Für das Leben der Kinder - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Für das Leben der Kinder

Service > Kinder und Jugendliche in der DVRK

Für das Leben der Kinder

Die Herzoperation der Kinder fordert Mediziner mit hoher Leistung.

Ri Chol Jin ist eben solcher Meister. Er ist Leiter in der Abteilung für Herz-Gefäß-Chirurgie der Kinderklinik Okryu.





Vor mehr als 20 Jahren absolvierte er die Medizinische Hochschule Pyongyang, besuchte das Graduiertenkolleg und wurde Arzt in der Abteilung für Kinderherzchirurgie der Klinik der Medizinischen Hochschule Pyongyang.

Mit dem Ideal, bei der Herzoperation und -behandlung eine fortgeschrittene Technik zu erschließen, eignete er sich in der Praxis seine Technik weiter an. Für jede Operation übte er mit der Stoppuhr dutzende Mal die Simulationen.

Er stickte mehrere Jahre lang mit Nadel auf dem Stoff Blumen, als Operateur die Genauigkeit, Elastizität und Schnelligkeit des Sinns an der Fingerspitze zu entwickeln.

Durch lange und schwierige Forschung für die Eroberung des Ziels der Spitzenwissenschaft vervollkommnete er als ersterer die Operationsmethode unserer Art über den angeborenen Herzfehler der Kinder und die Therapie nach der Operation, damit er das hergebrachte Rekord, maximal ungefähr 150 Mal im ein Jahr, brach und mehr als 300-malige komplizierte Herz-Gefäß-Operation erfolgreich durchführte.

Durch die Operationsmethode anhand der Inzision der rechten Brusthöhle, hervorragende Technik mit hohem Schwierigkeitsgrad, die vom Gesundheitskreis der Welt anerkannt ist, gelang ihm die Operation des Syndroms der Tetralogie von Fallot, gefährlichste von den angeborenen Herzfehlern. Mehrere jungen Patienten von dieser Krankheit, darunter Pak Yun Mi, 17-jährige Schülerin, die damals im Pyongyanger Stadtbezirk Pothonggang lebte, unterzogen sich seiner Operation und wurden wiederbelebt.

Nachdem in der Hauptstadt Pyongyang die Kinderklinik Okryu eingeweiht worden war, wurde er in die Abteilung für Herz-Gefäß-Chirurgie, die mit modernen medizinischen Anlagen ausreichend versehen ist, einberufen und strengte sich tüchtig darum an, im Bereich für Kinderherzchirurgie das fortgeschrittene Weltniveau einzuholen.

In diesen Tagen meisterte er beste medizinische Kunst, von den einfachen Herzmissgestalten wie Vorhofseptumdefekt und Ventrikelseptumdefekt bis komplizierten Missgestalten geschickt operieren zu können.

Durch nennenswerte Erfindungen wie Perikardial-Brusthöhle-Doppeldrän und ringförmige atraumatische Nadel ließ er viele Arbeitskräfte, Desinfektionsmittel und Verbrauchsgüter, die für die Herzoperation notwendig sind, einsparen.

Dank seiner warmherzigen Menschenliebe und Herzensgüte konnte der Sohn von Jang Sim Jong, Arbeiterin des Postamts im Kreis Unryul, Bezirk Süd-Hwanghae, der bis 10 nicht richtig sprach, nur in drei Monaten die Dankbarkeit des Vaterlandes besingen, und ein Mädchen im Bergdorf des nördlichen Gebiets, das sein Leben allmählich verliert, bekam wieder Freude des Lebens und entließ die Klinik.

Andere Kranken der Herzmissgestalten von schlechtester Lage unterzogen sich seiner Operation und Therapie und bekamen wieder das Leben.

Das Land verlieh ihm, der er mit Aufrichtigkeit und hoher Medizin die Hauptrolle bei der Sicherung des wertvollen Lebens der Kinder spielte, den Preis um Besterfinder für 2021.

Auch heute legt er auf dem Weg zum Schutz des hellen Lächelns der Kinder und des Glücks der Mütter die Spuren des selbstlosen Diensts zurück.

Naenara, 2022-05-31

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt