Der geachtete Arzt - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Der geachtete Arzt

Intern > Div. Artikel, noch zuzuordnen

Der geachtete Arzt

Kang Tae Ho, 54 Jahre, wirkt in der Krankenhaus des Stadtbezirk Photonggang (Pyongyang) als Abteilungsleiter. Mehr als 20 Jahre lang im Gebiet Chirurgie gearbeitet, führte er 2000-male Operationen durch und erfand viel medizinische Geräte und Methoden, die zur Behandlung von Patienten beitragen. Von den Menschen ist er als „Abteilungsleiter mit hoher ärztlicher Kunst“ geliebt und geachtet.

Er ist groß und liebt mehr Sport, sodass er mit 17 Jahren als Volleyballspieler in der Sportgemeinschaft Pyongyang war. Unter den Mannschaften, die seit Juche 73 (1984) in der Meisterschaften der Republick mehrmals siegten, war seine Gestalt von hohem Wuchs oft zu sehen.

Später schloss er sein Studium in der Pyongyanger Chirurgischen Hochschule ab und wurde Arzt der Abteilung Chirurgie des jetzigen Krankenhauses. Bei der Behandlung der Kranken erkannte er die Beschränktheit der bisherigen Operationsmethode: nach der Operation der nekrotisierenden Appendizitis bleibt Garn im Körper zurück, weshalb die Entzündung in der Bauchhöhle fortdauert und folglich postoperative Nachwirkungen vorkommen.

Viele Menschen verstehen unter der Appendizitis, sie leicht operativ zu behandeln, und achteten nicht solche Krankheitszeichen.

Aber Kang Tae Ho dachte, dass man in Sachen Menschenleben nicht so nachlässig sein darf. Denn es kann die Bauchfellentzündung verursachen und auch das Leben des Menschen gefährden, wenn die Appendizitis nicht richtig behandelt wird. So wiederholte er seinen Gedanken neu, um eine gute Operationsmethode für die Heilung der Kranken zu erfinden. Fortgeschrittene wissenschaftliche und technische Daten wurden eifrig gelesen und beim Treffen mit erfahrenden Kliniken wurden neue Kenntnisse erlangen.

In diesem Prozess brachte er eine Operationsmethode hervor, die es ermöglicht, in der Bauchhöhle keinen Rest zurückzulassen, Schmerzen der Kranken zu lindern und die Zeit der Behandlung mehr um die Hälfte zu verkürzen. Außerdem entwickelte er verschiene Behandlungsweise und medizinische Geräte für die Verbesserung der Therapie gegen chirurgische Krankheiten aller Arten und setzte sie in die klinische Praxis um.

Alle Tage des Enthusiasten und Viellesers sind vom Nachdenken für die Entwicklung neuer Operationsmethoden durchdrungen. Mehr als zehn Urkunden über Erfindungen und Erneuerungsvorschläge haben seine Mühe belohnt.

Zahlreiche Kranken kommen aus vielen Orten des Landes zu ihm, geschweige den in Pyongyang.

Er widmet auch heute sein Ganzes der Therapie.

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt