Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unstimmigkeiten Nordkoreas mit China und Rusland
#39
(09.05.2012, 16:32)Leser schrieb:
(09.05.2012, 14:15)Juche schrieb:
(09.05.2012, 08:45)Rolle schrieb:
(08.05.2012, 21:15)Leser schrieb: Und in Korea ist es sowieso nicht innerstaatlich, da es 2 souveräne Staaten gibt

Das ist deine Meinung, aber nicht die in Korea. Und Marx sei Dank ist deine Meinung dort nicht relevant Rolleyes

Innerkoreanisch in dem Sinne, als das es nur den beiden koreanischen Staaten etwas angeht. Ich wusste nicht, dass du nicht zwischen den Zeilen lesen kannst.

Das ist hier egal. Innerkoreanisch oder innerstaatlich im Sinne von "2 Staaten" ist hier quasi dasselbe- ein Konflikt zwischen den beiden Kontrahenten auf der koreanischen Halbinsel geht aus diversen Gründen auch immer andere Staaten etwas an.

Selbst wenn, sollten diese Staaten aber nur einen Beobachterstatus zugestanden bekommen. Alle Welt weiß, wie empfindlich die DVRK aufgrund der Kolonialzeit auf fremdes Einmischen jeglicher Art reagiert. Deswegen sollten auch Staaten wie China oder die USA und Japan nur die Rolle eines Beobachters annehmen, die zwar gute Ratschläge, aber keine Befehle austeilen, während man sich nach dem 10-Punkte Programm wiedervereinigt.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Unstimmigkeiten Nordkoreas mit China und Rusland - von Juche - 09.05.2012, 16:36

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste