Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DDR, deutsche Einheit und Nordkorea
#12
Ich denke, jeder sozialistisch/kommunistische Staat war bisher in der Autokratie ihres Parteivorsitzenden gefangen und ist daran untergegangen. Diese liessen einen konstruktiven Beitrag des Proletariats überhaupt nicht mehr zu, weil sie (die Parteivorsitzenden) bedingt durch ihr biologisches Alter, ihrem Ausbildungsstand, dem Fehlen des Wunsches nach Erneuerung und ihrer Kultur, die Welt nicht mehr verstanden.
Die Führung der Partei hatte nicht die Angewohnheit, mir ihre Entschlüsse mitzuteilen und zu begründen.
Dieses Problem bestand in Nordkorea auch. Eventuell durchbricht KJU den Teufelskreis. Versucht hat er es jedenfalls. Im Gegensatz zu seinem Vater hat er wie sein Opa in der Neujahrsansprache das Proletariat über die Medien angesprochen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: DDR, deutsche Einheit und Nordkorea - von egkr1 - 12.01.2013, 23:11

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste