Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Buecher ueber Nordkorea
#1
Auf den nordkorea-info.de webpages werden auch lesenswerte Buecher ueber Nordkorea vorgestellt. Unter den antiquariatischen Buechern steht an erster Stelle das Buch "2x Korea" von Towitsch/Burow (deutsche Uebersetz.: Berlin, 1948 )

Dieses interessante Buch befindet sich auch in meiner Bibliothek und moechte euch ein Foto aus diesem Buch zeigen:

[Bild: kimirsennl5.jpg]

Die russischen Autoren besuchten den noerdlichen Teil Koreas waehrend der Zeit (1946/47) der sowjetsichen Treuhandschaft, damals existierte die KDVR noch nicht als eigenstaendiger Staat und deshalb das fuer uns ungewoehnliche Foto des (damals als einer der Koepfe der Befreiungsbewegung titulierte) jungen Kim Il-Sung vor der (damals einzigen existierenden) Fahne Koreas !

LG, Kuwolsan
Antworten
#2
Das ebenfalls angefuehrte Buch: Land der Morgenfrische von Max Zimmerling, Berlin, 1956 ist auch deshalb interessant, weil Zimmerling den Koreakrieg (1950-53), der im Norden offiziell als "Vaterlaendischer Befreiung skrieg" (direkte Uebersetzung vom koreanischen Choguk Haebang Jonjaeng) bezeichnet wird, beharrlich als Vaterlaendischer Verteidigung skrieg benennt.

Sind euch noch weitere Buecher oder Dokumente bekannt, wo die (aktive) Befreiung durch eine (passive) Verteidigung ersetzt wurde ?
Antworten
#3
Hat oder kennt jemand das Buch: "Korea - eine grosse harmonische Familie" von Helmut Heidweger (bzw. kann mir jemand weiterhelfen, wo man dieses Buch erwerben oder leihen kann)

LG, Kuwolsan
Antworten
#4
Ich habe auch einige antiquarischen Schätze aus der DVRK in meiner Sammlung. Manchmal kann man über Amazon an solche Raritäten gelangen, die selbst in Pyongyang nicht mehr zu haben sind. Wink
Antworten
#5
ich lese zurzeit das buch von rainer benz welches auf dieser homepage beworben wird. sehr interessant wenn auch immer kleine seitenhiebe nicht ausbleiben. trotzdem ein sehr spannender reisebericht
Antworten
#6
das benz buch habe ich durch. habs in 2 abenden komplett gelesen. wirklich schöne fotos. aber teils etwas subjektiv. zB die behauptung die ubahn hätte nur eine schau-station und würde nirgends hinfahren. im dresnok film sehen wir aber doch dass sie ubahn fahren. ausserdem kann ich mir nicht vorstellen dass soviele statisten abgestellt werden um eine funktionierende ubahn zu simulieren
Antworten
#7
Ist zwar vom Thema abschweifend, aber eine gute Informationsquelle über die U-Bahn in Pyongyang ist:

http://www.pyongyang-metro.com/

Hier wird nicht von weniger, sondern sogar von zusätzlichen (nicht öffentlich benutzbaren) U-Bahn-Linien gesprochen.
Interessant auch der (historische) Deutschalnd-Bezug vieler U-Bahn-Wägen in Pyongyang.
Antworten
#8
Hier gibt es einen Bericht ueber den ehemaligen Koch von Kim Jong Il. Das erwaehnte Buch von Kenji Fujimoto, „Ich war Kim Jong Ils Koch“ findet sich allerdings - zumindest bei Amazon - nicht. Weiss jemand, ob es dieses Buch auf Deutsch gibt und ob es hier in Deutschland erhaeltlich ist?

Danke und Gruss,
Klaus
Antworten
#9
(13.09.2008, 16:36)klaus schrieb: Hier gibt es einen Bericht ueber den ehemaligen Koch von Kim Jong Il. Das erwaehnte Buch von Kenji Fujimoto, „Ich war Kim Jong Ils Koch“ findet sich allerdings - zumindest bei Amazon - nicht. Weiss jemand, ob es dieses Buch auf Deutsch gibt und ob es hier in Deutschland erhaeltlich ist?

Danke und Gruss,
Klaus


Unter dem Pseudonym (?) Fujimoto Kenji sollen drei Bücher erschienen sein, wie folgender kurzer - mit google gefundener - Beitrag zeigt:

Fujimoto Kenji, a Japanese who worked as 'Kim Jong-il's chef' for thirteen years since 1987, published last month another book, titled 'Dear General Who Loved Books and Women.' This is his third book, following 'Kim Jong-il's Chef,' and 'Kim Jong-il's Private Life.'

Allerdings bezweifle ich, dass es eine deutsche Übersetzung dieser Bücher gibt; ich vermute, dass es auch keine englische Übersetzung gibt, denn im Internet findet man nur Ansätze von Kurzübersetzungen aus der (süd-)koreanischen Version.
Interessant wäre, ob es auch eine japanische Version gibt und wenn ja, welche zuerst erschien, die japanische oder (süd)koreanische ?
Antworten
#10
Bei Amazon habe ich einen neuen englischsprachigen Bildband über das Alltagsleben in Nordkorea entdeckt:

The North Koreans

[Bild: 51A66Ji5QUL._SY464_BO1,204,203,200_.jpg]
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste