen Kim Il Sung, ein Jahrzehnt des Schaffens und der Wundertaten, in dem ein mächtiges Sprungbrett zur großen aufblühenden Macht geschaffen wurde. Inmitten von Strudel des sehr komplizierten 21. Jahrhunderts stand unser Vaterland stets im Brennpunkt der Welt und an der vordersten Front des Antiimperialismus und der Souveränität.

Unsere Armee und unser Volk, die unter der elanvollen Führung Kim Jong Ils ein Heldenepos der hintereinander folgenden Siege schufen, sind voller Hoffnung in eine lichtvollere Zukunft und von Siegeszuversicht erfüllt.

Das vergangene Jahr 2010 war ein Jahr gewaltiger Umwälzungen, in dem sich bewundernswürdige, in das gedeihende Morgen sehende Ereignisse hintereinander zutrugen.

Die Strategie unserer Partei für den Aufbau einer großen aufblühenden Macht ist die wissenschaftlichste und höchst reale Strategie. Unser vorjähriger Vormarsch zu einem großen Aufschwung kam Kim Jong Ils Operation und Absicht gemäß voran und brachte seiner Konzeption entsprechend hervorragende Ergebnisse. Korea bewerkstelligt sein Vorhaben – diese eiserne Wahrheit wurde durch die Praxis bestätigt.

Im Vorjahr fanden durch die in der Geschichte unserer Nation bemerkenswerten großen politischen Festveranstaltungen die glänzende Zukunft und die Unbesiegbarkeit unserer Partei und Revolution ihre nachhaltige Demonstration.

Die Parteikonferenz der Partei der Arbeit Koreas, die unter hoher politischer Begeisterung unseres Volkes und großer Anteilnahme der Welt stattfand, wurde zu einem wichtigen Anlass dafür, unsere Partei als ewige Partei Kim Il Sungs zu festigen und weiterzuentwickeln und ihre führende Autorität allseitig zu erhöhen. Es ist unserer Armee und unserem Volk eine große Ehre, die Hauptgarantie für die Fortsetzung und Vollendung der Sache der Partei, des Werkes der koreanischen Revolution geschaffen zu haben.

Die Festveranstaltungen zum 65. Gründungstag der Partei, die auf höchstem Niveau einzigartig stattfanden, zeigten vor aller Welt eindeutig die Macht der eine neue höhere Stufe erreichten einmütigen Geschlossenheit und die Kraft unserer unbesiegbaren Armee. Unsere Volksstimmung war und ist trotz komplizierter Situationen höchst stabil, und der Wille von Armee und Volk, der Partei folgend den weiten Weg der Revolution unnachgiebig zu beschreiten, hat sich verhundertfacht. Es gibt in der Welt keine große Partei und kein großes Volk wie unsere Partei und unser Volk, die eine stets siegreiche Geschichte und eine unendlich strahlende Zukunft haben.

Mitten im vorjährigen erhabenen Vormarsch zu einem großen Aufschwung eröffnete sich unverrückbar der Weg dazu, in absehbarer Zeit den Lebensstandard des Volkes sprunghaft erhöhen zu können.

Der kämpferische Aufruf der Partei, alles für die Verbesserung des Volkslebens einzusetzen, brachte das ganze Land in Bewegung und ließ auf allen Feldern der heftigen Schlachten zum großen Aufschwung siegreiche Kanonendonner ertönen. In den Industriezweigen, darunter der Leicht-, Chemie- und metallurgischen Industrie, die mit dem Leben des Volkes in Verbindung stehen, kam unter der klugen Führung der Partei die Modernisierung zügig voran und tat sich eine helle Perspektive dafür auf, Juche-Stahl, Faser und Düngemittel auf Basis einheimischer Rohstoffe in großer Menge herzustellen. Es entstanden neu Hunderte wichtige Objekte, darunter das erschlossene Marschland Taegyedo und das Jugend-Kraftwerk Ryesonggang Nr. 2, und allenthalben breiteten sich herrliche Landschaften des Songun-Zeitalters aus. Entstehen einer Basis, auf der wir das Ideal einer so sehr ersehnten großen aufblühenden Macht allseitig zur Blüte bringen können – das ist ein wertvoller Erfolg beim Vormarsch zu einem großen Aufschwung.

Im verlaufenen Jahr wurde der Geist des Songun-Korea, das der Welt zugewandt vorwärts stürmt, der ganzen Welt veranschaulicht.

Unter der hoch auflodernden Flamme des Kampfes um die Erreichung der Spitze wurden auf Gebieten der Spitzenwissenschaft und -technik wie Informations- und Kerntechnik glorreiche Erfolge erzielt, die die Welt in Erstaunen versetzen. Die Tempel der Talentausbildung, darunter die Kim-Il-Sung-Universität und die Hochschule für Chemieindustrie Hamhung, wurden entsprechend dem Gebot der Zeit der Wissensökonomie hervorragend ausgestaltet. Das kulturelle und künstlerische Volksschaffen erreichte ein neues, höheres Niveau, und es entstanden Literatur- und Kunstwerke wie die leichte Komödie „Widerhall in den Bergen“, die in ihrem Ideengehalt und künstlerischen Wert bündig sind, eins nach dem anderen, worauf unser Vaterland, ein starkes sozialistisches Kulturland, sehr stolz ist. Die Idee und Emotion des ganzen Volkes, zu erreichen, dass die Welt zu der großen Partei und zu Kim Il Sungs Korea aufblickt, brechen wie ein Vulkan aus, weshalb die Zukunft unseres Vaterlandes unendlich lichtvoll und glänzend ist.

Das Vorjahr war ein historisches Jahr, in dem die außergewöhnliche Führungsfähigkeit Kim Jong Ils, der die großartige Konzeption für Stärkung und Gedeihen Wirklichkeit werden lässt, auf höchstem Stand zur Demonstration kam.

Unser Aufbau einer großen aufblühenden Macht ging im hinter uns liegenden Jahr in einer äußerst angespannten Lage und inmitten von verzweifelten Sanktionen seitens der Feinde vonstatten. Das Gedankengut unserer Partei ist Angriffsidee und auch ihr Revolutionsstil ist Angriffsstil. Der Wille
Kim Jong Ils, auch inmitten jeglicher Ströme und Wogen die Würde der Nation bis zum Ende zu bewahren, war und ist unbeirrbar, und seine Führungskunst, die ganze Armee und das gesamte Volk zum wagemutigen Angriffskampf zu lenken, war fürwahr außergewöhnlich und klug.

Die Chronik seiner Führung im Jahr 2010 zum großen Aufschwung ist ausgefüllt mit seinen über Vorstellungen hinausgehenden Vor-Ort-Anleitungen im Gewaltmarsch. Von Jahresbeginn an suchte er das ganze Jahr über rastlos die Kampfplätze für den großen Aufschwung im ganzen Land, darunter auch die Baustelle des Kraftwerkes Huichon, auf und erwirkte, dass sich die Parteiorganisationen und Funktionäre mobilisierten und die Geisteskraft von Armee und Volk maximal zur Explosion kam. Er setzte trotz schneidender Kälte und sengender Hitze, Regengüsse und Schneegestöber tags und nachts seine Vor-Ort-Anleitung fort. Ihm folgend erhob sich die ein in sich vollendetes Ganzes bildende Zehnmillionen-Formation und loderte heftig die Flamme der großen Innovationen und des großen Sprungs empor. Kim Jong Ils zweimalige Chinabesuche, die die Aufmerksamkeit der Welt auf sich zogen, waren ein historischer langer Weg, der die traditionelle koreanisch-chinesischen Freundschaftsbeziehungen auf ein neues Stadium brachte und ein günstiges Milieu für unsere Revolution schuf.

Unser Werk für den Aufbau einer großen aufblühenden Macht wird nach dem von unserem Heerführer Kim Jong Il gesetzten historischen Meilenstein unweigerlich voranschreiten – das ist die feste Überzeugung unserer Armee und unseres Volkes im sinnvollen Ringen im Vorjahr. Auch die neuen Jahrzehnte des
21. Jahrhunderts werden als Dezennien großer Triumphe der bewährten und erprobten Politik Kim Jong Ils weiterhin erstrahlen.

Das neue Jahr 2011 ist ein Jahr des Generaloffensivkampfes dafür, die Flamme des großen Aufschwungs im Leben des Volkes heftiger auflodern zu lassen und so beim Aufbau einer großen aufblühenden Macht eine entscheidende Wende herbeizuführen.

Kim Jong Il sagte:

„Wir sollten voller Siegeszuversicht ständige Neuerungen und Fortentwicklungen vollbringen und so das lichtvolle Morgen einer großen aufblühenden Macht baldigst näher rücken.“

Der Kampf unseres Volkes zum Aufhängen des Torschildes „Große aufblühende Macht“ in würdevollem Korea Kim Il Sungs ist in eine wichtige Phase eingetreten.

Im kommenden Jahr begehen wir den 100. Geburtstag unseres väterlichen Präsidenten. Er ist der Gründer des sozialistischen Korea und Bahnbrecher des koreanischen Werkes für den Aufbau einer großen aufblühenden Macht. Die von ihm hinterlassenen Hinweise sind gleichsam ein unumstößliches Programm der Partei. Uns obliegt es, zur Erfüllung seines sehnlichen Wunsches nach dem Aufbau eines reichen und starken Vaterlandes eine allseitige Offensive, einen Frontalangriffskampf energisch zu entfalten und somit seinen 100. Geburtstag als größten Feiertag der Kim-Il-Sung-Nation, als großes Fest in der Menschheitsgeschichte zu begehen.

Unser Volk ist ein heroisches Volk, das sein Vorhaben bedingungslos in die Tat umsetzt, und ein unbeugsames Volk, dem auf dem Weg der Realisierung seines hehren Ideals auch geringste Stagnation fremd ist. Die Welt verfolgt, welche großen Wundertaten unsere Armee und unser Volk vollbringen, die heute mit weit reichenden Zukunftsplänen dem großen aufblühenden unbesiegbaren Staat zugewandt vorwärts stürmen.

Der diesjährige Generalangriffskampf ist eine Fortsetzung und ein neues, höheres Stadium des großen Vormarsches für die Verbesserung des Volkslebens.

Auf dem Weg zur Durchsetzung der grandiosen Strategie der Partei für das Volksleben haben wir einen großen Schritt nach vorn getan. Wir stehen vor der dringenden Aufgabe, die bereits erreichten Erfolge zu festigen und auszubauen und somit das Lebensniveau des Volkes auf den Stand einer großen aufblühenden Macht zu bringen. Die Verbesserung des Volkslebens als die allerwichtigste Hauptangelegenheit, als oberstes Kampfziel im Griff zu behalten und dies so lange voranzutreiben, bis dies vollends gelöst ist – das ist ein durchdringender Standpunkt unserer Partei. Der Widerhall ständiger Innovationen und Fortschritte, wofür das Volk ununterbrochen einer lichtvollen Zukunft entgegen stürmt, wo es großes Glück genießt, das Echo der Generaloffensive muss im ganzen Land geschehen.

Wir sollten unter der kämpferischen Losung „Lasst uns in diesem Jahr abermals die Entwicklung der Leichtindustrie beschleunigen und so bei der Verbesserung des Volkslebens und beim Aufbau einer großen aufblühenden Macht eine entscheidende Wende herbeiführen!“ den Vormarsch zum großen Aufschwung im neuen Jahr tatkräftig forcieren.

Die Leichtindustrie ist die Hauptfront des Generaloffensivkampfes in diesem Jahr.

Wir haben zurzeit machtvolle Schlüsselindustrie, die die revolutionäre Umwälzung in der Leichtindustrie unterstützt, starke wissenschaftliche und technische Kräfte und auch wertvolle Kampferfahrungen, mitten in den angehäuften Bewährungsproben die Leichtindustrie auf das Gleis der Aufwärtsentwicklung gebracht zu haben. Der Entwicklung der Leichtindustrie ein größeres Tempo zu verleihen – das ist eine herangereifte Forderung des Aufbaus einer Wirtschaftsmacht und eine brennende Aufgabe für dieses Vorhaben.

Der Standpunkt zur Leichtindustrie ist derzeit eine wichtige Frage, die mit der Einstellung zum Volk, der unterstützenden Haltung zur Partei und der Auffassung von der Revolution unmittelbar verbunden ist. Wir sollten uns dafür einsetzen, dass in diesem Jahr, dem Jahr der Leichtindustrie, im ganzen Land ein starker Wirbelsturm weht, nach dem diesem Industriezweig Vorrang eingeräumt wird und alle Kräfte darauf konzentriert werden.

Die modernen Leichtindustriebetriebe, die unsere Partei mit großem Aufwand errichtet hat, die hervorragenden Gebrauchsgüterproduktionszentren, die Muster des neuen Jahrhunderts sind, stellen wertvollen Reichtum für die Verbesserung des Volkslebens dar. Die Leichtindustrie hat ihre vorrangige Aufmerksamkeit darauf zu richten, in den von den warmen Wohltaten der Partei zeugenden Betrieben die Produktion auf hohem Niveau zu normalisieren. Es gilt, die Kräfte auf die Produktion von primären Gebrauchsgütern und anderen im Volksleben breit anwendbaren Waren des Grundbedarfs zu konzentrieren und die gesamte Fabrikation von Gebrauchsartikeln auszubauen und zu erhöhen. In der entscheidenden Steigerung der Qualität der Gebrauchsartikel liegen die Achtung des Volkes und der patriotische Geist. Wir sollten Reißer, die beim Volk Anklang finden, sei es auch nur ein Leichtindustrieerzeugnis, ja Waren herstellen, die überall, egal wo sie zum Kauf angeboten werden, mithalten können und weltweit konkurrenzfähig sind. Das Sortiment der Gebrauchsgüter ist entsprechend den vielfältigen Bedürfnissen und dem Geschmack der Massen zu erweitern.

Es ist unumgänglich, die Modernisierung der Produktion von Gebrauchsgütern und ihre wissenschaftliche Fundierung weiterhin zügig voranzubringen. Es ist eine Konzeption unserer Partei, die Modernisierung der Leichtindustrie nicht teilweise, sondern im gesamten Bereich, nicht auf durchschnittlichem Niveau, sondern auf dem Spitzenniveau mit Blick auf ferne Zukunft, also perspektivisch voranzubringen. Die Modernisierung im Bereich der Leichtindustrie muss substanziell, mit der Methode, eine Arbeit nach der anderen zu vollenden, erfolgen. Die Funktionäre und Arbeiter dieses Zweiges sind verpflichtet, ihr technisches und fachliches Niveau ständig zu heben, so die modernisierten und mit CNC-Technik versehenen Ausrüstungen geschickt zu bedienen und die Produktion und betriebswirtschaftliche Tätigkeit entsprechend den wissenschaftlich-technischen Forderungen zu entfalten.

Die bezirksgeleitete Industrie nimmt einen sehr großen Anteil an der Gebrauchsgüterproduktion des Landes. Es gilt, unter der von Kim Jong Il in Changsong angezündeten Fackel der Revolution in der örtlichen Industrie einen die ganze Masse umfassenden Kampf für die vollständige Aufpolierung dieses Industriezweiges im ganzen Land zu starten. Wie in Hoeryong und Kanggye muss man gemäß den eigenen realen Verhältnissen die örtliche Industrie entwickeln und durch restlose Ausschöpfung einheimischer Rohstoffe und Ressourcen die örtlichen Industriebetriebe voll auslasten.

Es ist das Interesse der ganzen Gesellschaft und des ganzen Staates für die Leichtindustrie außerordentlich zu erhöhen. Entsprechend den Erfordernissen der Politik der Partei, den großen Wert auf die Leichtindustrie zu legen, sind für diesen Bereich nötige Roh- und Brennstoffe, Materialien und Finanzmittel rechtzeitig und befriedigend bereitzustellen. Große Kraft ist für das Ringen um die Beschaffung von einheimischen Rohstoffen und Materialien aufzubieten. Man sollte die Bewegung um die Produktion der Volksgebrauchsgüter „3. August“, deren Lebenskraft bei der revolutionären Umwälzung in der Leichtindustrie zum Tragen kommt, noch tatkräftiger entfalten und in allen möglichen Einheiten die Herstellung von Bedarfsartikeln beträchtlich steigern. Es sind die Warenversorgung und das Gaststätten- und Dienstleistungswesen revolutionär zu verbessern, damit die volksverbundene Sozialpolitik der Partei großen Nutzen bringen kann.

Der heutige große Vormarsch für die Verbesserung des Volkslebens erfordert, in allen Wirtschaftszweigen eine große Aktion ins Leben zu rufen.

Zurzeit wünscht unsere Partei, dass die Funktionäre und Arbeiter der Vorlaufbereiche der Volkswirtschaft und der Grundstoffindustrie wie die heroischen Arbeiter des Vereinigten Eisenhüttenbetriebes „Kim Chaek“ zum Anzündefeuer werden mögen, das die Flammen des großen Aufschwungs für die Verbesserung des Volkslebens hoch auflodern lässt. Mit Überzeugung, Geist und Tatkraft dieses Betriebes den Sieg des grüßen Aufschwungs herbeiführen, das ist ein Aufruf unserer Partei.

Bei der Kohleförderung in großen Mengen werden Düngemittel, Faser, Elektrizität und Stahlgut hergestellt. Der Bereich Kohleindustrie ist verpflichtet, die Kraft auf die Kohlenbergwerke mit großem Vorkommen und günstigen Abbaubedingungen zu konzentrieren, neue Lagerstätten zu erschließen und dadurch die Menge der Kohlegewinnung erheblich zu steigern. Das ganze Land muss dem Bereich Kohleindustrie wie eigener Sache helfen und so den kämpferischen Arbeitselan der Kumpel erhöhen. Der Bereich Elektroenergieindustrie sollte die Kraft dafür einsetzen, die volle Auslastung der Kraftwerkanlagen zu gewährleisten und das System der Stromübertragung und -versorgung zu verbessern und zu vervollkommnen. Die Funktionäre und Arbeiter im Bereich metallurgischer Industrie haben den großen Sieg bei der Vollendung des Herstellungssystems von Juche-Stahl zu festigen und dabei ihr hohes Ziel für die Eisen- und Stahlproduktion unbedingt zu erreichen. Das Eisenbahnwesen ist Vorreiter der Volkswirtschaft. Es gilt, die Flamme des Kampfes für die Mehrbeförderung heftig zu entfachen und den steigenden gesamten Transportbedarf der Volkswirtschaft befriedigend zu decken, und das ganze Land muss sich dafür einsetzen, die Eisenbahnstrecken entscheidend zu zivilisieren.

Die Revolution in der Leichtindustrie ist eben die in der Chemieindustrie. In den bereits modernisierten großen Chemieindustriebasen in den Gebieten Hamhung, Namhung und Sunchon ist die Normalisierung der Produktion zu aktivieren, um für die Verbesserung des Volkslebens nötige Fasern, Kunststoffe, verschiedenartige chemische Grundstoffe, Düngemittel und Agrochemikalien in größeren Mengen bereitzustellen.

Die Landwirtschaft ist ein Lebensnerv für die Lösung der Probleme in Bezug auf das Volksleben. Wir müssen die Umwälzung in der Agrarproduktion als ein Schlüsselglied in den Griff bekommen, um die Vorzüge des Sozialismus unserer Prägung in hohem Maße zur Geltung zu bringen und das Tor einer großen aufblühenden Macht zu öffnen. In der Landwirtschaft ist es unerlässlich, die Richtlinien der Partei für die Verbesserung des Saatgutes, für die zweimalige Bestellung im Jahr, für die Revolution im Kartoffelanbau und für den Sojabohnenanbau konsequent durchzusetzen und den organischen Feldbau und andere fortgeschrittene Ackerbaumethoden und Agrartechnik aktiv einzuführen. Man muss dem Beispiel der mustergültigen Einheiten, die die weit reichende Konzeption der Partei für den Aufbau der Dörfer hervorragend verwirklichen, nacheifern und einen tatkräftigen Wettbewerb um die sprunghafte Erhöhung der Getreideerträge pro Hektar durchführen. Unsere Partei appelliert heute, bei der Hilfe für die Landwirtschaft eine revolutionäre Umwälzung zu bewirken. Im Sinne des Vorhabens der Partei, das Ernährungs- und Lebensmittelproblem unbedingt zu lösen, ist die staatliche Investition für die Landwirtschaft entscheidend zu steigern. Alle Bereiche und Einheiten sollten die für den Feldbau benötigten Güter vor entsprechenden Feldbauprozessen bevorzugt zur Verfügung stellen.

Das Zeitalter des großen Songun-Aufschwungs ist eine pulsierende Epoche, in der monumentale Bauwerke für das Glück des Volkes mehr denn je entstehen. Es gilt, den Bau des Kraftwerkes Huichon, die Bauarbeiten für die Kohlevergasung in Hungnam, den Bau von 100 000 Wohnungen in Pyongyang und die anderen wichtigen Bauobjekte schleunigst fertig zu stellen. Mit der hehren Vaterlandsliebe, tausend Jahre zu verantworten und zehntausend Jahre zu garantieren, muss man die Bauqualität auf höchstem Niveau gewährleisten. Es ist die Baustoffproduktion beträchtlich zu steigern und die Errichtung moderner Basis für die Herstellung von Baumaterialien energisch voranzutreiben.

Ein wichtiger Weg dazu, im gesamten Wirtschaftsaufbau das Tempo des Vormarsches zum großen Aufschwung zu erhöhen, besteht darin, den Kampf für die Eroberung der Hochtechnologie weiterhin zu vertiefen.

Auf der Grundlage der Erfahrung aus der Meisterung der CNC-Technik in allen Bereichen das von der Welt erreichte wissenschaftlich-technische Niveau in kürzester Frist zu übertreffen und somit sich in die erste Reihe der Epoche der Wissensökonomie zu stellen, das ist die Idee unserer Partei über das Erreichen der absoluten Spitze. Man sollte dem Beispiel des Huichoner Maschinenbaukombinats Ryonha aktiv nacheifern, das an der Spitze des Ringens um die Beherrschung der Hochtechnologie steht. Nicht nur in der Maschinenbauindustrie, sondern auch in den gesamten Industriebereichen, sowohl in der zentralgeleiteten als auch in der örtlichen Industrie muss ein heftiger Wind für die Meisterung der Hochtechnologie wehen. Die Spitzentechnologien wie z. B. Informations-, Nano- und Biotechnologie sowie die Spitzenwissenschaften sind beträchtlich zu entwickeln und die Wissenschaft und Technik mit der Produktion eng zu verbinden. Unsere Herzen müssen mit starkem nationalem Selbstachtungsgefühl erfüllt sein, in den wissenschaftlich-technischen Wettbewerben die anderen übertreffen zu wollen, und mit der Selbstsicherheit, mit dem Geschützdonner für die Eroberung der Hochtechnologie die wissenschaftlich-technische Blockade des Feindes zu zerschmettern. Die Wissenschaftler und Techniker sollten durch heftigen Kampf mit Gehirn und Technik wertvolle Forschungsergebnisse für die Umwälzung in der Leichtindustrie und die Entwicklung der Volkswirtschaft hervorbringen und alle an der Massenbewegung für technische Innovationen aktiv teilnehmen.

Das Prinzip des Schaffens aus eigener Kraft ist konsequent durchzusetzen. Die mit unserer Kraft und Weisheit errichteten Schöpfungen haben feste Grundlage, großen Nutzen und zuverlässige Perspektive. Wie die Bauarbeiter des Marschlandes Taegyedo, die auch unter Mangel an allem den vom Präsidenten
Kim Il Sung hinterlassenen Hinweis bis ins Letzte durchsetzten, muss man ein starker Praktiker der Selbsthilfe sein, der sich nur auf seine eigene Kraft verlässt und mit aller Zähigkeit voranstürmt. Es ist notwendig, die reichen Bodenschätze unseres Landes aktiv zu erschließen und zu nutzen und dadurch die für die Verbesserung des Volkslebens und den Aufbau einer Wirtschaftsmacht erforderlichen Rohstoffe und Geldmittel zu beschaffen.

Heute, wo die Volkswirtschaft angekurbelt wird, erweist sich die Verbesserung der Wirtschaftsleitung als eine noch dringlichere Frage. Nach dem Prinzip der sozialistischen Wirtschaftsleitung unserer Prägung ist die Betriebsführung wissenschaftlich fundiert und nutzbringend vorzunehmen und in allen Einheiten die Disziplin in der Planung, Finanz- und Arbeitsverwaltung strikt einzuhalten.

Zu bewirken ist ein starker Wind dafür, das gesamte Antlitz des Landes im Einklang mit dem Aussehen einer großen aufblühenden Macht völlig umzugestalten.

Wer festen Fuß auf eigenen Boden fasst und mit weitsichtigen und innovativen Blicken in die Welt eigenen Bereich und eigene Einheit revolutionär umgestaltet, der ist echter Erbauer einer großen aufblühenden Macht. Dem Bildungswesen obliegt es, entsprechend den Erfordernissen des Zeitalters der IT-Industrie die Qualität der Bildung zu erhöhen, Bildungsbedingungen und -milieu zu verbessern und somit unser Vaterland als ein weltweit an Talenten reiches Land erstrahlen zu lassen. Im Bereich Literatur und Kunst müssen zahllose Meisterwerke der Epoche hervorgebracht werden, die klare ideologisch-politische Hauptaussage haben, auf der Wirklichkeit fußen und Lehrbüchern für die sozialistische Erziehung gleichen. Die Mitarbeiter im Gesundheitswesen sollten bei der Gesundheitspflege für das Volk höchste Herzensgüte bekunden, die Medizinwissenschaft entwickeln und somit den Vorzügen des sozialistischen kostenlosen Behandlungssystems zur weiteren Ausstrahlung verhelfen. Im ganzen Land ist hohes Sportfieber zu erregen, um Songun-Korea zu einer berühmten Fußball- und Sportgröße zu machen.

Die grenzenlose Selbstlosigkeit für den Aufbau einer großen aufblühenden Macht kommt bei der Landespflege, Kommunalwirtschaft und anderen Arbeiten dafür zur Geltung, das Vaterland schön umzugestalten. Die Begrünung und Aufforstung sind mit Blick auf die Zukunft und wissenschaftlich voranzubringen und eigene Heimat und eigenen Arbeitsplatz in landschaftlich schöne sozialistische Städte und Dörfer zu verwandeln. Das ganze Land muss zupacken, die Umwälzung der Straßen zu beschleunigen. Die Projektierung und der Bau von Städten sind gemäß den Spezifika einzelner Gebiete und dem weltweiten Entwicklungstrend auf unsere Art und Weise originell vorzunehmen. Pyongyang, die Hauptstadt der Revolution, ist zu einer Stadt mit üppigem Grün und ohne Umweltverschmutzung und einer prächtigen Weltstadt zu gestalten.

Das entscheidende Unterpfand für die erfolgreiche Beschleunigung des diesjährigen Generalmarsches ist es, die führende Rolle der Partei allseitig zu verstärken.

Dieses Jahr ist ein sinnvolles Jahr, das wir erstmals nach der Parteikonferenz begrüßen.

Der Geist der Parteikonferenz ist ein Geist der einmütigen Geschlossenheit, das Zentrum der Geschlossenheit und der Führung unwandelbar, mag auch viel Zeit ins Land gegangen sein, verteidigen zu wollen, ein unbeugsamer Geist des Gewaltmarsches, den widerfahrenden Schwierigkeiten und Hindernissen zu trotzen und ein aufblühendes mächtiges Land aufzubauen, und ein Geist der kontinuierlichen Revolution, in Unterstützung der großen Partei das revolutionäre Werk vollenden zu wollen. Gegenwärtig müssen der Aufbau unserer Partei und ihre Tätigkeit mit diesem Geist als Ausgangspunkt erfolgen und davon durchdrungen sein.

In allen Bereichen, darunter Politik, Militärwesen und Wirtschaft, ist das Führungssystem der Partei noch konsequenter einzubürgern. Die ganze Partei muss zu einer ideologisch reinen und organisatorisch in sich geschlossenen Vereinigung, die mit dem Führer das Schicksal ewig teilt, und zu einer Vorhut der todesmutigen Durchsetzung verstärkt werden, welche den Entschluss des Führers hervorragend verwirklicht.

Unsere Partei wünscht, dass all ihre Organisationen zu mächtigen und lebendigen Organisationen werden mögen, die den großen Vormarsch zur Verbesserung des Volkslebens an der Spitze führen. Die Atmosphäre, in der Parteiorganisationen und Verwaltungsorgane als ein Herz und eine Seele die revolutionären Aufgaben erfüllen, und das Prinzip, nach dem man alle wirtschaftlichen Arbeiten mit politischer Arbeitsmethode vorantreibt, müssen in der Parteiarbeit mit aller Konsequenz durchgesetzt werden. Die Parteiorganisationen sollten entsprechend dem Gebot der revolutionären Massenlinie die Volksstimmungen in den Griff bekommen und demgemäß die Arbeit mit den Menschen vertiefen sowie die Probleme im Alltagsleben des Volkes in eigener Verantwortung lösen.

Es ist die Kampfweise unserer Partei, dass sie die ideologische Arbeit umso intensiver leistet, je umfangreicher die vor ihr gestellten Aufgaben sind und je heimtückischer die Umtriebe des Feindes werden. Die Parteiorganisationen aller Ebenen sind verpflichtet, die Erziehung im Sinne der Juche-Ideologie und der Songun-Idee unbeirrt mit großer Intensität durchzuführen und somit die ideologische Position des Sozialismus unserer Prägung monolithisch zu konsolidieren. Die Parteimitglieder und anderen Werktätigen sind zu standhaften Revolutionären des Songun-Zeitalters zu entwickeln, die den Geist der todesmutigen Verteidigung des Führers, den Geist der nationalen Selbstachtung, den Geist des Schaffens aus eigener Kraft und den Geist der Liebe und Aufopferung zur Zukunft in sich vereinen. Es gilt, ein reges kulturell-künstlerisches Volksschaffen, das starke Aussagekraft hat und jedem wie Schuppen von den Augen fallen wird, ins Leben zu rufen und die Bewegung um das Rote Banner der drei Revolutionen weiterhin tatkräftig voranzubringen.

Man muss die Linie unserer Partei für die Songun-Revolution in den Griff bekommen und die kämpferische Macht der Volksarmee noch mehr verstärken.

Heute schreitet unsere Sache für den Aufbau der Armee auf einer neuen, höheren Etappe voller Energie voran.

Dieses Jahr, in dem sich die Ernennung Kim Jong Ils zum Obersten Befehlshaber der Koreanischen Volksarmee zum 20. Mal und der Auftakt der Bewegung um den Titel „7. Regiment unter O Jung Hup“ zum 15. Mal jährt, muss die Volksarmee die Führungstätigkeit des großen Songun-Heerführers in aller Treue unterstützen und in allen militärisch-politischen Arbeiten eine revolutionäre Wende herbeiführen.

Sie sollte die Losung „Das Zentralkomitee der Partei mit dem großen Genossen Kim Jong Il an der Spitze mit dem Leben verteidigen!“ hochhalten und die wertvolle Tradition unentwegt fortsetzen, der Partei und dem Führer absolut zu vertrauen und zu folgen sowie sie todesmutig zu verteidigen. In der ganzen Armee hat man das einheitliche Armeeführungssystem des hoch verehrten Obersten Befehlshabers noch zuverlässiger herzustellen und die parteipolitische Arbeit dafür ununterbrochen zu vertiefen, ihren revolutionären Charakter als Armee des Führers und der Partei auf ewig zu verteidigen und ihm Glanz zu verleihen.

Die Gefechtsausbildung von heute ist Schmelzofen, der Kriegshelden von morgen hervorbringt. Die ganze Armee soll gemäß den Erfordernissen der entstandenen Lage die Gefechtsausbildung wie im Ernstfall tatkräftig durchführen, damit sich alle Offiziere und Soldaten zu vielseitigen Kommandeuren, anstelligen und flinken Kriegern zuverlässig vorbereiten, die den Songun-Willen unserer Partei mit Waffe unterstützen und jeweils hundert Gegnern gewachsen sein können.

Es gilt, in der Festigung der Kompanien die Hauptsache zu sehen und die Führung und Verwaltung der Truppen zu verbessern und eine stählerne militärische Atmosphäre einzubürgen, wodurch die kämpferische Eigenschaft und das Ansehen der revolutionären Eliteformation nachhaltig zur Demonstration kommen müssen. Die Armee muss unter der hoch gehaltenen Losung, dass die ganze Armee zu einem Genossen werden muss, die Einheit von Offizieren und Soldaten und die Zusammenarbeit der politischen und der militärischen Kommandeure konsequenter verwirklichen und immer aus eigener Initiative die Geschlossenheit zwischen ihr und dem Volk allseitig festigen. Die Volksarmee sollte die eigenständige Einstellung zum Krieg und den die Feinde vernichtenden Kampfgeist bewahren und die Kampfbereitschaft im höchsten Grad aufrechterhalten.

Der Geist der Volksarmee, die ihrem großen Obersten Befehlshaber ähnelt, ist Offensivgeist vom Paektu-Gebirge, und ihre gerechte Reaktionsweise ist der sofortige und unbarmherzige Vernichtungskampf. Die Volksarmee wird denjenigen, die unsere absolute Würde und sozialistische Gesellschaftsordnung, unseren Himmel und Boden wie auch unser Meer auch im Geringsten antasten, niemals verzeihen und gestützt auf die unbesiegbare Waffe ihre historische Mission vor dem Vaterland und der Nation auf alle Fälle erfüllen.

Nur wenn die Volksarmee mit der Fahne vorwärts stürmt, wie es der Hauptformation der Revolution geziemt, pulsiert die ganze Gesellschaft und brodelt vom Geist des großen Aufschwungs. Die Volksarmee muss in den wichtigen Abschnitten des großen Ringens um den Aufbau einer großen aufblühenden Macht monumentale Bauwerke für alle Generationen errichten und zum Vorbild werden, das mit dem revolutionären Soldatengeist, der Soldatencourage und Soldatenkultur die Gesellschaft anführt.

Die Rüstungsindustrie ist die Quelle der Stärke von Songun-Korea und zuverlässiges Unterpfand für die Verbesserung des Volkslebens. Sie sollte auch künftig hervorragend ihrer Mission als Bahnbrecher im Ringen um die Erreichung der Spitze und als Lokomotive, die die gesamte Wirtschaft ankurbelt, gerecht werden.

Gemäß den Erfordernissen der neuen Zeit der Songun-Revolution sind die Arbeitsweise und der Arbeitsstil von Grund auf zu erneuern.

„Kämpfen und schaffen wir als Nachkommen des großen Genossen Kim Il Sung!“, das ist unser Leitspruch. Wir sollten wie er mit weit reichendem Ziel und hohem Ideal und mit starkem Bekennermut optimistisch kämpfen. Es ist notwendig, mit der Unbeugsamkeit, mit der man das, was die anderen für unmöglich halten, durchsetzt, mit der Courage, mit der man etwas schafft, sei es auch nur eins, das die Welt in Erstaunen setzt, und mit der revolutionären Arbeitsweise, mit der man alles makellos vollendet, damit die Nachkommenschaft davon Nutzen haben kann, jedem Augenblick der Zeit des großen Aufschwungs zur Ausstrahlung zu verhelfen.

Die Erfolge im Großmarsch für die Verbesserung des Volkslebens hängen von den Mitgliedern des Kommandeursbestandes, den Funktionären ab. Die Funktionäre sollten Praktiker, die nicht nur die Parteipolitik unterstützen, sondern auch sie in die Tat umsetzen, und Kämpfer der todesmutigen Durchsetzung werden, die die von der Partei gestellten Aufgaben am hervorragendsten, am redlichsten, am folgerichtigsten und am vollständigsten erfüllen. Wie die Funktionäre des Erzbergwerkes „5. März“ sollte man sich ein hohes Perspektivziel setzen, alles mit der Methodik planen und so die Arbeit in ihrer Einheit von Grund aus innovieren. Alle Menschen sollten mit der grenzenlosen Liebe zu ihrem Bezirk, ihrem Kreis, ihrem Dorf und ihrem Arbeitsplatz ihr schönes Ideal bis zum Ende zur Blüte bringen.

Das vitale Jugendheer ist Held der Verteidigung des Vaterlandes und des sozialistischen Aufbaus. Die Jugendlichen sind verpflichtet, auf dem Schlachtfeld für den Aufbau einer großen aufblühenden Macht die Fahne des Sozialistischen Jugendverbandes „Kim Il Sung“ heftig wehen zu lassen und den Massenheroismus stark an den Tag zu legen. Die Herzen der Jugendlichen im Songun-Zeitalter müssen mit grandiosem Vorhaben und Leidenschaft erfüllt sein, alle großen Bürden des Vaterlandes auf sich zu nehmen und Dominanz in allen Hightech-Bereichen zu haben.

Die Massenorganisationen sollen ihre Kraft auf die ideologische Erziehung für die Mobilmachung der Geisteskraft ihrer Mitglieder konzentrieren und verschiedene Massenbewegungen wie den sozialistischen Wettbewerb und die Bewegung der Stoßbrigaden vertiefen.

Im letzten Jahr ist die Bewegung unserer Nation für die Vereinigung des Vaterlandes trotz der boshaften Machenschaften der separatistischen Kräfte im In- und Ausland tatkräftig vorangeschritten.

Im Norden, im Süden und im Ausland wurden der 10. Jahrestag der Veröffentlichung der Gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni und der 30. Jahrestag der Unterbreitung des Vorschlages zur Gründung der Demokratischen Konföderativen Republik Koryo bedeutsam gefeiert, wodurch die starken Strebungen unserer Nation nach der Vereinigung nachhaltig demonstriert wurden. Der Wille unserer Nation zur selbstständigen Vereinigung wird umso stärker, je mehr die Zeit verläuft und sich die Schwierigkeiten anhäufen.

Im letzten Jahr legte die konservative Behörde Südkoreas ihr wahres Gesicht als Kriegshandlanger und Konfrontationsfanatiker gegen die Vereinigung restlos bloß. Im Komplott mit den äußeren Kräften spann die südkoreanische Behörde die Intrigen gegen unsere Republik und manövrierte ununterbrochen für die Entfesselung eines Aggressionskrieges gegen den Norden, was die Verhandlungen zwischen Nord und Süd und die nationale Einigkeit zerstörte. Ihr unbesonnenes Toben löste bei allen Angehörigen der Nation rasende Wut aus. Auch in der zugespitzten Situation, in der jederzeit ein Krieg auszubrechen droht, wurde auf der Koreanischen Halbinsel der Krieg verhütet und eine Reihe von humanitären Angelegenheiten zwischen Nord und Süd durchgeführt, was einzig und allein Resultat unserer von Liebe zu Nation und Vaterland getragenen Songun-Politik und unserer geduldigen Bemühungen ist.

Das neue Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts ist ein Zeitalter der Hoffnung, der Vereinigung und des Gedeihens, in dem der Tragödie der nationalen Spaltung ein Ende gesetzt werden muss.

In der Gegenwart gibt es für unsere Nation keine lebensnotwendigere Aufgabe als die Vereinigung des Vaterlandes. Ob man den Standpunkt der Bevorzugung der Nation und den Standpunkt der selbstständigen Vereinigung vertritt oder nicht, ist Prüfstein, der die Vaterlandsliebe und den Vaterlandsverrat unterscheidet.

In diesem Jahr müssen wir unter der hoch gehaltenen Losung „Mit vereinter Kraft der ganzen Nation im Norden, im Süden und im Ausland eine neue Phase der selbstständigen Vereinigung einleiten!“ noch tatkräftiger um die Verbesserung der Nord-Süd-Beziehungen und die Vereinigung des Vaterlandes ringen.

Die Konfrontation zwischen dem Norden und dem Süden ist so bald wie möglich zu beseitigen.

Die südkoreanische Behörde muss ihre im In- und Ausland einmütig verurteilte und zurückgewiesene gegen die Vereinigung gerichtete Politik der Konfrontation zwischen den Brüdern aufgeben und den Weg zur Achtung und Ausführung der Gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni und der Deklaration vom 4. Oktober gehen. Die gegen unsere Republik gerichteten Intrigen und die Unterdrückung der patriotischen Vereinigungskräfte, welche die Aussöhnung und den Zusammenschluss der Nation verhindern und der Vereinigung zuwiderlaufen, sind sofort einzustellen.

Es ist wichtig, die auf der Koreanischen Halbinsel entstandene Gefahr eines Krieges zu bannen und den Frieden zu verfechten.

Wenn auf diesem Boden das Feuer eines Krieges entfacht wird, wird das nichts als atomares Inferno mit sich bringen. Die gesamte Nation muss sich zum gerechten patriotischen Kampf gegen den Krieg und für den Schutz des Friedens auf der Koreanischen Halbinsel erheben. Zurückzuhalten sind die Kriegsmanöver der inneren und äußeren kriegslustigen Kräfte gegen den Norden und die Verstärkung der Streitkräfte, die die Sicherheit der Nation und den Frieden ernst bedrohen. Das Komplott mit den äußeren Kräften führt zum Krieg und Untergang des Landes. Es obliegt der gesamten Nation, die verbrecherischen Machenschaften der proamerikanischen Kriegstreiber, die den äußeren Kräften ihren Lebensfaden anvertrauen und in Verschwörung mit ihnen die Lage an den Rand eines Krieges treiben, niemals zuzulassen.

Die Verhandlungen und Zusammenarbeit sind zügig voranzutreiben.

Es ist notwendig, die gemeinsamen Interessen der Nation in den Vordergrund zu rücken und aktiv um die Schaffung einer Atmosphäre der Verhandlungen und Zusammenarbeit zwischen dem Norden und dem Süden zu ringen. Es gilt, freie Reisen und Austausch aller Klassen und Schichten zu gewährleisten, die die Zusammenarbeit zu fördern und so zur Verbesserung der Nord-Süd-Beziehungen und Vereinigung beizutragen.

Die Gemeinsame Nord-Süd-Erklärung ist das Banner der selbstständigen Vereinigung, das die gesamten Landsleute unentwegt tragen sollten, und der Meilenstein des nationalen Gedeihens. Die gesamte koreanische Nation im Norden, im Süden und im Ausland müssen die oben erwähnte Erklärung und deren grundlegenden Geist, das Ideal „Durch unsere Nation selbst“, als den Lebensfaden der Bewegung für die Vereinigung des Vaterlandes im Griff halten und konsequent durchsetzen, und eben davon wird die helle Zukunft unserer Nation garantiert.

Die Sachlage auf dem internationalen Schauplatz im letzten Jahr zeigt, dass die Gewalt und Willkür der Imperialisten nun wirkungslos sind und die Zeitströmung zum Weg der Souveränität durch nichts aufgehalten werden kann. Unverändert sind unser Standpunkt und Wille, den Frieden in Nordostasien und die Denuklearisierung der ganzen Koreanischen Halbinsel zu verwirklichen. Auch künftig werden wir uns dafür anstrengen, mit dem Ideal der Souveränität, des Friedens und der Freundschaft die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit denjenigen Ländern, die sich zu uns wohlwollend verhalten, zu entwickeln und die Souveränität in der Welt zu verwirklichen.

Die Sache unserer Partei, die sich über Generationen hinweg und durch die Jahrhunderte hindurch den Weg des Sieges bahnte, schreitet heute voller Lebenskraft und Vitalität siegreich voran. Es gab niemals eine Zeit, in der wie heute, wo die hundertjährige Geschichte von Kim Il Sungs Korea ausgewertet wird, die Würde der Nation stark an den Tag kam und in den Herzen unseres Volkes die Zuversicht auf die Zukunft heiß brodelten.

Das Tor des Sieges wird vor unseren Augen geöffnet. Der kämpferische Aufruf unserer Partei, dem generellen revolutionären Marsch neuen Antrieb zu geben, ist das Banner eines steilen Aufschwungs, bei dem man die von anderen hinaufgestiegenen Stufen auf einen Zug überspringen und in der Welt emporragen will, und das Banner der patriotischen Loyalität, in unserer Generation Kim Il Sungs Herzenswunsch nach dem Aufbau einer großen aufblühenden Macht unbedingt zu verwirklichen. Wir werden bis zum Tag des endgültigen Sieges dem Songun-Chollima ununterbrochen Sporen des steilen Aufschwungs, Sporen der Generaloffensive gebend unnachgiebig voranschreiten.

Lasst uns alle um das Zentralkomitee der Partei mit Kim Jong Il an der Spitze fest geschart voller Siegeszuversicht eine entscheidende Wende beim Aufbau einer großen aufblühenden Macht herbeiführen.

Quelle: Naenara.kp
www.nordkorea-info.de

Für preisgünstige Nordkorea-Rundreisen: Infos hier.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Juche 100 (2011): Gemeinsamer Leitartikel von „Rodong Sinmun“, „Joson Inmingun“ u.a. - von dprk - 04.01.2011, 00:13
 Joint New Year Editorial Studied - von dprk - 11.01.2011, 21:27

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste