Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Transkription von Palgorum
#1
Ich versuche gerade eine Transkription von dem Lied "Palgorum" oder auch besser bekannt als "Footsteps" zu machen. Das sind meine allerersten Versuche mit der koreanischen Sprache umzugehen und deswegen habe ich noch sogut wie keine Ahnung davon, weshalb sich schon recht früh ein Problem ergeben hat.
Hier einmal der komplette Text:

척척 척척척 발걸음
우리 김대장 발걸음
2월의 정기 뿌리며
앞으로 척척척
발걸음 발걸음 힘차게 구르면
온나라 강산이 반기며 척척

척척 척척척 발걸음
우리 김대장 발걸음
2월의 기상 떨치며
앞으로 척척척
발걸음 발걸음 힘차게 한번 구르면
온나라 인민이 따라서 척척척

척척 척척척 발걸음
우리 김대장 발걸음
2월의 위업 받들어
앞으로 척척척
발걸음 발걸음 더 높이 울려 퍼져라
찬란한 미래를 앞당겨 척척척


In der dritten Zeile steht "2월의"
Mit 2 ist der Februar gemeint und "월" heißt eigentlich "wol" für Monat, doch im Lied hört es sich ganz anders an. "의" hätte ich mit "ui" umschrieben, doch auch das hört man im Lied nicht raus.
Die Frage ist also nun, was dort gesungen wird, bzw. dort steht:


Besagte Stelle beginnt bei 1:05
Zitieren
#2
Gib mal 2월의 beim Google-Übersetzer ein (es wird zu "Februar" übersetzt) und drück den Knopf zum Anhören. Die Stimme wird phonetisch das gleiche sagen, wie die Sänger im Lied an der Stelle.
Erklären kann ich es aber nicht...
Zitieren
#3
Zur Aussprache von: "2월의"

"2" ist klar: wird als "i" ausgesprochen
"의" ist jener grammatikalische Partikel, der das Wort davor in den 2. Fall bringt: die Bedeutung von "2월의" ist daher: > des Februars (ganz genau: des 2. Monats)
die Aussprache von "의" als Genetiv-Partikel ist > "ä"
"월", "Monat" wird alleine stehend als "wol" ausgesprochen

ein koreanisches "L" am Silbenende hat die Tendenz, sich mit nachfolgdenden Vokalen zu verbinden und sich in ein "R" zu verwandeln!

also: "wol" + "ä" > "worä"

wenn du nun nochmal dem Lied zuhörst, kannst du leicht das
"i worä" heraushören.

Ein schönes Besispiel für die L>R - Verschiebung zeigt schon der Titel des Liedes: 발걸음 = Palkorum (= Schritt)

das "L" am Ende der ersten Silbe bleibt ein "L", weil die zweite Silbe mit einem Konsonaten (dem"K") beginnt
das "L" am Ende der zweiten Silbe wandelt sich in ein "R", weil die dritte Silbe mit einem Vokal (dem "Ŭ") beginnt:

pal + kŏl + ŭm > palkŏrŭm
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste