Nordkorea-Info.de
Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? - Druckversion

+- Nordkorea-Info.de (http://www.Nordkorea-Info.de/forum)
+-- Forum: Nordkorea-Info.de (http://www.Nordkorea-Info.de/forum/forum-5.html)
+--- Forum: Kultur (http://www.Nordkorea-Info.de/forum/forum-11.html)
+--- Thema: Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? (/thread-655.html)



Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? - Der_Bär - 01.10.2011

Im Eigentlichen kann mir die Frage, ob eine Übersetzung in die Koreanische Sprache und eine Veröffentlichung im Norden Koreas möglich ist nur der Administrator beantworten.

Ich möchte zu dem unten angeführten Link etwas hinzufügen.
Ich selbst bin in der DDR geboren, wie einige die regelmäßig in diesem Forum lesen wissen.
Als Kind war ich nicht in der Pionierorganisation und besuchte auch keinen staatlichen Kindergarten.
Von Herzen bin ich Christ!

In meinem Märchenbuch lernen Kinder zwischen 5 und 9 Jahren den kleinen Rumpelwicht Norbert Kallifanz kennen. Er lebt im Wald, kann mit den Tieren sprechen und ist froh wenn er seiner Arbeit als Waldarbeiter nachgehen kann.

Ich würde mich freuen wenn dieses Märchenbuch auch in Nord Korea erscheinen würde. Es geht in den drei kleinen Märchen weder um Politik noch um Konsum.

Die wichtigste Aussage in diesem Buch ist, wer hilft bekommt immer einen speziellen Dank. Ein weiterer Aspekt ist auch die Freundschaft, und die Kinder lernen das man in schwierigen Sittuationen zusammen halten muss um Gesund nach Hause zu kommen.

http://herbig.persimplex.de

Ich würde mich freuen wenn der Administrator mir einen Ansprechpartner für Übersetzungen und vielleicht einen Verlag nennen kann.

Der Bär




RE: Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? - jperazor - 02.10.2011

Hi Bär,

gutgemeinter Vorschlag, ich glaube aber nicht, dass jegliche Bücher aus dem Westen in Nordkorea Fuß fassen werden ...

Die haben ihre eigene Propaganda-Abteilung und deren Geschichten verfolgen auch ein ganz bestimmtes Muster.

Abgesehen davon würdest du davon bestimmt nicht reich werden...


RE: Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? - dprk - 02.10.2011

Hallo Bär, danke für Deinen Vorschlag. Es gibt sicherlich so manches gute Buch, was auch in der DVRK erscheinen sollte und könnte, denn auch obwohl dort überwiegend Werke eigener Autoren verlegt werden, gibt es auch Übersetzungen aus dem Ausland. Es wäre aber hilfreich, wenn ein Expl. des Buches zusammen mit einer schon fertigen Übersetzung eingereicht werden könnte und wenn sich - falls man sich in Pyongyang für die Veröffentlichung entscheidet - ein Sponsor finden würde, der dann die Herstellungskosten zumindest teilweise übernimmt.






RE: Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? - Der_Bär - 07.10.2011

Hallo Jean- Paul und auch ein fröhliches Hallo an den Administrator,

Du JP ich weiß nicht ob Du da mit Deiner Vermutung richtig liegst. Ich kann wieder nur für meinen Teil sprechen. In der DDR gab es auch eine große Menge an Büchern die den Kindern im täglichen Leben helfen sollten. Ich habe hier mal einen Link für Dich.

http://www.artshaw.com/artshaw%20seiten/deutsch/kinderbuecher/illustrierte/schaumkoepfe.htm

Dieses Buch lag in der DDR unter unserer Wanne. Wir haben genau wie die Kinder in dem Buch uns die Haare eingeseift und dann die Augen fest zu gekniffen damit es nicht brennt! Dieses Buch ist von meinem Freund Heinz Kahlau geschrieben. Ich habe Heinz, der mir also mit seinem Buch das Leben etwas leichter und fröhlicher gemacht hat, erst im Jahr 1999 persönlich kennengelernt.
Ich weiß das er auch Partei Mitglied war und er hat eben auch für damalige Verhältnisse Linientreu gelebt und geschrieben. Aber Du wirst wenn Du Kinder haben solltest und Ihnen dieses Buch zeigst merken das dieses Buch in den ( 70-80 Jahren ) erschien und darin NULL Propaganda ist. Es ist einfach ein Buch für Kinder, dass ihnen die Angst vor der brennenden Seife in den Augen nehmen soll.
Heinz hat mir erzählt, " Wir haben damals darüber nachgedacht wie man es hinbekommt das die kleinen Kinder gern baden, auch wenn es ein bisschen in den Augen brennt beim einseifen."

Hallo Administrator,

ich werde versuchen mit meinem Verlag zu Korespondieren um eine Übersetzung möglich zu machen. Ich muss aber betonen das mir mein Verlag schon die Schwierigkeiten bei den Übersetzungen deutlich gemacht hat. Ich habe meinem Verlag bereits vorgeschlagen das mein Buch doch möglichst in s Chinesische übersetzt werden soll. Ich wollte dies gern, denn ich habe auf der Website der Chinesischen Botschaft einen Interessanten Beitrag gelesen. Es ging in diesem Beitrag darum das es in diesem Jahr schon mehr als 30 Deutsche Autoren gab die Ihre Bücher in China veröffentlichten. Im Beitrag wurde vor allem klar das es besonders um die Bilder geht. Die beliebten Mangas die auch in China viel gelesen werden sind leicht mit dem PC zu erstellen und nichts besonderes. Die Illustration der Deutschen Autoren ist meist aufwendig und von Hand.
Dies nur als Erklärung warum ich auf die Idee komme eine veröffentlichung im Asiatischen Raum zu erdenken.
Ich habe bezüglich der Übersetzung eigentlich gehofft das dieses Buch vielleicht im Sinne all unserer Überlegungen hier in diesem Forum ein Bindeglied in Korea sein könnte. Es wäre doch möglich das dieses unpolitische Buch in Nordkorea übersetzt und gedruckt wird, jedoch ebenfalls in Südkorea veröffenlticht wird. Ich bin mir sicher das es für die Nordkoreanischen Druckerein keine problem ist diese Bücher herzustellen. Es ist nur die Frage ob es einen Südkoreanischen Verlag gibt der eine Zusammenarbeit ermöglicht?? Dabei weiß ich nicht einmal ob eine solches Vorhaben überhaupt legal wäre??

Ich selbst habe nicht vor durch dieses erste Kinderbuch zum Millionär zu werden, wichtig wäre mir das dieses Buch gelesen, oder wie ich es heute selbst machte, den kleinen die noch nicht lesen können, vorgelesen wird.

Wenn also eine Übersetzung und Veröffentlichung in beiden Teilen Koreas denkbar wäre lassen Sie es mich wissen.

Ich wünsche allen ein erholsames Wochenende

Der Bär


RE: Wäre ein übersetzen und veröffentlichen möglich?? - dprk - 08.10.2011

Hallo Bär,

in diesem Monat findet in Frankfurt/M. die Buchmesse statt, wo sich an den Fachbesuchertagen die Verlage und ggf. die Autoren treffen, um auch solche Themen zu besprechen. Nordkorea ist diesmal zwar nicht vertreten, doch das wäre eine Möglichkeit für Dich, direkt mit den chinesischen und südkoreanischen Verlagsvertretern in Verbindung zu treten, um dieses Thema zu besprechen. In den vergangenen Jahren waren aus China und Südkorea jeweils sehr viele Verlage anwesend.