Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kim Jong Un at Korean border in Panmunjom
#59
Okay. Den Standpunkt könnte ich grundsätzlich nachvollziehen. In kaum einen Land, welches so viele Unruhen in kurzer Zeit hatte läuft auch nach diesen alles gut. Mein Punkt ist nur: Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass eine solche Menge an Personen mit hohen politischen und militärischen Rängen als wahre Putschisten gelten können, welche nur die eigene Macht im Sinn haben. Gesichert ist außerdem, dass mindestens eine Millionen Tote allein auf das Konto der stalinschen Säuberung gehen. Allerdings sind das Zahlen von denjenigen die es wirklich gut mit Stalin meinen und dies sehr eingeschränkt interpretieren. Über die Jahre, sowohl vor, während und nach dem 2. Weltkrieg gehen vermutlich bis zu 33 Millionen Tote auf Stalins Konto. Damit meine ich keinen einzigen Soldaten, sondern lediglich Bewohner der Sowjetunion. Du kannst mir nicht erzählen, dass dies alles Menschen waren, welche nur auf Macht aus waren und Stalin nur um des Stürzens Willen stürzen wollten. Vielleicht haben sie auch nur das Wort "Freiheit" gedacht oder ausversehen ein blöden Witz über Stalin oder seine Führungselite oder den Geheimdienst oder die Polizei oder oder oder...gemacht. Nicht jeder wird dafür getötet worden sein. Aber wozu gibt's denn Arbeitslager.
Mein Großonkel war 16 Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft. Er war weder Nazi (er war sogar kurze Zeit im KZ, wurde jedoch wegen seinen handwerklichen Fähigkeiten glücklicherweise entlassen), noch hat er groß einen auf Widerständler gemacht. Er wollte nur meine Urgroßeltern vor dem Tod bewahren (hat er geschafft). Nunja, er kann dir auf jeden Fall ein Lied davon singen wie unglaublich "böse" und "verdorben" die Menschen waren, welche aus der Sowjetunion selbst in sein Lager kamen. Wie bereitwillig mal eben ein paar Exekutionen durchgeführt wurden auch. Sag ein Wort und du bist tot. So sah das halt aus.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Kim Jong Un at Korean border in Panmunjom - von Dangun - 12.03.2012, 21:22
RE: Kim Jong Un at Korean border in Panmunjom - von NichtHurz - 17.03.2012, 15:27

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste