Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen bezüglich Fotografieren/Fotoausrüstung etc.
#8
@Mike: Das Fotografieren ist in der DVRK kein Problem, sofern man sich an die landestypischen Regeln und Gebote hält. Ich habe da nie schlechte Erfahrungen gemacht. Jedoch kann es schwierig werden wenn man sich nicht an die geforderten Verhaltensweisen der Guides hält und zu sehr über die Stränge schlägt. Im schlimmsten Fall kann dies für beide Seiten, Beteiligten und ausübenden Reiseveranstalter ernsthafte Probleme geben. Und das ist ja auch nicht Sinn der Sache oder Grund einer Reise.

Aber wenn man bei den Menschen und Guides freundlich nachfragt, Militärs, Anlagen etc ausser Acht läßt und keine "ironischen" Bilder von Statuen, Monumenten etc. anfertigt und sich vor Ort respektvoll und freundlich verhält, geht es recht unbeschwert. Auch sollte man natürlich kein Journalist oder Reporter sein, denn da gelten wieder ganz andere Regeln und Einreiseformalitäten.

Koreanischkenntnisse könnten vielerorts hilfreich sein. Ein paar Brocken helfen da schon recht gut weiter. Die Menschen als Motiv, würde- und respektvoll aufzunehmen ist eine gute Vorgehensweise, die manche eingereisten Fotografen in der DVRK leider nicht beachten. Hier wurde leider schon viel Porzellan zerschlagen.

Bei der Optik sollte man sehen keine Brennweiten über 200mm mitzubringen. Analoge wie digitale Technik ist kein Problem. Auch Festbrennweiten und professionelle Fotokameras sind erlaubt. Bspw. Canon D5 Mark II. Eine sehr umfangreiche professionelle Ausrüstung Fototasche, Rucksack etc kann aber logischerweise Fragen der Grenzer und guides aufwerfen, da diese denen von Journalisten meist ähneln. Auch bei Filmkameras sieht das wohl so aus. Hier erlebte ich ein paar mal bei Gruppenreisen das die Besitzer sehr genau gefragt wurden und auch an der Grenze dementsprechend beiseite genommen wurden ("verstecke" Jornalie). Wenn man mit dem Zug ein oder ausreist werden im Übrigen die Speicherkarten kurz gesichtet und unerlaubte Aufnahmen können gelöscht werden.

Es sollte auch beachtet werden was man mit den Bilder später nach Anschluss an die Reise vorhat. Hier sollten auf alle Fälle das Kleingedruckte und der Vertrag der Reiseveranstalter beachtet werden. In der Vergangeheit gab es hier teils schon massive Probleme, was im schlimmsten Fall bei unerlaubten Publikationen auch wieder auf die Guides und Betroffenen im Land zurückfallen kann.

Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Fragen bezüglich Fotografieren/Fotoausrüstung etc. - von Bulungi - 16.02.2012, 14:23

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste