Nordkorea-Info.de

Normale Version: PC Betriebssystem in Korea
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7
Wenn ich das richtig sehe, ist das ㅓversus ㅗ...also "Kompjuto" versus "Kohmpjuto" Big Grin
Ob aber der erstere der beiden Computer aus dem Süden stammt oder nicht, kann ich damit aber nicht beantworten...Die Unterschiede liegen wohl in den Dialekten?

Nachtrag: 컴퓨터 ist südkoreanisch...jedenfalls kann man das aus den Google-Treffern schlussfolgern.... Big Grin
(15.10.2012, 06:51)Martin schrieb: [ -> ]Nachtrag: 컴퓨터 ist südkoreanisch...jedenfalls kann man das aus den Google-Treffern schlussfolgern.... Big Grin

genau!

Übrigens, "콤퓨터" habe ich aus einem KCNA-Artikel rauskopiert ...
@Kuwolsan ...und woraus resultiert nun der Unterschied?
Bei wikipedia wird einem erklärt: (ob's stimmt?)

Differences in words of foreign origin

South Korea has borrowed a lot of English words, but North Korea has borrowed a number of Russian words, and there are numerous differences in words used between the two coming from these different borrowings. Even when the same English word is borrowed, how this word is transliterated into Korean may differ between the North and the South, resulting in different words being adapted into the corresponding standard languages. For names of other nations and their places, the principle is to base the transliteration on the English word in the South and to base the transliteration on the word in the original language in the North.


also: tendenziell werden Fremdwörter in Südkorea nach der englischen Aussprache ausgesprochen, während in Nordkorea die Fremdwörter nach der russischen oder Originalsprache ausgesprochen werden.

Beispiele.

Traktor:
N: 뜨락또르. von: Ru. трактор (traktor)
versus
S: 트랙터 von: En. tractor

stocking (Socken):
N: 스토킹, von: British En. stocking
versus
S: 스타킹, American En. stocking

Polen:
N: 뽈스까 von: Pl. Polska
versus
S: 폴란드 von: En. Poland

(Entschuldigung für wiederholtes off-topic ...)
(15.10.2012, 07:59)Kuwolsan schrieb: [ -> ](Entschuldigung für wiederholtes off-topic ...)
Warum?... Smile
Mich interessiert das viel mehr, als sonstiges seitenweises "Kindergartengezänk"....
Danke @Kuwolsan
(15.10.2012, 05:29)Kuwolsan schrieb: [ -> ]"Bei den asiatischen Sprachen geht das nicht" ...
da gehts du wohl von einem Weltbild aus, welches China als Zentrum der (asiatischen Sprach-) Welt sieht und negierst die unterschiedliche Struktur der meisten anderen asiatischen Sprachen.

Ähm, ehrlich gesagt, ja Big Grin

Wobei das Weltbild zumindest für vietnamesisch nicht so falsch ist. Vietnamesisch hat die gleiche Lautarmut wie Chinesisch, und ich denke es war keine gute Idee, die geschriebene Sprache auf lateinische Zeichen umzustellen.

Im Koreanischen bin ich öfter auf Worte gestoßen, die genauso oder ähnlich klingen wie im Chinesischen. Hätte nicht gedacht, daß Koreanisch so viele Begriffe aus dem Russischen übernommen hat.
Wäre interessant zu wissen, ob heute noch neuer Begriffe übernommen werden. Einmal hat sich das Verhältnis gegenüber Rußland abgekühlt, im Vergleich zu UdSSR-Zeiten, zum anderen ist Rußland technologisch deutlich zurückgefallen. Englisch wird immer dominierender.

Nur Chinesisch kann das aufhalten Big Grin
(14.10.2012, 18:11)egkr1 schrieb: [ -> ]Ich kenne die Tastenbelegung in Korea nicht.
Aber versuchmal:
wenn Du im GUI bist, alt-Taste und F2-Taste, dann sollte sich eine shell öffnen, dann kannst du, wenn englissprachige Befehle angenommen werden ls oder ll eingeben, das entspricht dem dir oder dir /w in DOS/Windows.

Nochmal zur Instalation:
-Dauer ca. 20 min.
-Es wurde nur ein root-Konto angelegt, weitere Benutzerkonten können über die GUI angelegt werden.
-Das Tastaturlayout ist amerikanskoi Big Grin
-Die Uhr wurde automatisch auf Weltzeit gestellt.
-Sound- und Grafikkarte (Matrox G400) wurden ohne mein Zutun erkannt.

-Eine Shell kann über die GUI geöffnet werden.
-englischsprachige Befehle funktionieren.
-Im Verzeichnis /usr/share/doc findet man einige englischsprachige Lizenztexte, beispielsweise für python.
-Es sind verschiedene Hintergrundbilder (Wallpaper) mit nordkoreanischen Landschaften vorhanden. Auch das Standard-WinXP-Wallpaper (das mit dem Hügel) kann eingestellt werden.
-Bildschirmauflösung konnte ich auch über die GUI ändern.
-----------------------------------------------------------------------

Das sich die koreanischen Begriffe mehr am Russischen orientieren und vor allem mehr auf die koreanische Sprache an sich Wert gelegt wird, finde ich persönlich gut.

Ketwurst finde ich besser als "Hot Dog", schließlich ist unsere Muttersprache Deutsch und nicht irgendwelches Deutsch-Englisch-Kauderwelsch. Ketwurst ist übrigens eine Wortbildung aus Ketchup und Wurst, das musste ich aber auch erst googeln.
(15.10.2012, 13:33)teardown schrieb: [ -> ][Ketwurst finde ich besser als "Hot Dog", schließlich ist unsere Muttersprache Deutsch und nicht irgendwelches Deutsch-Englisch-Kauderwelsch. Ketwurst ist übrigens eine Wortbildung aus Ketchup und Wurst, das musste ich aber auch erst googeln.

Ein Hot Dog ist ein Hot Dog, weil er aus USA kommt und immer ein Hot Dog bleiben wird. Ein Steak ist auch kein Schnitzel, Ketchup kein Süßtomatenmark und Pommes Frites keine Kartoffelstäbchen.

Die deutsche Verballhornung müsste im übrigen "Ketsenwurst" heissen, da zu einem Hotdog neben Ketchup unbedingt auch Senf gehört- neben anderen Dingen wie z.B. Gewürzgurke oder Zwiebeln.

Ketsenwurst klingt aber noch besch....
Ich hab mir die erste CD heruntergeladen und das System in einer virtuellen Umgebung installiert.
Wie Du bin ich, weil ich kein koreanisch kann, im Blindflug durch die Installationsabfragen gegangen.
Nach ein paar Minuten lief das Teil. Allerdings, oh je, ich kanns nicht lesen und die Pictogramme entsprechen nicht dem Standart. Tastenkombinationen gingen überhaupt nicht. Letzteres kann daran liegen, weil ich nur die erste CD installiert habe. Also hatte ich keine Shell. Aber mit dem Browser, dessen Pictogramm eine Erdkugel, die von der koreanischen Fahne umschlungen ist, darstellt, hat man natürlich auch Zugriff auf das Dateisystem. Tja, alles in Englisch. Sogar die Kurzanleitungen in den Konfigurationsfiles. In der unteren Leiste neben der Fahne befindet sich eine Kerze. Dort kann man die englische Tastatur anwählen. Da ich nicht mal eine Shell hatte, habe ich das Image einfach gemountet und nach der GPL gesucht. Zumindest in meinem Installationsstatus hab ich nichts gefunden. Schade, das man die Ideen von Torvald nicht würdigt. Auch die Quellen fehlten bei mir. Du hast ja anscheinend das Komplettestem installiert. Versuch mal an der Shell: make config, wenn das nicht geht: make menuconfig. Wenn eines der beiden ging und Du die autoconf abspeicherst einfach mal: make. Natürlich immer ohne den Satzpunkt.
Jetzt sollte ein neuer Kern generiert werden. Die Weitergabe der Quelle wird von der GPL -Lizens verlangt und garantiert die Freiheit eines freien (kostenlosen) Betriebssystems. Du kannst es also einsetzen, wozu du es immer brauchst, ob PC, TV, Router, Waschmaschine, Heizung, Kaffeemaschine oder sonst was.

OT:
Jaja, ich bin auch mehr für die Muttersprache, aber was soll man machen. Kein Mensch versteht einen wenn ich von der Umdrehung der Arbeiterklasse (Revolution des Proletariats) spreche. Eventuell wird da an das Wässerchen der Arbeiterklasse (Wodka der Proletarier), also die Orientierung an die russische Sprache, gedacht. Und Griletta ist ja auch zutreffendere Begriff für eine Boulette, als Hamburger. Zum Glück ist Ketchup eine echt deutsche Sprachschöpfung des Politbüros und deshalb Ketwurst kein Deutsch-Englisches-Kauderwelsch, oder war das anders herum?. Albern, nicht war?
(15.10.2012, 15:21)egkr1 schrieb: [ -> ]Da ich nicht mal eine Shell hatte, habe ich das Image einfach gemountet und nach der GPL gesucht. Zumindest in meinem Installationsstatus hab ich nichts gefunden. Schade, das man die Ideen von Torvald nicht würdigt.

Wie gesagt, andere Lizenzen findet man in dem von mir angegebenen Pfad.
Also warum sollte man gerade auf diese Lizenz verzichten?
Gibt es denn eine Bestimmung wo diese GPL-Lizenz abgespeichert sein muss und in welcher Sprache sie vorliegen muss?
Reicht es evtl. aus, wenn diese der Verpackung in gedruckter Form beiliegt?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7