Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Religionsfreiheit in der DVR Korea
#6
Von Nordkoreanern, die legal ins westliche Ausland reisen, wird man sicher kein Wort der Kritik über ihr politisches System hören. Umgekehrt berichten alle illegal Ausgereisten über politische und religiöse Verfolgung. Wie das wohl kommt?
In keinem Land gibt es nur Gutes und nur Schlechtes. Und jedes demokratische Land erlaubt seinen Bürgern, sich negativ über ihren Staat zu äußern. Was dann auch immer einige tun.

<<Nordkorea selbst erlaubt Auslaendern nicht, vermutete Staetten zu besuchen, an denen Menschenrechte angeblich gebrochen werden. Weshalb nicht? Man koennte sich doch vom Gegenteil ueberzeugen?>>

Nun ja, das Konzentrationslager Theresienstadt wurde seinerzeit auch von einer schwedischen Rotkreuz-Delegation besucht. Nach Vorankündigung. Und die konnten dort keine inhumanen Zustände beobachten...
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Religionsfreiheit in der DVR Korea - von dprk - 05.02.2010, 19:20
RE: Religionsfreiheit in der DVR Korea - von 6079_Winston_Smith - 23.02.2010, 08:00
RE: Religionsfreiheit in der DVR Korea - von 6079_Winston_Smith - 25.02.2010, 08:30
RE: Religionsfreiheit in der DVR Korea - von 6079_Winston_Smith - 26.02.2010, 19:09
RE: Religionsfreiheit in der DVR Korea - von 6079_Winston_Smith - 09.03.2010, 22:57
Religionsfreiheit in der DVR Korea - von rroft - 19.10.2014, 16:15
@Eugen613 - von rroft - 20.10.2014, 00:00

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste