Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Handelt es sich um Attrappen?
#21
Jetzt komm doch nicht wieder mit Ausdrücken wie "rote Brille", das führt zu nichts. Ich sehe, du hast nichts dazugelernt. Aber das scheinst du ja scheinbar auch gut zu finden.

Wie gesagt, dein Interesse für Nordkorea ist gleich Null, du interessiert dich weder für Politik, Kultur und Geschichte. Es geht dir nur darum, dein eigenes Dogma zu verbreiten, um dich selber damit in den Vordergrund zu stellen.

Aber mach ruhig weiter so, ich will ja auch jeden Mittag, wenn ich nach Hause komm, was zu lachen haben.
Zitieren
#22
Na, sicher nicht nur du, der Verfassungsschutz sicher auch Big Grin
Zitieren
#23
(03.05.2012, 17:12)micha schrieb: Ich fasse zusammen:
Niemand baut Attrappen. Hat man Transportbehälter, nimmt man diese. Ist es eine Version, die ohne Transportbehälter daher kommt, baut man Attrappen, so denn man keine echten Raketen hat. Hat man echte Raketen, fährt man aber trotzdem Attrappen vorbei (warum auch immer), die man eigentlich nicht hat, weil sie ja nicht gebaut werden...

Ich glaube, wir sind mit dem Thema durch..

Der war mal echt gut, Chapeau!
Zitieren
#24
(03.05.2012, 20:05)Rolle schrieb: Na, sicher nicht nur du, der Verfassungsschutz sicher auch Big Grin

Das war jetzt unnötig. Oder war das ein indirekter Verweis auf deinen Arbeitsplatz?
Zitieren
#25
Die Beiträge über mir haben ja mal wieder viel mit dem Thema zu tun...

Aber nun zum Thema. Ich bin auch der Ansicht, dass diese Langstreckenraketen, welche Nordkorea gezeigt hat, Attrappen sind, bzw wenn es richtige Raketen sein sollten, dann ist die Technik überhaupt nicht ausgereift und jagt niemandem Angst ein. Denn wieso sollte man zu Ehren von Kim il Sung eine Rakete ins All schiessen, die wahrscheinlich nicht funktioniert, obwohl man aber in der "Garage" funktioniernde Raketen hat?
Auch sind die Argumente, wie "ja in Wirklichkeit sind sie viel zu schwer" meiner Meinung nach völlig bei den Haaren herbeigezogen. Einerseits wollen einige hier einfach nicht wahrhaben, dass Nordkorea eigentlich nicht die Stärke hat, die es demonstriert und sich hinter solchen Parolen verstecken. Andererseits bestände doch beim Vorzeigen von Attrappen die Gefahr, dass man sich blamiert, was in diesem Fall offensichtlich passiert ist.

Für ziemlich abstrus halte ich den Einfall, dass Nordkorea einfach die Welt im Unklaren lassen will, ob sie diese Raketen nun hat oder nicht.
Zitieren
#26
@Jaruzelski
Jene, zu Ehren des Geburtstages ins All geschossene und jene auf der Parade gezeigten, waren aber ganz unterschiedliche und hatten nichts miteinander zu tun.
Wir reden hier über die, bei der Parade Gezeigten.
Zitieren
#27
(03.05.2012, 20:29)Juche schrieb: Das war jetzt unnötig. Oder war das ein indirekter Verweis auf deinen Arbeitsplatz?

Aber nicht doch. Aber das die Schlapphüte jeden abchecken der die KDVR Botschaft in Berlin besucht, könnte ich schon berichten. Und hier mitlesen tun sie sicher auch.

Aber back to topic. Attrappen für raketen zu bauen macht keinen Sinn. Du fährst bei der Parade die Transportbehälter rum, keiner weiss ob und was da drin ist. Gefechtsköpfe oder Raketentreibstoff rumzufahren ist gefährlich, die Fachleute erkennen auch so z.B. an der Transporttechnik welche Art von Waffen dazugehört. Und wenn ich die Logistik habe, habe ich auch die Raketen.
Die bei der Parade gezeigten Systeme sind modern, wieviele Einheiten ich nun davon habe, wieviele wiederum davon einsatzbereit wären und womit die KVA in der Masse ausgerüstet ist, sind ganz andere Fragen.
Und auch die beiden Spezies aus München die die Paradefotos analysiert haben wissen das, die geäusserten Zweifel haben politische Gründe. Macht für mich auch Sinn.
Zitieren
#28
Bei deiner Schlussfolgerung was die Logistik angeht wäre ich mir nicht so sicher.Ein Staat wie Nordkorea tickt anders. Ich finde es sehr schwierig das Ganze einzuschätzen, denn Nordkorea ist vollkommen anders als jeder andere Staat. Für mich wäre beides denkbar.
Zitieren
#29
Sicherheit gibt es da auch nicht, aber in der Analyse arbeitest du mit dem worst case, dem schlechtesten anzunehmenden Fall. Und für eine berechtigte Annahme gibt es hier genug Indizien.
Ausserdem, warum sollten sie sie nicht haben sollen ? Die Länder drumherum haben doch auch Raketen.
Zitieren
#30
Die Länder drumherum haben auch Wirtschaft und hochstehende Technologie, internationale Partner, Armeen auf Qualität und nicht auf Masse (von China mal abgesehen, aber das ist auch ein echter Ausnahmefall).
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste