Nordkorea-Info.de
Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - Druckversion

+- Nordkorea-Info.de (http://www.Nordkorea-Info.de/forum)
+-- Forum: Nordkorea-Info.de (http://www.Nordkorea-Info.de/forum/forum-5.html)
+--- Forum: Politik - Juche - Songun (http://www.Nordkorea-Info.de/forum/forum-10.html)
+--- Thema: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea (/thread-916.html)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - egkr1 - 07.07.2012

Ja gutbrod, du hast Recht. Nur lassen sich in einer Demokratie bestehende Gesetze nicht so einfach außer Kraft setzen, wenn es mal gerade so gut zur Propaganda passen würde.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - Juche - 07.07.2012

(07.07.2012, 10:58)egkr1 schrieb: Ja gutbrod, du hast Recht. Nur lassen sich in einer Demokratie bestehende Gesetze nicht so einfach außer Kraft setzen, wenn es mal gerade so gut zur Propaganda passen würde.

Ich bezeichne den Westen als antidemokratisch, weil die Produktionsmittel nicht bei den Werktätigen liegen. Bitte informiere dich doch vorher, bevor du voreingenommene "Meinungen" dein eigen nennst.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - Leser - 07.07.2012

(07.07.2012, 11:08)Juche schrieb: Ich bezeichne den Westen als antidemokratisch, weil die Produktionsmittel nicht bei den Werktätigen liegen. Bitte informiere dich doch vorher, bevor du voreingenommene "Meinungen" dein eigen nennst.

??????????????????


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - Juche - 07.07.2012

Dieser Post war jetzt mehr als unnötig. Schlicht beispielhaft für einige deiner anderen Posts.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - NichtHurz - 07.07.2012

(07.07.2012, 12:42)Juche schrieb: Dieser Post war jetzt mehr als unnötig. Schlicht beispielhaft für einige deiner anderen Posts.
Friedlich bleiben, friedlich bleiben.

Ich hab den Post auch nicht in seiner Gänze verstanden und schon gar nicht als Antwort. Worüber soll er sich informieren?

Ich kenne deine Meinung zu dem Thema schon. Nichtsdestotrotz ist Nordkorea auch keine Realdemokratie, da kannst du mir 5 Jahre nen Vortrag drüber halten, das kannst du mir auch nicht erzählen. Für mich spricht nämlich alles dagegen. Eine Demokratie sind die westlichen Staaten durchaus. Ich glaube dabei auch nicht an Wahlbetrug. Das Problem ist, was vorher erzählt wird und später getan wird. Zum Einen durch Machterhalt begründet (verständlich, wenn auch unmoralisch) und durch Lobbyismus (welcher das wahre Problem ist, wie willst du denn ein Monsanto aufhalten?).

Das ist jetzt aber nicht das Thema, oder nur zum Teil. Es ist peinlich für Südkorea so etwas nötig zu haben und diesen Mann festzunehmen, aber bevor Nordkorea da nen Strick draus drehen will, sollen die sich erstmal an die eigene Nase fassen (ebenso wie Südkorea mal seine öffentliche Haltung zu Nordkorea und die diesbezügliche Erziehung überdenken sollte).


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - kadarjanos - 07.07.2012

Am Rande des Themas (Von diesem Rand sind wie hier im Forum üblich mal wieder so einige runtergefallen) :

Als Kim Jong Un neulich in Panmunjom war, müssten da theoretisch nicht etliche Leute von der Südseite aus Fotos gemacht haben? Vorausgesetzt die Sache war nicht vorher mit dem Süden abgesprochen und eine "Nachrichtensperre" vereinbart.

Man stelle sich nur mal die Reaktionen der Touris vor dem Häuschen des Südens vor wenn auf einmal Kim Jong Un auf dem Balkon des Nordhäuschens auftaucht...

Das ist doch allemal ein Foto wert.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - Rolle - 07.07.2012

(07.07.2012, 12:51)NichtHurz schrieb: Ich glaube dabei auch nicht an Wahlbetrug. Das Problem ist, was vorher erzählt wird und später getan wird.

Das ist doch Wahlbetrug ? Ich belüge den Wähler um ein Amt zu ergattern.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - sepp811 - 07.07.2012

(07.07.2012, 13:18)kadarjanos schrieb: Am Rande des Themas (Von diesem Rand sind wie hier im Forum üblich mal wieder so einige runtergefallen) :

Als Kim Jong Un neulich in Panmunjom war, müssten da theoretisch nicht etliche Leute von der Südseite aus Fotos gemacht haben? Vorausgesetzt die Sache war nicht vorher mit dem Süden abgesprochen und eine "Nachrichtensperre" vereinbart.

Man stelle sich nur mal die Reaktionen der Touris vor dem Häuschen des Südens vor wenn auf einmal Kim Jong Un auf dem Balkon des Nordhäuschens auftaucht...

Das ist doch allemal ein Foto wert.
Ob man das wusste weiß man wohl nicht. Aber beide Seiten wissen wann auf der anderen Seite die Touristen kommen, das ist abgesprochen wegen der Besichtigung der mittleren Verhandlungsbaracke auf der Waffenstillstandslinie. Somit wusste man auf alle Fälle im Norden ob Touristen da sind oder nicht im Süden und konnte sich danach richten.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - NichtHurz - 07.07.2012

(07.07.2012, 16:47)Rolle schrieb:
(07.07.2012, 12:51)NichtHurz schrieb: Ich glaube dabei auch nicht an Wahlbetrug. Das Problem ist, was vorher erzählt wird und später getan wird.

Das ist doch Wahlbetrug ? Ich belüge den Wähler um ein Amt zu ergattern.
Wie man's sieht. Das Problem ist meist, dass nicht jeder erkennen kann was die Politiker wirklich sagen. Das ist ja ihre Kunst, sie sagen etwas das sich für die meisten anhört wie abc, doch wirklich sagen hdg. Schwer zu sagen. Ich verlang ja auch gar nicht, dass sie alle Wahlversprechen halten, das kann man auch meist nicht, da es so viele Einflüsse gibt die man nicht berechnen kann.
Wichtiger wäre mir, dass sie einfach klar sagen in welche Richtung es gehen soll, doch das tun sie nicht, da sie sonst nicht von genug Leuten gewählt werden. Lieber reden sie undurchsichtige Dinge, die man auf 1000 Arten auslegen kann.

Ich bleibe dabei, dass wir in einer Demokratie leben.


RE: Südkoreaner Ro Su Hui in Nordkorea - egkr1 - 07.07.2012

Ich hätte mir gewünscht, das man ihn an der Wiedereinreise nach Südkorea gehindert hätte. Also so wie den Biermann vor ein paar Jahren. Ich hätte mich so schrecklich auf die Reaktionen aus der extrem linken Ecke gefreut. na ja, und Ro Su Hui wäre bestimmt erfreut nicht von der DVRK abgeschoben zu werden.