Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Korea: Verbrechen im vergessenen Krieg
#7
Das es Gefechte gegeben hat ist richtig. Aber auf Krieg war der Süden nicht eingestellt. Syngman Rhee hätte wohl gerne, nur ihm fehlte die nötige Rückendeckung seitens der USA. Hätte man sich im Süden wirklich auf einen Krieg vorbereitet, dann wären die Streitkräfte des Nordens nicht soweit, so schnell in den Süden gekommen. Es gab zu Beginn keine nach-vorne gerichtete Bewegung der ROK Streitkräfte.
Das die Gefechte seitens des Südens, vorab den Sinn hatten, die USA auf einen Krieg einzustimmen, will ich nicht ausschließen.
Die wahre Logistik für einen Feldzug betrieb aber der Norden. Denn ohne die vorbereitende Logistik, wäre ein Vormarsch soweit nicht möglich gewesen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Korea: Verbrechen im vergessenen Krieg - von micha - 06.05.2012, 14:57

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste