Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hana, dul, sed .. ein Film über das nordkoreanische Frauenfussballteam
#1
Obigen Film habe ich am Samstag im Zuge der "Diagonale" (das hiesige etwas alternative Filmfestival) in Graz gesehen.

Siehe http://www.diagonale.at/fetcharticle.php...8&fid=3714

Hier noch ein ausführlicherer Bericht:
http://www.afc.at/jart/prj3/afc/main.jar...2467830667

Jedenfalls ein sehr interessanter Film, er wurde bei der Dioagonale auch mit dem Preis für den besten österreichischen Dokumentarfilm ausgezeichnet.
Besonders interessant waren auch die Berichte der Filmemacherinnnen über die Entstehung des Films und die Dreharbeiten (u.a. in Pyongyang).
Der Film entstand in Kooperation mit Korfilm, der staatlichen nordkoreanischen Filmagentur.

Logischerweise ist es kein regierungskritischer Film, aber darum ging es bei dem Projekt auch nicht. Sondern es ist ein Film über das Leben von 4 nordkoreanischen Fussballerinnen. Die werden in ihrer aktiven Zeit begleitet aber es wird auch berichtet, was aus ihnen nach ihrer aktiven Zeit geworden ist.

Falls der Film irgendwo in eurer Nähe läuft, hingehen und anschauen!!

Offizielle Seite:
http://www.hanadulsed.com/

Informativer ist aber die entsprechende Facebook-Seite:
http://www.facebook.com/home.php#!/pages...829?ref=nf


LG

Helmut
Antworten
#2
Danke für den Hinweis,

das Interview mit den beiden Filmemacherinnen ist sehr interessant !
Antworten
#3
So wie in Deutschland wird nun auch in Österreich endlich der Film "Hana, dul, sed" in den österreichichen Kinos gezeigt.

Premiere im Wiener Stadtkino ist am Freitag, dem 10.Juni um 19:30h. Das ist aber eine "Geschlossene Veranstaltung".
Dann läuft der Film die folgenden Tage, jeweils mit Beginn um 19:30h.

Hat jemand von euch an Nordkorea interessierten und in oder um Wien wohnenden Lust und Interesse, den Film gemeinsam anzusehen und vielleicht anschließend über den Film und Nordkorea zu plaudern.

Ich plane, die Vorstellung am Samstag zu besuchen.

LG, Kuwolsan

http://www.stadtkinowien.at/film/511/
Antworten
#4
@Kuwolsan,

danke für den interessanten Tip und Einladung. Leider ist der Weg nach Wien etwas weit. Durchaus auch eine interessante Gelegenheit zu Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Bald ergibt sich ja auch die Gelegenheit den Film in Deutschland zu sehen. Aber falls es mich einmal nach Wien verschlägt, kann man ja einmal auf ein Treffen interessierter zurückkommen?

Viele Grüße

Bulungi
Antworten
#5
Den Film schaue ich mir sicher an. Allerdings erst ab Mitte kommender Woche, am Samstag bin ich bei einer Sitzung in Linz und dann bis Montag in Tirol.
Antworten
#6
Bei uns in Dresden läuft der Film ab heute und das sicherlich auch in ganz Deutschland. Allerdings - und das war klar - nicht in den Kommerzkinos, sondern nur in kleinen Programm-Kinos. (In Dresden läuft er im Kino im Dach) Das lange Pfingstwochenende ist eine gute Gelegenheit sich den Film anzusehen.
Antworten
#7
Danke Martin, für diese Info.

Das hätte ich ohne Dich sicher verpasst, da ich schon seit über 20 Jahren kein Kino mehr von innen gesehen habe. Damit auch keine Programme studiere. Steht denn das überhaupt irgendwo?

Aber hier werde ich eine Ausnahme machen, zumal sicher "nur" mit gesittetem Puplikum zu rechnen ist.

Schöne Pfingsten

Gorbatz
Antworten
#8
Als Tageszeitungleser wird man doch mit der Nase aufs lokale Kinoprogramm gestoßen.
Ja, über das Publikum, das sich den Film ansehen will, bin ich auch gespannt.
Gleichfalls schöne Pfingsten.
Antworten
#9
Hier in Köln ist der Fil "Hana, dul, sed" in dem kleinen Programkino "Filmpalette" angelaufen. Dort läuft die Vorstellung zur Zeit täglich um 18:00 hr.
Wie Martin bereits richtig erwähnte, wird der Film nur in den Programmkinos gezeigt und nicht in den großen Komerzkinos. Ansich schade da das Thema Fußball ja ein Dauerbrenner ist und viele interessiert. Auch ist dies eine Gelegenheit für die Besucher die nordkoreanische Lebensweise und Kultur in Ansätzen einmal neutraler kennenzulernen.

Der Film ist sehr sehenswert!

Schöne Pfingstage wünscht

Bulungi
Antworten
#10
Ein interessantes Interview mit der Regisseurin von "Hana, dul, sed":

http://diestandard.at/1304553984049/Nord...ktionieren
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste