Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DDR, deutsche Einheit und Nordkorea
#43
Ach, egkr1, jetzt bist Du schon wieder leichtgläubiges Opfer einer Verschwörung geworden Rolleyes Da muß ich mal wieder ein bißchen entlarven (das macht man so, vor allem hier).

Also: diese keksige Aktion war ein Komplott, der in den blühenden Sümpfen der süßgebäckmonopolistschen Strukturen des konterrevolutionären Kriegstreibergangstertums ausgebrütet wurde. Mit nur einem Zweck: den eigenen Arsch zu retten. Der Keksimperialist aus der Hauptstadt des Juchelandes hatte nämlich neulich langen Hafer (das ist jetzt Ruhrdeutsch) bekommen, weil er die alljährliche Weihnachtsbäckereikampagnen (sorry, habe weder "zügellos", noch "Hetz-" in die vorherige Wortkreation einbauen können. Das gehörte in ND und JW immer dazu...) auf schwächere, namenlose Ausbeuter abwälzen wollte. Das empörte das Proletariat und provozierte Boykotthetztiraden.

Jetzt soll menschenfreundliche Weichspülerei den in den Brunnen gefallenen Keks wieder retten. Wie kümmerlich an der Oberfläche gekratzt Rolleyes (wurde teardown jetzt sagen).

Um auf das vorherige Posting zurückzukommen, hier meine -mengenmäßig leider sehr übersichtlichen- Nordkorea-Relikte (also die, die sich rahmen ließen):

[Bild: img1209ee.th.jpg] [Bild: img1205gv.th.jpg]

sowie eine Komposition von Nordkorea und DDR nebeneinander (das Zuglaufschild habe ich 1988 auf der Rückfahrt von der Leipziger Herbstmesse geklaut).

[Bild: img1207xo.th.jpg]
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: DDR, deutsche Einheit und Nordkorea - von K70-Ingo - 05.02.2013, 20:02

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste