Coronavirus - Mitteilungen aus Mai 2022 - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Coronavirus - Mitteilungen aus Mai 2022


Nachrichten aus der DVR Korea zum Coronavirus

Mai 2022

Naenara, 12.05.2022:

8. Sitzung des Politbüros beim ZK der PdAK in der VIII. Wahlperiode



Am 12. Mai wurde im Hauptgebäude des Zentralkomitees der Partei die 8. Sitzung des Politbüros beim ZK der PdAK in der VIII. Wahlperiode einberufen.

Dabei war anwesend Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK.

Zugegen waren Mitglieder des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Mitglieder des Politbüros beim ZK der Partei und dessen Kanidaten.

Die Funktionäre vom Bereich für staatliche Notfallvorsorge und manche führende Angehörigen des Landesverteidigungsministeriums waren als Zuhörer dabei.

Generalsekretär führte den Vorsitz.

Das Politbüro besprach zuerst die Einberufung des Plenums des ZK der PdAK.

Auf der Sitzung wurde der Beschluss des Politbüros beim ZK der PdAK darüber mit Jastimme angenommen, in der ersten Junidekade das 5. Plenum des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode einzuberufen, um die Zwischenauswertung bezüglich der Durchsetzung der Partei- und Staatspolitik vorzunehmen und eine Reihe wichtiger Fragen zu besprechen und zu beschließen.

Das Politbüro besprach ferner die Frage bezüglich der Krise bei der Vorsorge, die im Lande entstand.

Das Politbüro erkannte wie folgt an:

Der staatlich größte schwerwiegende Notfall entstand, dass in der Front für Notfallvorsorge, die vom Februar 2020 bis heute, also 2 Jahre und drei Monate lang zuverlässig verteidigt wurde, ein Fehler entsteht.

Das Kommando für Staatliche Notstandprophylaxe und betreffende Einheiten begutachteten am 8. Mai die Ergebnisse strikter Analyse der Genanordnungen der Analyten der Fieberkranken in einer Organisation der Hauptstadt und schlussfolgerten, dass es mit variantem Omikron-Virus „BA. 2“ übereinstimmt.

Auf der Sitzung wurde landesweite Verbreitungssachlage informiert und die Notstandsmaßnahmen dazu auf Tagesordnung gesetzt und überprüft, im nächsten Kampf für Vorsorge strategische Initiative zu ergreifen.

Das Politbüro kritisierte die Wachsamlosigkeit, Lockerheit, Unverantwortlichkeit und Unfähigkeit vom Bereich Prophylaxe, der in Einklang damit, dass in der Umgebung unseres Landes und weltweit verschiedenartige variante Infektionskranken zunehmen, empfindlich darauf nicht reagiert hatte.

Das Politbüro erkannte an, es sei notwendig, angesichts der entstandenen gegenwärtigen Sachlage das staatliche Vorsorgesystem in das größte Notfallvorsorgesystem zu verwandeln.

Getroffen wurden allseitige Maßnahmen dazu, in allen Organen und Bereichen des Landes wie in Partei, Verwaltungs- und Wirtschaftsorganen, in Sicherheits-, Schutz- und Verteidigungsbereichen in Einklang mit der Herstellung vom größten Notfallvorsorgesystem ein richtiges Arbeitssystem einzuführen und die Staatsangelegenheiten vollauf zu führen.

Auf der Sitzung wurde der Beschluss des Politbüros vom ZK der PdAK angenommen, gemäß der Sachlage der entstandenen Krise bei der Vorsorge staatliche Prophylaxe in das größte Notfallvorsorgesystem zu verwandeln.

Beim Ende der Sitzung legte der Generalsekretär die Prinzipien und Aufgaben dar, die bei der Notfallvorsorge konsequent bewahrt werden sollten.

Er analysierte zusammengefasst gegenwärtig bei uns entstandene Sachlage der Vorsorgekrise und bemerkte, das Hauptziel des diesmaligen größten Notfallvorsorgesystems bestehe darin, die Sachlage bei der Verbreitung der Viren „COVID 19“, die in unsere Grenze eingerungen sind, stabil zu hemmen und unter Kontrolle zu ziehen, die Infektionserreger schnell heilen zu lassen und so die Verbreitungsherde in kurzer Frist zu beseitigen.

Er meinte, zurzeit sei bei uns noch gefährlicherer Gegner als schlimmste Viren unwissenschaftlich fundierte Angst, Mangel an Überzeugung und schwacher Wille. Er bestätigte zuversichtlich, dass wir widerfahrende Ausbruchslage auf jeden Fall überwinden und bei der Notfallvorsorge den Sieg davontragen werden, weil es bei uns starke Organisiertheit, in der die Partei, die Regierung und das Volk einmütig geschlossen sind, ein hohes politisches Bewusstsein und höchste Bewusstheit aller Menschen, die während des Kampfes für Notfallvorsorge gefördert und gefestigt wurden, gibt.

Er sagte, dass alle landesweite Städte und Kreise ihre Gebieten konsequent blockieren, in nach Einheiten der Arbeit, Produktion und des Lebens isoliertem Zustand das Leben und die Produktionstätigkeit organisieren und so den Verbreitungsraum schlimmster Viren lückenlos und perfekt versperren müssen.

Er unterstrich, es sei notwendig, den Kampf für wissenschaftlich fundierten und konzentrierten Test und Therapie so schnell wie möglich zu organisieren und zu entfalten. Dabei sagte er, dass die Partei und Regierung beschlossen hatte, die Maßnahme dazu zu treffen, in Voraussetzung der Notfallzeit wie jetzt geschaffene Vorräte an Medikamenten zu mobilisieren.

Die Aufgabe des Gesundheitswesens und des Bereichs Notfallvorsorge bestehe darin, intensive ärztliche Untersuchung und Diagnose für die Bevölkerung strikt vorzunehmen, die Maßnahme zur medizinischen Überwachung und aktiven Behandlung zu treffen, zugleich bis allen Ecken und Winkeln vom Arbeits- und Lebensraum die Sterilisation zu aktivieren und so die Verbreitungsherde der schlechtesten Seuche zu versperren und zu vernichten.

Er bemerkte, dass gegenwärtige Lage für die Vorsorge unseren Fortschritt für allseitige Entwicklung des sozialistischen Aufbaus nicht verhindern kann und geplante Wirtschaftsangelegenheiten niemals verpasst werden sollten. Das Kabinett und die anderen staatlichen wirtschaftlichen Leitungsorgane und betreffende Einheiten sollen gemäß der Verwandlung des staatlichen Vorsorgesystems in das größte Notfallvorsorgesystem die Organisation, Anleitung und Führung bezüglich der Wirtschaft noch lückenloser vornehmen, gegenwärtigen Landarbeit und die Produktion in wichtigen Industriezweigen und Betrieben maximal beschleunigen und eine von unserer Partei gewünschte Sache für das Volk wie Bau von 10 000 Wohnungen im Hwasong-Gebiet und Gewächshausbetrieb Ryonpho beanstandungslos zu Ende bringen.

Die Partei- und Staatsorgane haben die Unbequemlichkeiten und Leiden der Bevölkerung unter intensitätshohen Blockaden zu minimalisieren, das Leben zu stabilisieren und konsequente Maßnahmen zu treffen, damit keine kleinste negative Erscheinungen entstehen.

Er unterstrich, es sei wichtig, den Vorposten noch zuverlässiger zu festigen und den Sieg im großen Kampf für Vorsorge mit Streitkräfte zu garantieren, in der Front und Grenze auf dem Meer und im Luftraum Wachdienst noch weiterer zu aktivieren und so alle Maßnahmen zu treffen, damit bei der Landesverteidigung keine leere Stelle entsteht.

Er bemerkte, die Politik unserer Partei und unseres Staates bezüglich der Privilegierung der Volksmassen, die allerlei Schwierigkeiten der Geschichte überwunden und große Lebenskraft zur Geltung gebracht hat, und die Kraft einmütiger Geschlossenheit unseres Volkes seien die mächtigste Garantie zum Sieg im diesmaligen großen Kampf für Vorsorge. Ferner sagte er, dass alle Parteiorganisationen und Machtorgane in der heutigen Vorsorge für den Schutz der Sicherheit des Lebens der Bevölkerung ihre Treue zur Partei und Revolution, Opferbereitschaft für das Volk und Verantwortlichkeit auf eigene Aufgaben durch Praxis beweisen müssen.

Er appellierte herzlich an das gesamte Volk und alle KVA-Offiziere und Soldaten, voller Zuversicht durch Verdoppelung großer Kraft den großen Kampf für Vorsorge siegreich zu Ende zu bringen und so mit unserer Überzeugung, unserem Willen und unserer Geschlossenheit unser eigenes wertvolles Leben und die Zukunft konsequent zu bewahren.

Das Politbüro des ZK der PdAK überprüfte und erlaubte die Notfallanordnungen der Zentralen Militärkommission der Partei und des Kabinetts und ließ sie erlassen.

2022-05-12






Naenara, 13.05.2022:

Kim Jong Un besuchte das Staatliche Kommando für Notfallvorsorge und erkundigte sich nach dem landesweiten Notfallvorsorgestand



Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK), suchte am 12. Mai das Staatliche Kommando für Notfallvorsorge auf.

Ihn begleiteten Jo Yong Won und Pak Jong Chon, Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK.

Er wurde von Funktionären des Staatlichen Kommandos für Notfallvorsorge empfangen.

Beim Rundgang durch Kommandostände untersuchte Kim Jong Un nach dem Vorbeugungsstand an einem Tag nach dem Übergang der staatlichen prophylaktischen Arbeit ins höchste Notfallvorsorgesystem angesichts der entstandenen Vorbeugungskrise und erkundigte sich nach dem landesweiten Ausbreitungsstand.

Vom Ende April verbreitete sich eine Fieberkrankheit mit ungeklärter Ursache im Maßstab des ganzen Landes explosiv, und daher wurden in kurzem Zeitraum rund 350 000 Personen vom Fieber befallen und davon wurden etwa 162 200 Menschen von der Krankheit geheilt. Allein am 12. Mai entstanden landesweit etwa 18 000 Fieberkranke. Gegenwärtig befinden sich rund 187 800 Menschen unter Quarantäne ober in der Behandlung. Sechs Personen (einschließlich eines bestätigten BA.2-Infizierten) kamen ums Leben.

Kim Jong Un wies ernst hin: Die Fieberkrankheit grassierte von der Sphäre der Hauptstadt als Mittelpunkt gleichzeitig und hintereinander, was zeigt, dass es auch in dem von uns hergestellten Vorbeugungssystem schwäche Seite gibt.

Er betonte wieder die Wichtigkeit der Arbeit dafür bei der Hemmung der Ausbreitung von malignen Viren, dass die Bezirke, Städte und Kreise des ganzen Landes eigene Gebiete abriegeln, die Bequemlichkeiten der Bewohner maximal gewährleisten und dabei nach den Arbeits- und Produktionseinheiten und Wohngebieten die Absperrungsmaßnahmen treffen.

Er bemerkte: Besonders falls bei der Überwindung der gegenwärtigen Krise der Ausbreitungsstand hinterhergehend reguliert und die Maßnahmen getroffen werden, kann man für immer der Passivität entkommen. Es ist vordringlich, aus eigener Initiative die Gegenden zu blockieren, die Fieberkranken unter Quarantäne zu stellen, sie verantwortungsbewusst zu behandeln und somit die Ausbreitungsräume zu sperren.

Er fuhr fort: Wie es wiederholt betont wird, ist bei der Prophylaxe die Initiative lebenswichtig. Man muss die Punkte des Beschlusses des Politbüros des ZK dafür, im Vorbeugungskampf aus eigener Initiative die günstige Lage zu ergreifen, sofort und konsequent ausführen und somit die Ausbreitung der Infektionskrankheit schnell niederhalten.

Dem Gesundheits- und Notfallvorsorgewesen obliegt es, die Besonderheiten des Krankheitsverlaufs bei den Fieberkranken sorgfältig zu beobachten, gemäß den Forderungen der fachspezifischen Anleitungsvorschriften die wissenschaftlich fundierten Heilmethoden und -taktiken blitzschnell bereitzustellen und staatliche Sicherungsmaßnahmen zu Medikamenten zu intensivieren.

Kim Jong Un wies darauf hin, dass die politische Propaganda offensiv zu betreiben ist, damit durch die strenge Einhaltung der staatlichen Notfallvorsorgekurse die Ausbreitung der bösartigen Infektionskrankheit gehemmt und stabilisiert wird und das Volk die dringlichen Maßnahmen des Staates richtig begreift und bei deren Ausführung hochgradige Selbstbewusstsein bekundet.

Kim Jong Un stellte konkrete Aufgaben, darunter auch die Fragen darüber, dass die Notfallvorsorgeeinheiten aller Ebenen die Fähigkeit für die Planung und Anleitung der Prophylaxe in eigenen Gebieten und Einheiten erhöhen, genügend darauf vorbereiten sein, den auftretenden Situationen schnell entgegenzutreten, durch lückenlose Zusammensetzung der Kräfte die Schnelligkeit und Wissenschaftlichkeit der prophylaktischen Arbeit gewährleisten müssen.

Er fuhr fort: Es ist die vor unserer Partei gestellte allerwichtigste Herausforderung und die oberste Aufgabe der Partei, die entgegenstehende Gesundheitskrise so schnell wie möglich umzukehren, den gesicherten prophylaktischen Zustand wiederherzustellen und die Gesundheit und das Wohlergehen des Volkes zu schützen. Er verkündete den Entschluss und Willen des ZK der Partei, den Vorbeugungskrieg zum Sieg zu führen, und deren Strategie und Taktik.

Kim Jong Un drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die Funktionäre des Staatlichen Kommandos für Notfallvorsorge sich der von der Partei und Revolution verliehenen ernsten Mission und Verantwortung tief bewusst sind, gemäß den Forderungen des Geistes der 8. Sitzung des Politbüros des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode mit ungewöhnlichem Mut und Durchsetzungsfähigkeit den Ausbreitungsherd der bösartigen Infektionskrankheit vollständig sperren und vernichten und an der Spitze die Bresche für den Sieg im Vorbeugungskrieg schlagen werden.

2022-05-13


Naenara, 14.05.2022:

Beratung des Politbüros beim ZK der PdAK

Das Politbüro beim ZK der PdAK berief am 14. Mai im Hauptgebäude des ZK der Partei ein, um nach dem Arbeitsstand des höchsten Notfallvorsorgesystems zu untersuchen und politisch-sachbezogene Maßnahmen zusätzlich zu festigen.

Von Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK, wurde diese Beratung angeleitet.

Zugegen waren Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, des Politbüros des ZK der Partei und dessen Kandidaten.

Die Funktionäre im staatlichen Notfallvorsorgewesen und der verantwortliche Funktionär im Gesundheitswesen waren als Zuhörer dabei.

Das Politbüro hörte den Bericht des Staatlichen Kommandos für Notfallvorsorge über den Seuchenausbreitungsstand vom 13. Mai.

Am 13. Mai entstanden landesweit etwa 174 440 Fieberkranke. Über 81 430 Menschen wurden von der Krankheit geheilt. 21 Kranken kamen ums Leben.

Vom Ende April bis 13. Mai wurden landesweit rund 254 440 Personen vom Fieber befallen. Davon wurden etwa 243 630 Menschen von der Krankheit geheilt und befinden sich mehr als 280 810 Personen in der Behandlung.. Bisher kamen 27 Kranken ums Leben.

Im Bericht wurden die Angaben über die Seuchenausbreitung und die Besonderheiten des Krankheitsverlaufs in jedem Gebiet und jeder Einheit erwähnt und darüber informiert, dass durch die Überdosierung der Medikamente die Menschenverluste verursacht wurde, weil meistens wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethode nicht richtig verstanden ist.

Das Politbüro besprach politisch-sachbezogene Maßnahmen dazu, die landesweite Ausbreitung der Infektionskrankheit schnell zu niederhalten und zu kontrollieren und strategische Initiative fest in Händen zu halten.

Bei der Beratung wurde konzentriert besprochen, mit der Reserve der Medikamente zu versorgen, die gemäß den Forderungen des größten Notfallvorsorgesystems sofort abgelöst werden.

Um unter Generalmobilisierung staatlicher Mittel und Kräfte für den Transport der Bedarfsmedikamente und deren Versorgung die Arzneimitteln den Patienten rechtzeitig zu übermitteln, wurden sachbezogene Prozeduren wiederrum bestätigt.

Bei der Beratung wurden die Wege tiefgründig besprochen, unter verschiedenen Patienten wie Fieberkranken mit besonderer physischer Konstitution wissenschaftlich fundierte Behandlungstaktik und -methode vernünftig einzuführen, so den Menschenverlust zu minimalisieren, die Tendenz der Seuchenausbreitung noch sorgfältiger in Betrachtung zu ziehen und zugleich darauf rechtzeitig zu reagieren.

Generalsekretär Kim Jong Un bemerkte:

Wie weltweit die Ausbreitung der „COVID 19“ sehr ernsthaft ist, könne man auch in unserem Land sagen, die Ausbreitung dieser bösartigen Seuche bedeute eine große Unruhe nach der Gründung unserer Republik. Aber wir können auf jeden Fall die Krise überwinden, wenn bei der Ausführung der Vorsorgepolitik das Zentrum nicht verloren, starke Organisiertheit und Kontrollmacht, die auf die einmütige Geschlossenheit der Partei und des Volkes basiert sind, aufrecht erhalten und die Vorsorge aktiviert werden.

Kim Jong Un analysierte das Wesen und die Herde der Sachlage wissenschaftlich fundiert und sagte wie folgt:

Gegenwärtige Sachlage bedeutet keine unkontrollierbare Ausbreitung zwischen den Regionen, sondern den Ausbreitungsstand in blockierten Gegenden und betreffenden Einheiten. Wie der meiste reibungslose Krankheitsverlauf zeigt, müssen wir von der Überzeugung sein, dass diese bösartige Seuche auf jeden Fall in kürzester Frist überwunden werden kann.

Er betonte erneut Vernünftigkeit und Wirksamkeit der initiativreichen und entschlossenen Maßnahme unserer Partei und Regierung zu regionaler Blockade und Isolierung nach jeder Einheit. Dabei bemerkte er, dass in allen Notfallvorsorgeeinheiten die Planung und die Anleitung bezüglich der Vorsorge in eigener Gegend und Einheit noch lückenloser vornehmen und die Tendenz der Ausbreitung der Seuche unbedingt umgedreht werden sollte.

Um heutige Gesundheitskrise schnell zu überwinden, sei es wichtig, das Bewusstsein des gesamten Volkes über wissenschaftlich fundierte Vorsorge zu verbessern. Daher sei es notwendig, in therapeutischen und prophylaktischen Institutionen und betreffenden Bereichen unter breiten Massen das Allgemeinwissen bei der Seuchenvorsorge und -therapie gewissenhaft zu propagieren, zugleich mannigfaltige Broschüre in großer Menge herauszugeben und durch die Massenmedien umfassend zu verbreiten.

Generalsekretär bemerkte, unsere Gesundheitskrise sei auch auf die Unfähigkeit, Unverantwortlichkeit und keine Rolle der Parteiorganisationen bei der Vorsorge zurückzuführen. Die Funktionäre der Parteiorganisationen in allen Ebenen, die die Parteipolitik über das Gesundheitswesen und Prophylaxe wie niemand sonst besser wissen, müssen sich unter die Schwierigkeiten erlebende Massen begeben, mit ihnen Freud und Leid teilen und als befähigter Lenker und vertrauter Erläuter günstige Lage im Kampf für die Vorsorge zuverlässig herbeiführen.

Die Parteiorganisationen in allen Ebenen sollten sich im Geist des selbstlosen Dienstes am Volk und unveränderter Treue zu ihm zum Kampf für den Schutz und Verteidigung des Volkes einmütig erheben und im verschärftem Kampf für die Vorsorge immer zum Vortrupp, der Stoßabteilung und dem Schutzschild werden.

Die Tugend und Liebe in unserer Gesellschaft, wo man in schwierigen Zeiten einander hilft und füreinander sorgt, sind ein Geheimnis im Kampf für Vorsorge und Garantie, die noch mächtiger als irgendeine neueste Medizinwissenschaft und -technik. Alle Parteiorganisationen müssen die organisatorisch-politische Arbeit nachhaltig leisten, damit unsere zuallererste schönen kommunistischen Sitten und Tugenden, die man in der Welt weder nachahmen noch besitzen kann, noch stärker zur Geltung gebracht werden.

Generalsekretär sagte, es kommt zum Zeitpunkt, in dem das ZK unserer Partei vor der Prüfung der Geschichte nochmals seine führende Rolle nachweisen muss. Jetzt ist die Zeit, dass wir noch tiefer bewusst sein sollten, warum wir nötig sind und für wen sogar mit dem Leben kämpfen. Unsere Partei wird sich zur Ausführung ihrer eigenen wichtigen Verantwortlichkeit und Aufgaben mutig erheben und mit grenzenloser Treue und Selbstlosigkeit die Sicherheit und das Wohlergehen des Vaterlandes und Volkes voll und ganz verteidigen. Dabei drückte er seinen Entschluss und Willen zum großen Sieg im Kampf für Vorsorge erneut aus.

Mit dem Entschluss, immer mit dem Volk das Schicksal zu teilen, bemerkte er, er vom herzlichen Wunsch aus, dass alle landesweiten Familien in Frieden und Lachen wieder leben werden, von seiner Familie vorbereitete Medikamente für häusliche Krankenpflege dem Parteikomitee der Hauptabteilung überreichen möchte. Dabei vorschlug er, diese Medikamente schwieriger und harter Familie zu schicken.

Er meinte, es sei sehr wichtig, in unserem Vorsorgewesen die Politik, Erfolge und Erfahrungen fortgeschrittener Länder bei dieser Arbeit eingehend zu studieren. Besonders sei es ratsam, reiche Erfolge und Erfahrungen der chinesischen Partei und der Chinesen im Kampf gegen bösartige Seuche aktiv nachzueifern.

Bei der Beratung wurde besprochen, sachbezogene Maßnahmen dazu zu treffen, materiell-technische Basis im Gesundheitswesen schnell zu festigen, und juristische Maßnahmen zur starken Bekämpfung von allerlei negativen Erscheinungen zu treffen, die der Notfallvorsorge im Wege stehen.

2022-05-14










Naenara, 16.05.2022:

Weitere Beratung des Politbüros beim ZK der PdAK



Das Politbüro beim ZK der PdAK berief am 15. Mai außerordentliche Beratung nochmals ein und besprach die Maßnahmen zur Vorsorge.

Der hoch verehrte Genosse Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK, leitete die Beratung an.

Zugegen waren Mitglieder des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Mitglieder und Kandidaten des Politbüros beim ZK der Partei.

Die Angehörigen im Bereich der staatlichen Notstandprophylaxe und verantwortlicher Funktionär des Gesundheitsministeriums waren als Zuhörer dabei.

Das Politbüro hörte den Bericht des Staatlichen Kommandos für Notfallvorsorge über den Seuchenausbreitungsstand vom 13. Mai.

In der Beratung wurde nach dem Übergang des staatlichen prophylaktischen Systems ins höchste Notfallversorgesystem die Frage, den allgemeinen Sachverhalt der Prophylaxe wieder zu überprüfen und die Abweichungen bei der Versorgung mit Medikamenten eilig zu überwinden, konzentrisch besprochen.

Der Generalsekretär erwähnte über den allgemeinen Umstand der Versorgung von Medikamenten und sagte, dass das Politbüro beim ZK der Partei sogar die Notstandsanordnung erteilte, staatliche Reservemedikamente zur schnellen Hemmung und Pflege von Seuchenausbreitungsstand dringend aufzulösen und eilig damit zu versorgen, und in allen Apotheken auch bis jetzt die Anordnung über den Übergang des 24-Stunden-Betriebssystems nicht manövriert zustande gebracht wird, und analysierte den gegenwärtigen Sachverhalt, dass die Medikamenten den Apotheken nicht rechtzeitig geliefert werden.

Er bemerkte, dass die Medikamente des Staates durch die Apotheken den Bürgern nicht rechtzeitig und genau geliefert werden, sei darauf zurückzuführen, dass die Funktionäre des Kabinetts und Gesundheitswesens als direkte Exekutoren gegenwärtige Krise nicht richtig erkennen und nur mit dem Wort den Geist des hingebungsvollen Dienstes am Volk rezitieren und sich darum nicht aktiv bemühen, und kritisierte ernst über unverantwortliche Arbeitseinstellung und Organisation- und Ausführungskraft des Kabinetts und Gesundheitswesens.

Er unterstrich, dass die Organe der Justiz und Staatsanwaltschaft, in den die Durchsetzung der Parteipolitik gesetzlich mächtig garantiert werden sollte, zur schnellen und richtigen Durchführung des administrativen Befehls bezüglich auf Versorgung mit Medikamenten gesetzlich nicht richtig beaufsichtigen und kontrollieren und verschiedene negativen Erscheinungen bei der landesweiten Behandlung und beim Verkauf von Medikamenten nicht in richtige Bahn zu lenken. Und er tadelte ernsthaft das Pflichtversäumnis des Vorsitzenders der Zentralen Staatsanwaltschaft, der sogar in der strengen Situation der Gegenwart die Verantwortung und Gewissensbisse nicht fühlt und keine Rolle nicht spielt.

Er unterstrich eine Reihe von Abweichungen bei der allseitigen Vorsorge und traf praktische Maßnahmen zur schnellen Überwindung dieser Fehler.

Er gab den Sonderbefehl der Zentralen Militärkommission der PdAK dazu, unter Einsatz starker und mächtiger Militärarztkräfte der Volksarmee die Versorgung mit Medikamenten in der Stadt Pyongyang sofort zu stabilisieren.

Er sagte, dass alle leitenden Funktionäre im heutigen Vorsorgekrieg strategische Initiative nicht richtig festhalten können, wenn sie größte Anstrengungen, den Kampfgeist, außergewöhnliche Fähigkeit und Klugheit nicht zur Geltung bringen.

Er betonte, im zugespitzten Krieg für Prophylaxe hochgradige Spannung und Wachsamkeit zu bewahren, alle Arbeiten wissenschaftlich fundiert und ausführlich zu operieren und zu führen und geringste Lücke und Schwäche nicht im Stich zu lassen, und meinte, dass die Funktionäre als inhaltsreiche Arbeit und Folge den prophylaktischen Kampf führen sollen.

Er besprach auf der Grundlage ausführlicher Analyse über die gegenwärtige prophylaktische Situation des Landes die Wege, prophylaktische Politik noch effektiver einzuführen, und legte gegenwärtige Kampfrichtung und das Ziel dar.

Bei der Beratung wurden verschiedene Fragen besprochen, administrative Kontrolle des Staates bezüglich der Notstandprophylaxe weiter zu aktivieren, in Apotheken sanitäre Sicherheit der Behandlung von Medikamenten konsequent zu gewährleisten, den Grad der gesetzlichen Kontrolle über Prophylaxe weiterhin zu erhöhen und staatliche Krisenreaktionsfähigkeit zu verbessern.

Nach der Beratung des Politbüros beim ZK der Partei suchte er die Apotheken in der Stadt Pyongyang auf und erkundigte sich persönlich nach dem Sachverhalt der Versorgung mit Medikamenten.

Ihn begleiteten Jo Yong Won und Kim Tok Hun, Mitglieder des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Gesundheitsminister Choe Kyong Chol und die Kader der betreffenden Abteilungen beim ZK der Partei.

Nach der Direktive vom Generalsekretär erkundigten sich auch die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros beim ZK der Partei nach den Apotheken in der Stadt Pyongyang vor Ort.

Der Generalsekretär suchte die Apotheken im Stadtbezirk Taedonggang auf und erkundigte sich ausführlich nach der Versorgung mit Medikamenten und deren Verkauf.

Er erkundigte sich danach ausführlich, welche Medikamente nach der Herstellung des höchsten prophylaktischen Notstandsystems geliefert wurden, wie die Medikamente nach Vorschriften aufbewahrt sind, die Apotheken ins 24-Stunden-Dienstleistungssystsem übergehen wurden, die Besprechung beim Besuch der Patienten durchgeführt wird, welche Fibermittel und Antibiotika es gibt, welche Medikamente gegenwärtig die Bewohner meistens kaufen und was es kostet.

Er unterstrich wiederholt, die Schwäche des Medikamentversorgungssystems zu verbessern und starke und mächtige Maßnahme bezüglich auf den Transport der Medikamente zu treffen.

Er sagte, dass gegenwärtig allseitige Apotheken nicht so gestaltet sind, dass eigene Funktion vollauf gerecht werden kann, und in rückständiger Lage ist, außer den Verkaufsständen über keine Stelle für Aufbewahrung der Medikamente zu verfügen, und unterstrich den Sachverhalt, dass die Verkäuferinnen sogar die Hygienekleidung nicht anziehen und an Dienstleistungen teilnehmen, und auch hygienische Umwelt, die keine Norm erreicht.

Der Generalsekretär bemerkte, dass der große prophylaktische Krieg konsequent die Vorsorge für das Volk und volksverbundene Prophylaxe ist, die das Volk selbst als Herr wird und durchführt, und betonte wiederholt, dass alle Funktionäre mit dem Herzen, für die Sicherheit und das Wohlergehen des Vaterlandes und Volkes voll und ganz zu verantworten, dem Volk selbstlos dienen sollen.

2022-05-16


















Naenara, 17.05.2022:

Verpflichtungstreffen der Mitglieder vom KVA-Militärarztbereich für die Bewältigung der Gesundheitskrise in der Hauptstadt



Nach dem Sonderbefehl des ZK der Partei wurden mächtige Kräfte vom Militärarztbereich für die Versorgung mit Medikamenten, die bei der Vorsorge als lebenswichtiges betrachtet wird, sofort eingesetzt,

Am 16. Mai gab es im Landesverteidigungsministerium das Verpflichtungstreffen der betreffenden Mitglieder, um bei der Bewältigung der Gesundheitskrise in der Hauptstadt ihrer ehrenvollen Aufgaben vollauf gerecht zu werden.

Zugegen waren die Mitglieder vom Militärarztbereich der KVA , die an Medikamentendienstleistungen und dem Transport teilnehmen, und die Funktionäre des Landesverteidigungsministeriums.

Auf die Tribüne kamen Pak Jong Chon, Mitglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Sekretär des ZK der Partei, und führende Angehörigen des Landesverteidigungsministeriums.

Pak Jong Chon übermittelte den Sonderbefehl der Zentralen Militärkommission der PdAK dazu, für die Front der Notfallvorsorge in der Hauptstadt die Militärarztkräfte der KVA sofort einzusetzen.

Bei der Veranstaltung drückten Generalleutnant Kwon Thae Yong, Erster Vizelandesverteidigungsminister und Leiter der Hauptverwaltung für die Versorgung der KVA, Offizier Ryng Chung Sok und Unteroffizier Choe Tong Ju ihre Entschlüsse aus.

Anschließend wurde die Ergebenheitsadresse an Kim Jong Un angenommen.

Im Anschluss daran wurden im Namen des KVA-Parteikomitees der PdAK die Beglaubigungsschreiben den Offizieren und Unteroffizieren verliehen, die als Angehörigen für die Therapie und Medikamentenversorgung für die Vorsorgekrise in der Stadt Pyongyang sofort geschickt werden.

Sie wurden von den Funktionären des Landesverteidigungsministeriums, Volksarmisten und Offiziersfrauen warmherzig begrüßt.

Vor Ort gingen sie an die Versorgung mit Medikamenten heran.

2022-05-17

















Stimme Koreas, 17.05.2022:

Landesweiter intensiver Einsatz gegen die Infektionskrankheit

Unter der aktiven Führung des großen Zentralkomitees der Partei läuft zurzeit in der Demokratischen Volksrepublik Korea der außerordentliche Vorbeugungskampf der ganzen Partei und des gesamten Staates dafür auf vollen Touren, in kürzestem Zeitraum die Ausweitung der Infektionskrankheit zu dämmen.

Nach dem Geist der Notberatung des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas werden die dringenden Schritte dafür eingeleitet, die Abweichungen bei der Medikamentenversorgung schnellstens zu berichtigen.

Der Bereich der Militärärzte der Volksarmee setzte nach dem Empfang des Sonderbefehls der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas starke Kräfte in alle Apotheken in der Hauptstadt Pyongyang ein und begann nach dem 24-Stunden-Arbeitssystem mit der Arzneiversorgung.

Die Kader der Partei und der Regierung wie Choe Ryong Hae, Kim Tok Hun und Pak Jong Chon, Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, informierten sich in den Apotheken und Medikamenten-Verwaltungen eingehend über Angebot und Nachfrage.

Die Beamten des Kabinetts und die Funktionäre der Machtorgane aller Gebiete übernehmen persönlich den Transport der Medikamente und liefern sie an die Apotheken, Kliniken und Hausgemeinschaften.

Es werden die sachlichen Maßnahmen dazu ergriffen, dass sowohl in den Städten als auch sogar in den nördlichen Berggebieten und entlegenen Dörfern an der militärischen Demarkationslinie keine Abweichung in der Arzneimittelversorgung und der Patientenbehandlung entsteht.

Alle Bezirks-, Stadt- und Kreisparteikomitees sowie die Grundorganisationen der Partei einschließlich der Haupt-Grundorganisationen übernehmen volle Verantwortung für die Bürger und Werktätigen in ihren Regionen und Betrieben und organisieren die Arbeiten für die Hemmung der Epidemie und die Stabilisierung des Volkslebens.

Da in der Hauptstadt die Entstehungsrate der Fieberkrankheit sehr hoch ist, macht das Stadtparteikomitee Pyongyang sorgfältiger denn je die Planung und Leitung für wissenschaftliche und intensive Untersuchungen und Behandlungen. Die Funktionäre besuchen die Krankenhäuser, Kliniken, Apotheken, Nahrungsmittelversorgungsstellen und Getreideverkaufsstätten und kümmern sich um die rechtzeitige ärztliche Untersuchung, Arzneiversorgung und die Stabilisierung des Volkslebens.

Der zentrale außerordentlichen Prophylaxebereich ist darauf bedacht, die Fieberkranken ausnahmslos zu erfassen, die Patienten mit anormalen Symptomen wissenschaftlich zu untersuchen und die Verbreitung der Infektionskrankheit vom Herd aus abzusperren und abzuschaffen, damit unter den einmal Erkrankten keine erneuten Infizierten entstehen.

Durch die Massenmedien werden die Kenntnisse im Stelth-O-Virus in starkem Maße vermittelt. Die Propagandaarbeit legt Hauptgewicht darauf, den Menschen die wissenschaftlichen Behandlungsmethoden und die prophylaktischen Vorschriften beizubringen.

Im Gesundheitswesen werden die klinischen Erfahrungen, Rezepturen, die Wirkung und Nebenwirkung der Medikamente, die Genesungszeit, Behandlungsmethoden und weitere ausführlich gesammelt, um damit eine Datenbank zu errichten und auf der Grundlage richtige therapeutische Taktiken herzustellen. Erteilt wird die standarisierte Behandlungsanleitung, in der die Auswahl und Nutzung der Arzneien sowie die Krankenpflegeoptionen konkretisiert sind.

Allein am 16. Mai wurden landesweit über 11 000 Mitarbeiter, Lehrer und Studenten der Medizinerausbildungsorgane zusätzlich für die Prophylaxe eingesetzt. Sie führten die intensiven Untersuchungen und Behandlungen gegenüber allen Bürgern durch.

Entsprechend der höchsten außerordentlichen Vorbeugungssituation steigern die Pharmafabriken, die Betriebe für Koryo-Arzneien und die Werke für ärztliche Geräte in der ganzen Republik die Produktion der dringend notwendigen Arzneien und medizinischen Verbrauchsgüter.

In vielen Bereichen der Volkswirtschaft verstärkt man die Isolierung zwischen den Arbeits- und Produktionseinheiten und forciert die Produktion und den Aufbau unter strenger Einhaltung der prophylaktischen Vorschriften.









Naenara, 18.05.2022:

Sitzung des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK



Am 17. Mai fand im Hauptgebäude des ZK der Partei die Sitzung des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK statt.

Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK, leitete die Sitzung an.

Zugegen waren die Mitglieder des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK.

Dabei waren Ri Il Hwan, Sekretär des ZK der PdAK, Kim Jae Ryong und Ju Chang Il, Abteilungsleiter des ZK der PdAK als Zuhörer.

Bei der Sitzung wurde gegenwärtige Lage der Vorsorgekrise analysiert und die Orientierungen für die Ausführung der Partei- und Staatspolitik bei der Durchsetzung der aktuellen Vorsorgepolitik und im Zustand der größten Notfallvorsorge studiert und besprochen.

Auf der Sitzung wurde die Angaben des Berichts über die Sachlage bezüglich der Ausführung der Partei- und Staatspolitik in der ersten Jahreshälfte bis 17. Mai informiert und die Protokolle und Punkte organisatorischer Fragen für die 5. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode besprochen.

Das Präsidium des Politbüros analysierte allseitig die Vor- und Nachteile bei der Tätigkeit der Mitglieder der zentralen leitenden Organe der Partei studierte betreffende Maßnahmen.

Das Präsidium des Politbüros besprach die Frage dafür, dass Parteiorganisationen aller Ebenen, führende Kader und die Funktionäre der Staatsorgane mit standhaftem Willen, Zuversicht, grenzenloser Selbstlosigkeit und Verantwortlichkeit ihre Rolle erhöhen, einheitliche Führung des ZK der Partei als Lebensader im Auge behalten, bei der Durchsetzung der Kurse des ZK der Partei anschauliche Fortschritte erzielen und beim sozialistischen Wirtschafts- und Landesverteidigungsaufbau und der Überwindung der ernsthaften Vorsorgeprobe führende Rolle spielen.

Das Präsidium des Politbüros analysierte die Wirklichkeit, dass verantwortliche Kader der Partei- und Staatsorgane wegen ihrer unreifen Erfahrungen beim Notfallvorsorgezustand eigene Arbeit nicht verantwortlich leisten, und studierte und besprach die Fragen für die Verbesserung ihrer führenden Rolle, schöpferischen Initiative und Aktivität.

Besprochen wurden die Maßnahmen dazu, die Arbeit, Tätigkeit und Rolle der Parteiorganisationen aller Ebenen, führender Kader und der Funktionäre der Staatsorgane noch stärker zu erfassen und zu kontrollieren und in der ganzen Partei und den Staatsorganen starke Arbeitsdisziplin herzustellen, damit sie durch ihre Unfähigkeit und Selbsterhaltungstrieb ihren gegenwärtigen Zustand nicht aufrechterhalten.

Beraten wurden die Fragen dafür, in der Partei Disziplin, Untersuchung und Revision weiterhin zu aktivieren und durch intensiveres organisatorisches und ideologisches Parteileben die Fähigkeit zur Erfassung und Kontrollierung einschließlich organisatorischer Kontrolle und Revision zu verbessern, damit alle Parteiorganisationen und Funktionäre der Staatsorgane ihrer eigenen Aufgaben vollauf gerecht werden, und noch vervollkommnetere organisatorische und stellenplanmäßige Maßnahmen zu treffen, um die grandiose Richtlinie der Partei für den sozialistischen Aufbau tatkräftig voranzutreiben.

Auf der Sitzung wurde die Frage für weitere Verbesserung der Funktion und Rolle des Sekretariats und aller Abteilungen des ZK der Partei wichtig besprochen.

Generalsekretär analysierte die Beschränktheit und Fehler bei der Tätigkeit des Sekretariats und des Politbüros des ZK der Partei und legte dementsprechende Maßnahme dar.

Das Präsidium des Politbüros erkundigte sich nach dem Bericht des Kommandos für staatliche Notfallvorsorge bezüglich des Seuchenausbreitungszustands am 17. Mai, erkannte die Richtigkeit, Wirksamkeit und Wissenschaftlichkeit gegenwärtiger Staatspolitik für Notfallvorsorge an und besprach die Fragen dafür, staatliche Vorsorgepolitik ständig manövriert zu regulieren und so in der allseitigen Vorsorgefront weiterhin Initiative in Einklang damit im Auge zu behalten, dass die Tendenz der günstigen Umwandlung wie heute fortdauert und sich die Vorsorgelage verändert.

Das Präsidium des Politbüros informiert sich konzentriert über die Entfaltung der Arbeit für schnelle Überwindung der Abweichungen bei der Medikamentenversorgung und unterstrich die Studie nach zusätzlichen Vorsorgemaßnahmen wie Errichtung des Medikamentenversorgungszentrums und der landesweiten Behandlungszentren in jedem Gebiet.

Auf der Sitzung hielt der Generalsekretär ein wichtiges Schlusswort bezüglich der Durchsetzung der gegenwärtigen Vorsorgepolitik der Partei und des Staates.

Er bemerkte, infolge der Ungeschicktheit der staatlichen Fähigkeit zur Erwiderung auf die Krise, die an der Anfangsperiode der Vorsorgeprobe zuallererst seit der Gründung des Staates aufgetreten waren, inaktiver Einstellung, Schlaffheit und Inaktivität führender Staatskader käme es zur Folge, dass die Schwächen und Räume bei unserer Arbeit lebendig zutage gefördert und nur die Kompliziertheit und Schwierigkeit während der Anfangsperiode bei der Vorsorge, in der die Zeit als das Leben betrachtet wird, zugenommen werden.

Er bemerkte, dass die Abweichungen und Unzulänglichkeiten in allen Bereichen in der Anfangszeit des Vorsorgekrieges in der Hinsicht der Entwicklung tiefgründig kritisiert und analysiert, dementsprechende schnelle Maßnahmen getroffen, die Methodik für die Übermittlung der betreffenden Richtlinie und Politik des ZK der Partei und für deren Durchsetzung in allen Bereichen weiterhin vervollkommnet und das einheitliche Führungs- und Unterordnungssystem des Staates zusätzlich verstärkt werden sollten. Alle Einheiten und Funktionäre sollen bei der Anerkennung der Ernsthaftigkeit der Lage und der Überwindung nicht zulassen, wegen der Mängel an Anerkennung, Vorbereitungen, eigenwilligen Darlegung und Handlungen im Stich zu lassen, die Erziehung und Kontrolle zur konsequenten Überwindung intensivieren und die Kampfstärke zur Geltung bringen.

Er erwähnte, dass in der Lage der staatlichen Notfallvorsorge gegenwärtig die Arbeit für die Verhinderung der Seuchenausbreitung die Behandlungsarbeit konzentriert entfaltet, zugleich materiell-technische Vorbereitungen für künftige Bedrohungen und Herausforderungen allseitig aktiviert, so jüngste Fehler, Unzulänglichkeiten und schwäche Kettenglieder überwunden und die Gesundheits- und Vorsorgeordnung und das –System zusätzlich gefestigt werden sollte, damit unsere gegenwärtige Vorsorgekrise zur Gelegenheit für Weiterentwicklung der staatlichen Vorsorgefähigkeit wird.

Generalsekretär unterstrich, es sei notwendig, verdoppelte Anstrengungen für die Stabilisierung des Volkslebens zu unternehmen, die Lebensgewährleistung und Lebensgüterversorgung noch gewissenhafter zu organisieren und sich in allseitiger Hinsicht um maximale Gewährleistung des Bedarfs der Bewohner an Therapie und deren Bedingungen zu bemühen.

Alle Parteiorganisationen müssen soziale Tendenz und die Stimme der Massen wertschätzen, rechtzeitige Maßnahmen treffen, die Richtigkeit und Wissenschaftlichkeit der Notfallmaßnahme der Partei und des Staates verständlich erläutern und propagieren, das Krise- und Verantwortungsbewusstsein bezüglich ernsthafter staatlicher Notfalllage erhöhen lassen, erziehen und führen, damit alle ihrer selbstbewussten Pflicht aufrichtig und treu folgen können. So muss der Vorsorgekrieg gestützt auf die Volksmassen in vereinter Kraft des gesamten Volkes überwunden werden.

Der Generalsekretär unterstrich, infolge gegenwärtiger Krise entstehe ein Versuchsraum, in dem die Überlegenheit und Unzulänglichkeit in allen Arbeitssystem unseres Staates unterschieden werden können. Wir sollten alle Erscheinungen im Notfallzustand richtig durchschauen, in kritisierter Hinsicht und entwicklungsorientiert die Maßnahmen treffen und das Denken und Wollen der Parteiorganisationen, Machtorgane aller Ebenen und aller Bereiche der Gesellschaft nach Beschlüssen und Direktiven des ZK der Partei unbedingt vereinheitlichen, damit bei allen Staatsangelegenheiten ein gleicher Schritt mit dem ZK der Partei selbstbewusst und pflichtmäßig aufrecht bewahrt werden.

Er bemerkte, unter den Parteiorganisationen aller Ebenen und Parteizellen der ganzen Partei die Idee des ZK der Partei – auf die Parteizelle und die Rolle der Parteimitglieder Wert zu legen – wieder zur Kenntnis zu setzen, damit ihre kernbildende und avantgardistische Rolle verstärkt wird.

Insbesondere betonte er wiederum, dass die Kader an der Spitze der Kampfgebiete und –front die Parteimitglieder und breite Massen führen und als Vorhut mutig kämpfen und ihrer Aufgabe und Rolle als Schutzschilde vollauf gerecht werden sollten.

Er bestätigte, dass im Notfallzustand des Staates die ganze Partei nochmals wie ein tätiges Vulkan aufgehoben wird, erprobte einzigartige Führungsfähigkeit unserer Partei vor der Geschichte und Zeit beweisen wird, ihre Verantwortung vollauf gerecht werden wird, auf jeden Fall das Wohlergehen des Vaterlandes und des Volkes geschützt wird und erneut die Kraft und der Geist des heroischen Korea vor aller Welt demonstriert werden.

2022-05-18













Stimme Koreas, 19.05.2022:

Verstärkter Vorbeugungskampf

In der DVRK wird in Einheit des ganzen Volkes im Denken und Handeln der außerordentliche Vorbeugungskampf vertieft.

Der Staatschef Kim Jong Un leitete die Versammlungen und Beratungen des Politbüros und die Versammlung des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas und führt den harten Vorbeugungskrieg zum Sieg. Seine Liebe zum Volk und seine unermüdliche Revolutionsführung rühren die Menschen und garantieren den Sieg an der prophylaktischen Front.

Die Parteiorganisationen und außerordentlichen Prophylaxeinstitutionen aller Ebenen führen gemäß der Idee und dem Geist der Versammlung des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas die Versammlungen durch, um vom kritischen und entwicklungsorientierten Gesichtspunkt aus die Lücken, Abweichungen und Fehler in der bisherigen Vorbeugungsarbeit schnellstens zu beseitigen.

Man informiert in verschiedener Art und Weise die Menschen erneut über die prophylaktischen politischen Maßnahmen des Politbüros des ZK der Partei und verstärkt die Erziehung und Kontrolle, damit die Mitarbeiter und Werktätigen in ihren Wohnorten und Arbeitsplätzen die prophylaktische Politik nicht eigenmächtig interpretieren und nicht aus eigenem Antrieb handeln.

Die Staatliche Außerordentliche Vorbeugungskommandantur und ihre Unterorganisationen aller Ebenen leiten die wissenschaftlich-technischen und sachlichen Schritte ein, um die Notmaßnahmen seit dem Beginn des größten außerordentlichen Vorbeugungssystems unablässig und schnell zu koordinieren.

Das Prophylaxe- und das Gesundheitswesen richten in enger Kooperation das Zentrum für die Medikamentenverteilung und landesweit die regionalen Behandlungszentren ein, erforschen zusätzliche prophylaktische Methoden und erteilen allen Bereichen die notwendigen Anweisungen.

Mit der Zunahme der Isolierstationen und der in eigenen Wohnungen isolierten Menschen in der ganzen Republik werden die Aktivitäten für die Desinfektion zur Absperrung der Epidemie verstärkt. Allein in der Hauptstadt Pyongyang wurden Tausende Tonnen Salz für die Herstellung der Desinfektionsmittel eingesetzt.

Die Produktionsbetriebe im Gesundheitswesen stellen mehr medizinische Geräte wie Thermometer und die Injektionsmittel und traditionelle Koryo-Arzneien her und liefern sie an alle Orte.

Die Forschungsorgane untersuchen die Verbreitungswege und -ursachen tiefgehend, ergänzen ununterbrochen die Behandlungsanleitung und bestimmen wissenschaftlich die rationelle Isolierungszeit und die Kriterien für die Aufhebung der Isolation. Man beobachtet die Entstehung und Verbreitung der neuen variierten Viren in den benachbarten Ländern und Regionen, macht Forschungen für das wissenschaftliche Voraussehen der Verbreitungstendenz der bösartigen Viren und beschleunigt die umfangreichen materiell-technischen Vorbereitungen gegen die möglichen Gefahren und Herausforderungen.

In verschiedenen Zweigen der Volkswirtschaft führt man unter der Isolierung der Regionen und Betrieben die Vorbeugungsmaßnahmen strikt aus und forcieren maximal die Produktion.

Das einheitliche Kommando- und Unterordnungssystem für die prophylaktische Arbeit wird verstärkt, und in der ganzen Gesellschaft herrscht selbstbewusste Einheit. Die Beschlüsse und Anweisungen des ZK der Partei und die Notmaßnahmen des Staates werden korrekt in die Tat umgesetzt.


Stimme Koreas, 20.05.2022:

Gesamtnationaler Vorbeugungskampf

Mit der Macht der Einheit wird in der Demokratischen Volksrepublik Korea derzeit der gesamtnationale große Vorbeugungskampf mutig entfaltet.

Als die Nachricht darüber, dass die Medikamente, gespendet von der Familie des Staatschefs Kim Jong Un, und die Arzneimittel von Mitarbeitern des ZK der Partei und ihren Familien den Bürgern im Bezirk Süd-Hwanghae übergeben wurden, sind im ganzen Land immer wieder die schönen Taten zu erleben.

Die Kader der Partei- und Machtorgane, die Funktionäre und Werktätigen vieler Institutionen des Landes schickten den medizinischen Institutionen, Kriegsveteranen, Invaliden und Not leidenden Familien die Medikamente, Nahrungsmittel und finanziellen Mittel.

In allen Gemeinden, Kreisstädten, Wohnvierteln und Gemeinschaften des Landes wurden die mobilen Dienstleistungsgruppen gebildet.

8000 verschiedene Dienstleistungsgruppen mit 30 000 Angehörigen versorgen derzeit die Bürger mit Nahrungsmitteln, Medikamenten, Gewürzen und primären Bedarfsartikeln.

Die Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die Funktionäre, Lehrer und Studenten der Bildungsorgane für Mediziner beschäftigen sich mit der Untersuchung und medizinischen Betreuung der Kranken, und 2400 Rentner, die früher im Gesundheitswesen tätig waren, nehmen freiwillig an der medizinischen Betreuung teil.

Die Schnellberatungs- und Diagnosegruppen in den Krankenhäusern der zentralen Ebenen sind rund um die Uhr in höchster Einsatzbereitschaft, leisten durch das Online-Medizinservicesystem den regionalen Krankenhäusern die technische Hilfe, sodass man bei der Behandlung der Fieberkranken und der Patienten mit ungewöhnlichen Symptomen wissenschaftliche Schritte einleiten kann.

Die außerordentliche Vorbeugungszentrale trifft die Maßnahmen dazu, landesweit die Produktion von Masken und Schutzkleidungen zu steigern, die gesamte Menge von Prophylaxematerialien unter ihrer Kontrolle zu haben und sie in den Krisengebieten einheitlich einzusetzen.

Die Schlüsselindustriezweige normalisieren die Produktion, und die Bauarbeiten für das zivilisierte Leben des Volkes werden ohne Unterbrechung forciert.

Auf den Feldern des ganzen Landes werden derzeit die Reissetzlinge umgepflanzt.


Naenara, 21.05.2022:

Beratung des Politbüros des ZK der PdAK

Das Politbüro des ZK der PdAK berief am 21. Mai im Hauptgebäude des ZK der PdAK eine Beratung ein und beriet die Fragen, gegenwärtige staatliche Vorsorgefähigkeit in Ordnung zu bringen und zu befestigen und die Vorbereitung auf die 5. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode zu treffen.



Kim Jong Un, Generealsekretär der PdAK, leitete diese Beratung an.

Zugegen waren Mitglieder des Präsidiums des Politbüros, des Politbüros des ZK der PdAK und dessen Kandidaten.

Dabei waren die Funktionäre vom Bereich für staatliche Notfallvorsorge und der verantwortliche Funktionär des Gesundheitsministeriums als Zuhörer.

Das Politbüro hörte den Bericht des Kommandos für staatliche Notfallvorsorge über die Sachlage der Ausbreitung der Seuche am 20. Mai an.

Bei der Beratung wurde zuerst die Frage besprochen, gemäß stabiler Hemmung und Pflege allseitiger Sachlage der landesweiten Seuchenausbreitung die Vorsorgepolitik der Partei und des Staates noch effektiver zu steuern und zu betreiben.

Das Politbüros schätzte ein, dass nach dem Beschluss und der Anordnung des ZK der Partei, das staatliche prophylaktische System auf das Höchste übergehen zu lassen, der gesamtnationale prophylaktische Kampf dafür, im Krieg gegen bösartige Pandemie die Kraft und den Geist des heroischen Koreas vor aller Welt zu demonstrieren, entfaltete, die landesweite Ausbreitung allmählich verhindert wurde, die Geheilten zu- und die Verstorbenen auffallend abnehmen und sich alle Gebieten an die sichere Sachlage festhalten.

Der Generalsekretär fasste zusammen und analysierte den Sachverhalt für Prophylaxe in den vergangenen 9 Tagen nach dem Beginn des prophylaktischen Kriegs gegen bösartiges Virus.

Er bemerkte, dass die staatliche Notstandprophylaxe eine positive Tendenz aufweist und die im heutigen prophylaktischen Kampf errungenen Erfolge von der korrekten Führung unserer Partei und dem politisch-ideologischen Vorzug der sozialistischen Ordnung unserer Prägung, der uns eigenen Organisiertheit und Einheit abhängen.

Er unterstrich, die prophylaktische Politik entsprechend dem realen Sachverhalt unaufhörlich flexibel zu regulieren und möglichst optimal zu betreiben und demnach die staatliche Strategie und Taktik festzustellen sowie alle Maßnahmen zu treffen, damit an allgemeinen prophylaktischen Fronten weiter die siegreiche Atmosphäre festzuhalten und parallel dazu die allseitige Wirtschaft zu aktivieren.

Er wies darauf hin, dass man die ganzen Partei die prophylaktischen Maßnahmen, an die sich unsere Partei nach der weltweiten Lage der Ausbreitung der bösartigen Pandemie über zwei Jahre lang festhält, die gegenwärtigen staatlichen prophylaktischen Richtschnüren und Vorschriften, während des Vorgangs gesammelten Erfahrungen und Lehren erneut in Kenntnis setzt und sie damit ausrüstet, die Aufgabe und Rolle der Parteiorganisationen und die Mission der Parteimitglieder, die für die Überwindung der gegenwärtigen Krise aufgestellt sind, wieder erkennen lässt und das Selbstbewusstsein des gesamten Volkes erhöht.

Er betonte wichtige Aufgaben und Wege dafür, die Ausbreitung der Pandemie maximal zu verhindern, sich an die Verbesserung der medizinischen Maßnahmen für Menschen mit Fieber und die anerkannten Kranken und an alle von unserer Partei dargelegten prophylaktischen Prinzipien und Maßnahmen unbeirrt festzuhalten und somit unsere Gesundheitslinie zuverlässig zu schützen.

Er erwähnte, dass man durch scharfsinnige Beobachtung die Wirkungslosigkeit bei den staatlichen Angelegenheiten erfassen und die Gelegenheit dazu schaffen sollte, die epochale Entwicklung der Fähigkeit der staatlichen Reaktion auf Notstände zu erzielen. Alle Bereiche und Einheiten sollten nicht nach der kurzsichtigen und provisorischen Maßnahme streben, sondern mit strategischer Einsicht die Instandsetzung und die Renovierung tatkräftig vorantreiben und den Aktionsplan in Notständen und Notstandarbeitssystem erforschen und herstellen.

Er fuhr fort, man solle große Kraft auf den Schutz der Gesundheit und das Leben der medizinischen Mitarbeiter legen, die kommunistische schöne Tugend zur hervorragenden Atmosphäre unserer Gesellschaft entwickeln, den Patriotismus, den Kollektivismus und den sozialistischen Geist zur Geltung bringen und im gesamtnationalen Widerstand gegen bösartiges Virus auf jeden Fall den großen Sieg davontragen.

Er unterstrich erneut die Aufgabe und Rolle der Partei, die Verantwortung und Mission der Parteifunktionäre vor der entstandenen prophylaktischen Krise und fuhr fort: Dort, wo unser Volk befürchtet, besorgt und quält, sollten unsere Parteiorganisationen und -funktionäre stehen. Sie sollten mit der unendlichen Hingabe und unbeirrten Treue zum Volk die kugelfeste Festung im Kampf für den Schutz und die Verteidigung des Volkes werden.

Über die aktuellen Aufgaben der Bereiche Justiz, Anwaltschaft und öffentliche Sicherheit wies er wichtige Fragen hin.

Folgende Fragen wurden auf der Beratung erörtert: die Behandlungszentrale in jedem Gebiet, in denen man gegen die Pandemie die medizinische Arbeit plant und führt, einzurichten und landesweit die medizinischen Kräfte gleichmäßig anzustellen; in Pyongyang und in allen Bezirken, Stadtbezirken und Kreisen die Zentrale und Stützpunkte für die Versorgung mit Medikamenten einzurichten und die Wirksamkeit, Schnelligkeit und Sicherheit bei der Versorgung mit Medikamenten zu erhöhen; die wirksame Koryo-Medikamente bei der Behandlung aktiv anzuwenden, die Produktivität der pharmazeutischen Fabriken auszudehnen und die Sortimente der wesentlichen und ständigen Medikamente zu vermehren; die wesentlichen Maßnahmen zur weiteren Stärkung der materiell-technischen Grundlage des Gesundheitswesens zu treffen. Und dementsprechende politische Maßnahmen wurden ergriffen.

Auf der Beratung wurde des Weiteren folgende Frage erörtert: als Kettenglied der Vorbereitung für die 5. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode die Arbeitsanleitungsgruppen in alle Bezirke abzukommandieren, um über die Durchsetzung der Partei- und Staatspolitik in der ersten Hälfte 2022 allseitig zu informieren.

Der Generalsekretär bemerkte: man sollte die Staatliche Notstandprophylaxe weiter intensiv und zugleich auch den Kampf für die Durchsetzung der Parteilinien zur allseitigen Entwicklung des Sozialismus unaufhörlich beharrlich vorantreiben, wofür man die Arbeitsanleitungsgruppen aus Mitgliedern des Politbüros des ZK der Partei organisieren sollte, um über den Zustand der Durchsetzung der Partei- und Staatspolitik, die auf der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode arrangiert wurde, je nach Gebieten und Bereichen zu informieren und in Kontrolle zu nehmen.

Er unterstrich, die leitenden Kader sollten sich vor Ort über den Zustand der Inbetriebsetzung des notstandprophylaktischen Systems, vor allem Versorgung der Bewohner mit Medikamenten, Behandlung, Leben und Ausführung der prophylaktischen Maßnahme, informieren, daneben über die Produktion der Industriebereiche und die landwirtschaftlichen Sachlage je nach den Landarbeiten im Bereich Landwirtschaft korrekt informieren und sie erfassen und zeitlich geeignete Maßnahmen treffen.

Die Arbeitsanleitungsgruppen sollten die Funktion und Rolle der örtlichen Partei- und Machtorgane und Massenorganisationen, die entsprechend der Forderungen der sich entwickelnden Revolution und der Tendenz und Situation der sich verändernden Lage die Durchsetzung der Parteipolitik ihrer Gebiete an der Spitze führen sollten, weiter zu stärken und diese Arbeit in der Hinsicht der Entwicklung aktiv anleiten und Beistände leisten.

Die in alle Bezirke abzukommandierenden leitenden Funktionäre sollten die von der Partei und dem Volk gegebenen schweren Aufgabe tief einprägen und vor Ort die Sachlage korrekt erfassen, aufgrund dessen innovatorische Maßnahmen erforschen und sie der Plenartagung des ZK der Partei berichten und dabei helfen, sie in dementsprechende Beschlüsse zu widerspiegeln. Und er erhellte auch Wege dazu.

Die Beratung des Politbüros beschloss, aus Mitgliedern des Präsidiums des Politbüros und Sekretären des ZK der Partei als Hauptmitglieder dieser Anleitungsgruppen und hierzu aus Funktionäre der betreffenden Abteilungen des ZK der Partei und benötigten Angehörigen des Kabinetts und des Bereiches Justiz und Anwaltschaft diese Gruppen zu organisieren. Sie erteilte jeder Gruppe Gebiet, in dem sie zu arbeiten haben, und Aufgabe und arrangierte ausführlich.

2022-05-21













Stimme Koreas, 21.05.2022:

Kampf gegen die Infektionskrankheit

Alle Bereiche und Institutionen in der Demokratischen Volksrepublik Korea sind nach dem Kurs und der Politik des ZK der Partei der Arbeit Koreas aktiv beim prophylaktischen Kampf.

Der zentrale außerordentliche Vorbeugungsbereich konzentriert sich gestützt auf das wohlgeordnete Kommandosystem auf die Verhinderung der Verbreitung der Pandemie und die medizinische Behandlung und trifft allseitige materiell-technische Vorbereitungen zur rechtzeitige Reaktion auf die möglichen Gefahren und Herausforderungen.

Die unteren prophylaktischen Organe nehmen strikter denn je die intensive Untersuchung aller Bürger, die medizinische Überwachung, rechzeitige Behandlung und Desinfektion vor.

Landesweit desinfizierten allein am 19. Mai rund 200 000 Mediziner und Prophylaxemitarbeiter 100 000 Objekte, darunter öffentliche Gebäude, Müllabladeplätze und Abwasserreinigungsstätten.

Auf der Grundlage der genauen Analyse der Genordnung von variierten O-Viren, die weltweit um sich greifen, vervollständigen die medizinischen Forschungsanstalten die therapeutischen Taktiken zur Verstärkung der Behandlungswirkung durch die Kombination der modernen und traditionellen Arzneien.

Die Parteiorganisationen, Machtorgane und Massenorganisationen aller Ebenen schenken der öffentlichen Meinung und der Stimme der Massen die Aufmerksamkeit, reagieren darauf rechtzeitig und intensivieren die Propaganda und Erziehung, um allen Bürgern das Vorbeugungskrisebewusstsein und das Verantwortungsgefühl einzuflößen und sie zur Erfüllung der Pflicht zu veranlassen.

In allen Bezirken werden durch die dringend organisierten Transportkonvois den Apotheken und Kliniken in den Städten und Kreisen die Medikamente regelmäßig geliefert. Die Funktionäre der Partei- und Machtorgane erkundigen sich jeden Tag vor Ort nach dem Verlauf des Verkaufs der Arzneien und lösen sofort die entstandenen Probleme.

Die Mitarbeiter der zentralen und regionalen medizinischen und prophylaktischen Organe sowie die Lehrer und Studenten der Medizinerausbildungsorgane setzen sich rund um die Uhr für die Betreuung der Patienten.

Die Bürger der ganzen Republik legen im Kampf gegen die Infektionskrankheit die kommunistische Tugend an den Tag.

Alle Bereiche der Volkswirtschaft treiben die Produktion und den Aufbau zügig voran, indem sie die Vorschriften der Absperrung zwischen den Betrieben konsequent einhalten.

Durch die aktiven Anstrengungen aller Funktionäre, Parteimitglieder und Werktätigen für die Überwindung der harten Bewährungsprobe geht der prophylaktische Krieg siegreich vonstatten.


Stimme Koreas, 22.05.2022:

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 20. Mai bis 18 Uhr des 21. Mai landesweit 186 090 neue Fieberkranke registriert (32 940 weniger als am Vortag), 299 180 geheilt (17 830 mehr als am Vortag) und starb einer.

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 21. Mai wurden in der ganzen Republik 2 646 730 Menschen fieberkrank, von denen 2 067 270, also 78,107 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 579 390, d, h. 21,89 %, in Behandlung sind.

Die Zahl der Toten beläuft sich auf 67 und die Todesrate auf 0,003 %.


Stimme Koreas, 22.05.2022:

Wirtschaftsentwicklung im strengen Vorbeugungssystem

Seitdem das höchste außerordentliche Vorbeugungssystem angesichts der prophylaktischen Krise im Land in Betrieb gesetzt wurde, sind 10 Tage und Nächte vergangen.

Gemäß den Ideen und Geist der Versammlung und Beratungen des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas waren in dieser Zeit alle Bereiche und Betriebe der Volkswirtschaft aktv bemüht, um sowohl im prophylaktischen Kampf als auch bei der Erfüllung der Wirtschaftspläne siegreich zu sein.

Unter der Blockade zwischen den Regionen und Institutionen gingen die Produktion und der Aufbau nach genauen Plänen zügig vonstatten.

Innerhalb 10 Tagen übererfüllte das Vereinigte Eisenhüttenwerk „Kim Chaek“ die Produktionspläne für Stahl und Roheisen. Die gesamte Metallindustrie arbeitet mit großem Engagement.

In der Chemieindustrie forcierten das Vereinigte Vinalonwerk „8. Februar“ und das Vereinigte Düngemittelwerk Hungnam selbst unter der physischen Absperrung zwischen den Arbeitsgängen die Produktion von chemischen Mitteln und überbot den Plan für Stickstoffdünger mit 105 %.

Auch die Wärme- und Wasserkraftwerke lieferten ein paar Mio. kWh Strom mehr als in der gleichen Zeit des Vorjahrs.

Das Vereinigte Jugend-Kohlenbergwerk im Gebiet Pukchang und das Vereinigte Kohlenbergwerk im Gebiet Kujang förderten in der Dekade jeweils Hunderte t Kohle mehr. Auch die anderen Kohlenbergwerke machten Planplus. Im Rahmen des Ministeriums für Kohlenindustrie ein paar hundert Reservenkohlengruben bereitgestellt.

Im Eisenbahnministerium wurden die wichtigen Güter planmäßig transportiert. Erfolgreich war ebenfalls die Maschinenbauindustrie.

Der Aufschwung in den Schlüsselindustriezweigen gibt der ganzen Volkswirtschaft einschließlich der Landwirtschaft, des Bauwesens, der Baumaterialindustrie und Leichtindustrie Vitalität und Energie.


Stimme Koreas, 22.05.2022:

Voller Siegeszuversicht im Kampf gegen Infektionskrankheit

In Idee und Vorhaben des ZK der Partei der Arbeit Koreas handeln die ganze Partei und das gesamte Volk einheitlich. Mit dieser eigentümlichen Organisiertheit und Geschlossenheit gewinnt Korea im Krieg gegen die bösartige Pandemie die Oberhand.

Die Epidemieverbreitungslage in der DVRK erweist eine positive Tendenz. Anfangs verbreitete sich die Krankheit rapid, verringerte dann die Zahl der Kranken und wurde sie stabil gehemmt und kontrolliert. Im ganzen Gebiet Koreas nimmt die Zahl der geheilten mit dem Tag weiter zu.

Die Mitarbeiter der Partei- und Machtorgane in allen Bezirken, Städten und Kreisen stehen in diesem Kampf voller Verantwortungsbewusstsein an der Spitze.

Die Militärärzte der KVA, die in den Hunderte Apotheken der Stadt Pyongyang eingesetzt wurden, führen als Sonderabteilung der Partei opferwillig den Vorbeugungskampf in der Hauptstadt und helfen den Kranken freundlich wie ihre Blutverwandten.

Landesweit wurden vom 17. bis zum 19. Mai 4 900 Medikamentenverwaltungen, Behandlungs- und Vorbeugungsinstitutionen und 4 300 Apotheken und Läden mit viele Arzneimitteln von 70 Sorten versorgt.

Basierend auf den intensiven Untersuchungen der Bewohner begannen die betreffenden Bereiche mit der präzisen Analyse nach den Symptomen, Altern und Geschlechtern. Die Entwürfe für die Errichtung des dichten Untersuchungsnetzes und für die Erhöhung der speziellen Qualifikation der für Untersuchung Zuständigen planmäßig vorangetrieben.

Der Bereich Medizinwissenschaft stellte fest die Verabreichungsmethode für Fieberkranken mit besonderer Konstitution und forciert die Entwicklung neuen Testreagenses für Frühdiagnose der Infektionskrankheit und Antikörpertestreagenses.

Laut Angaben setzen sich derzeit landesweit über 1 Mio. Mediziner der Krankenhäuser aller Ebenen, die Lehrer und Studenten der Ausbildungsorgane und die für Hygiene zuständigen Mitarbeiter der Einheiten für die konsequente Absperrung und Vernichtung des Verbreitungsherdes der bösartigen Pandemie und für die Untersuchung, Betreuung und hygienische Propaganda ein.

Unter der einheitlichen Leitung der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur werden verschiedene Movies und Publikationen über das Allgemeinwissen bei Verhüttung und Behandlung der Infektionskrankheit hergestellt und verbreitet.

Die Parteimitglieder denken eher an die Kameraden als sich selbst und ihre Familien.


Stimme Koreas, 23.05.2022:

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 21. Mai bis 18 Uhr des 22. Mai landesweit 167 650 neue Fieberkranke registriert (18 440 weniger als am Vortag), 267 630 geheilt (31 550 weniger als am Vortag) und starb einer.

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 22. Mai wurden in der ganzen Republik 2 814 380 Personen fieberkrank, von denen 2 334 910, also 82,964 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 479 400, d, h. 17,034 %, in Behandlung sind.


Die Zahl der Toten beläuft sich auf 68 und die Todesrate auf 0,002 %.


Stimme Koreas, 23.05.2022:

Durchsetzung der Richtschnur und Politik der Partei für außerordentliche Prophylaxe

Das ganze Land setzt sich in höchster Wachsamkeit für den Sieg im großen prophylaktischen Kampf ein.

Angesichts der positiven Entwicklung der landesweiten Infektionssituation konzentrieren die Funktionäre, Parteimitglieder, Werktätigen und Volksarmisten alle Kräfte darauf, den Ursprung der Infektionskrankheit völlig abzusperren und zu vernichten.

Man führt eine tatkräftige ideologische Offensive durch, damit sich alle Mitarbeiter und Werktätigen mit dem Kurs und der Politik der Partei, deren große Lebenskraft im Krieg gegen die bösartige Infektionskrankheit deutlich bewiesen wurde, konsequent ausrüsten und mit fester Überzeugung davon kämpfen, dass deren konsequente Durchsetzung ein entscheidendes Unterpfand für den großen Sieg im prophylaktischen Kampf ist.

Das Kabinett, das Gesundheitswesen und die wissenschaftlichen Forschungsanstalten führen die Beratungen über die rationellen Pläne zur aktiven und epochalen Entwicklung der staatlichen Fähigkeit zur Überwindung der Krise und treffen die Vorbereitungen dafür.

Der Bereich für außerordentliche Prophylaxe und das Gesundheitswesen sorgen dafür, dass die Personen, die mit vielen Bewohnern verkehren, besonders gründlich untersucht werden und ihre eigene prophylaktische Fähigkeit perfektionieren.

In allen Regionen, Bereichen und Einheiten werden die Arbeiten dazu, die Methoden für die Behandlung der Belegschaften und Bürger und die Vorbeugung gegen die Krankheiten zu fördern und zu verbreiten, aktiv durchgeführt.

Die Militärärzte der Koreanischen Volksarmee, die den prophylaktischen Kampf in der Hauptstadt führen, bildeten Dutzende mobile Gruppen für die Behandlung und die Lieferung der Medikamente, beschäftigen sich an den Orten, wo es viele Fieberkranke gibt, mit der Lieferung der Arzneien und der Behandlung und versorgen viele Familien mit Reformlebensmitteln und Bedarfartikeln, wobei die schöne Tradition der Einheit von Armee und Volk zur Geltung kommt.

Die Ärzte des Gesundheitswesens, die Funktionäre, Lehrer und Schüler der Ausbildungsanstalten für Ärzte und die Mitarbeiter für Hygiene wirken an der vordersten Front des großen prophylaktischen Kampfes.

Die Belegschaften der pharmazeutischen Fabriken und der Betriebe für ärztliche Geräte des ganzen Landes kurbeln mit dem Bewusstsein, dass sie für die Waffenschmiede des großen prophylaktischen Kampfes zuständig sind, die Produktion an.

In allen Zweigen und Betrieben der Volkswirtschaft wird der Kampf für staatliche außerordentliche Prophylaxe intensiv geführt und die Produktion und der Aufbau für die Forcierung der allseitigen Entwicklung des Sozialismus weiter beschleunigt.


Naenara, 23.05.2022:

Er bat darum, seine Medikamente an schwierige Familie zu schicken

Am 14. Mai, als an die Front des Landes zur Notstandprophylaxe eine Bresche geschlagen wurde und dadurch die schwere prophylaktische Krise entstand, berief der verehrte Genosse Kim Jong Un die Beratung des Politbüros des ZK der PdAK ein.

Auf dieser Beratung wurden politisch-sachliche Maßnahmen dazu getroffen, die landesweite Ausbreitung der Pandemie schnell zu verhindern und zu bewältigen und eine strategische Initiative zu ergreifen. Der Generalsekretär bemerkte, sei so zu sagen, dass bei uns auch die Ausbreitung von dieser bösartigen Pandemie nach der Staatsgründung größte Unruhen ist, auch wie weltweit die Ausbreitung von COVID-19 sehr ernsthaft ist, aber man könne möglicherweise diese Krise überwinden, wenn man bei der Durchführung der prophylaktischen Politik das Schwergewicht nicht verliert, gestützt auf die einmütige Geschlossenheit der Partei und des Volkes starke Organisiertheit und Kontrolle bewahrt und den prophylaktischen Kampf verstärkt. Die Tugend und das Gefühl unserer Gesellschaft, bei jeder Schwierigkeit miteinander zu helfen, gelten als Schlüssel und Garantie für den großen Sieg bei der Prophylaxe, was noch mächtiger als jedwede moderne Medizinwissenschaft und -technik ist.

Er fuhr fort, er widme dem Parteikomitee der Abteilungen des ZK der Partei die Medikamente, die er in seiner Familie vorbereitet hatte, mit dem Entschluss, immer mit dem Volk das Schicksal zu teilen, und mit dem Wunsch, dass schnell wie möglich in allen Familien des Landes wieder Ruhe und Lachen herrschen werden. Und er schlug vor, diese an schwierige Familie zu schicken.

2022-05-23


Stimme Koreas, 24.05.2022:

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 22. Mai bis 18 Uhr des 23. Mai landesweit 134 510 neue Fieberkranke registriert (33 130 weniger als am Vortag), 213 680 geheilt (53 950 weniger als am Vortag) und gab es keinen Toten.

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 23. Mai wurden in der ganzen Republik 2 948 900 Personen fieberkrank, von denen 2 548 590, also 86,425 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 400 230, d, h. 13,573 %, in Behandlung sind.

Die Zahl der Toten beläuft sich auf 68 und die Todesrate auf 0,002 %.



Stimme Koreas, 24.05.2022:

Stabile Lageentwicklung an der gesamten prophylaktischen Front

Im Rahmen der präventiven und wissenschaftlichen Politiken und Maßnahmen der Partei und des Staates für außerordentliche Prophylaxe werden an der gesamten prophylaktischen Front die Aktivitäten dazu verstärkt entfaltet, die positive Entwicklungstendenz weiter aufrechtzuerhalten.

Dank der erhabenen Anschauung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas über das Volk und seiner unermüdlichen Führung gingen nur einige Tage nach der Praktizierung des höchsten außerordentlichen Vorbeugungssystems landesweit die Erkrankungs- und die Todesrate beachtlich zurück und nahm die Zahl der Geheilten zu. So wird die Infektionssituation effektiv gehemmt und verwaltet und dauert eine deutliche stabile Lageentwicklung fort.

In allen Bereichen und Einheiten wird eine strikte Disziplin dazu hergestellt, die staatliche prophylaktische Politik, die angesichts der sich ändernden prophylaktischen Situation flexibel geregelt wird, sofort perfekt durchzusetzen, und das strenge System und die Ordnung dazu vervollständigt, die Unfähigkeit, die Verantwortungslosigkeit und die Untätigkeit entschieden zu beseitigen.

Durch den aktiven Einsatz aller Funktionäre, Parteimitglieder und Werktätigen werden im Kampf gegen die bösartige Viruskrankheit immer größere Erfolge erzielt.


Stimme Koreas, 24.05.2022:

Schaffung der Poster gegen COVID-19

Das Kunststudio Mansudae der Demokratischen Volksrepublik Korea schuf neue Poster zu verschiedenen Themen, die das gesamte Volk zum Kampf gegen die bösartige Infektionskrankheit kräftig aufrütteln.












Stimme Koreas, 25.05.2022:

Wissenschaftlicher prophylaktischer Kampf gegen die Infektionskrankheit

Das Volk des ganzen Landes führt einen wissenschaftlichen und tatkräftigen Kampf gegen die Infektionskrankheit.

Die Expertengruppen, die nach dem Beschluss auf der Beratung des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas vom 21. Mai in die Bezirke geschickt wurden, informieren sich über die Durchsetzung der Partei- und Staatspolitiken im ersten Halbjahr und die Praktizierung des höchsten außerordentlichen Vorbeugungssystems und ergreifen nötige Maßnahmen.

Die Parteiorganisationen führen eine politische Propagandaoffensive dazu durch, die der koreanischen Gesellschaft eigene Organisiertheit, Einheit, schöne Moral und Tugend zur Geltung zu bringen und somit die prophylaktische Krise zu überwinden.

Die Gruppen für rapide Besprechung und Diagnose in den zentralen Krankenhäusern praktizieren das telemedizinische Servicesystem rund um die Uhr, leisten den regionalen Krankenhäusern rechtzeitige technische Hilfe für die Patienten mit anormalen Symptomen und treffen wissenschaftliche medizinische Maßnahmen.

Es wurde die wissenschaftliche Forschungsgruppe aus den Mitarbeitern und Experten in mehreren Bereichen wie dem Staatlichen Komitee für Wissenschaft und Technik, dem Gesundheitsministerium, dem Medizinischen Forschungszentrum, der Zentralen Hygieneinspektion und der Medizinischen Hochschule Pyongyang gebildet, die sich mit der Forschungsarbeit für die Erhöhung der staatlichen Fähigkeit zur Überwindung der Krise beschäftigt.

Die Bereiche der außerordentlichen Prophylaxe auf zentraler und unterer Ebene entfalten einen tapferen Kampf für die Hemmung der Verbreitung der bösartigen Infektionskrankheit und die Vernichtung ihres Ursprungs und treffen die Vorbereitungen für schnelle Reaktion auf künftige Gefahren und Herausforderungen.

Die Militärärzte der Koreanischen Volksarmee bemühen sich darum, die Erfahrungen und die effektiven Methoden, die bei Lieferung der Medikamente, Diagnose, therapeutischer und prophylaktischer Arbeit auf vielen Posten geschaffen wurden, auszutauschen und die rationellen Methoden zu verallgemeinern.

Die Kommandostelle des Ministeriums für Nationale Verteidigung verteilte Tausende Exemplare Anleitungen mit den Anwendungsmethoden der Arzneien, der Volksmedizin und den Koryo-medizinischen Heilmethoden und 32 500 Exemplare Materialien über hygienische Kenntnisse an alle Apotheken in der Stadt Pyongyang und tragen somit zur Vermittlung der wissenschaftlichen prophylaktischen Kenntnisse an die Werktätigen bei.

In allen Bezirken, Städten und Kreisen werden die hygienischen Forderungen für die Aufbewahrung und Handhabung der Arzneien, die rechtzeitig geliefert werden, streng eingehalten.


Stimme Koreas, 25.05.2022:

Im ganzen Land herrschen die kommunistische Moral und Tugend

Die Organisationen des Frauenbundes in allen Landesteilen legen die kommunistische Moral und Tugend an den Tag.

Die Mitarbeiterinnen des Frauenbundes gehen zu den Bewohnern der Regionen, erklären ihnen die prophylaktischen Maßnahmen der Partei und des Staates und lösen die Probleme bei der medizinischen Betreuung und dem Leben.

Die Mitarbeiterinnen und Mitglieder des Frauenbundes in der Stadt Pyongyang und den Bezirken Nord- und Süd-Phyongan und Jagang schenkten vielen Familien die Arzneien, Lebensmittel und Bedarfsartikel.


Stimme Koreas, 26.05.2022:

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 24. Mai bis 18 Uhr des 25. Mai landesweit 105 500 neue Fieberkranke registriert (10 470 weniger als am Vortag), 157 020 geheilt (35 840 weniger als am Vortag) und gab es keinen Toten.

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 25. Mai wurden in der ganzen Republik 3 170 380 Personen fieberkrank, von denen 2 898 500, also 91,425 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 271 810, d, h. 8,573 %, in Behandlung sind.



Stimme Koreas, 26.05.2022

Aufopferungsvoller Kampf der Militärärzte der KVA

Seit ihrem Einsatz im großen prophylaktischen Kampf für die Verteidigung der Sicherheit der Hauptstadt und des Lebens und der Gesundheit des Volkes führten die Militärärzte der Koreanischen Volksarmee 10 Tage lang einen aufopferungsvollen Kampf, um ihrer ehrenvollen Mission als treue Diener, Söhne und Töchter des Volkes und Verteidiger seines Glücks gerecht zu werden.

In den Tagen, wo sie sich getragen von Kummer und Fürsorge der mütterlichen Partei und Herzlichkeit der Armee für die Lieferung der Arzneimittel und die Behandlung der Bevölkerung einsetzten, wurden die absolute Treue der Koreanischen Volksarmee zum Zentralkomitee der Partei der Arbeit Koreas sowie ihr großer Opfergeist und Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihrer revolutionären Aufgabe vor der Partei, dem Vaterland und dem Volk erneut deutlich bewiesen.

Der harte Kampf der Militärärzte der Koreanischen Volksarmee, die gemäß dem edlen Geist vom Herrn Kim Jong Un für den aufopferungsvollen Dienst am Volk mit großen Anstrengungen den Staatsführer und das Volk todesmutig verteidigen, geht in die große Geschichte der Partei, die den selbstlosen Dienst am Volk als revolutionären Parteistil betrachtet, glänzend ein.


















Naenara, 26.05.2022

Zehn Tage und zehn Nächte im prophylaktischen Kampf

Am 8. Mai überprüften das Staatliche Kommando für Notstandprophylaxe unseres Landes und die betreffenden Einheiten das strenge Ergebnis der Analyse der Genanordnung über den Analyt, den man von Fieberkranken in einer Arbeitseinheit der Hauptstadt auslas, und beschloss, dass er sich mit dem Virus O-Variante „BA.2“, das sich zurzeit weltweit rasch ausbreitet, identifiziert.

Dadurch wurde bei uns an die Front der Notstandprophylaxe, die wir ab Februar 2020 bis heute zwei Jahre und drei Monate lang fest verteidigt haben, eine Bresche geschlagen und entstand nach der Staatsgründung zum ersten Mal ernsthafte Situation der prophylaktischen Krise.

Gegen diese Situation wurde auf der 8. Plenartagung des ZK der PdAK in der VIII. Wahlperiode, die am 12. Mai einberufen wurde, der Beschluss angenommen, die prophylaktische Angelegenheit des Staates ins höchste prophylaktische System übergehen zu lassen.

Die Tagung des Politbüros, die Beratung des Politbüros und die Tagung des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei wurden hintereinander folgend einberufen, um das Schicksal des Volkes zu verteidigen.

Sofort nach der Tagung des Politbüros des ZK der Partei suchte der Genosse Kim Jong Un das Staatliche Kommando der Notstandprophylaxe auf, bemerkte den Funktionären, es sei wichtigste Herausforderung und Aufgabe unserer Partei, die aktuelle Situation der Gesundheitskrise so schnell wie möglich umzukehren, die Stabilität der Prophylaxe wiederzubeleben und die Gesundheit und das Wohlergehen unseres Volkes zu wahren, und erhellte auch Methode und Schlüssel für den großen Sieg bei der Prophylaxe.

Er berief am 14. Mai die Beratung des Politbüros des ZK der Partei ein und ergriff politisch-sachliche Maßnahmen dazu, im Landesmaßstab die Ausbreitung der Pandemie schnell zu verhindern und zu bewältigen und die strategische Initiative fest zu greifen. Bei der Anleitung der Beratung äußerte er seinen Entschluss, immer mit dem Volk Schicksal zu teilen, bemerkte, er widme zum Wunsch, dass schnell wie möglich in alle Familien des Landes die Ruhe und das Lachen wieder kommen, die Medikamente, die er bei seiner Familie vorbereitet hatte, dem Hauptparteikomitee, und schlug vor, diese an schwere Familie zu schicken.

Auf der Beratung des Politbüros des ZK der Partei, die am nächsten Tag erneut einberufen wurde, wurde der Sonderbefehl der Zentralen Militärkommission der PdAK erlassen, die mächtigen Kräfte des Bereiches Militärarzt der Volksarmee einzusetzen und in Pyongyang die Versorgung mit den Medikamenten sofort zu stabilisieren. Demnach wurden die Arbeit rasch vorangetrieben, die Vorräte an Medikamente auszugeben, die die Partei und Regierung die Notlage wie jetzt vorhergesehen geschaffen haben, die mächtigen Kräfte des Bereiches Militärarzt der Volksarmee sofort eingesetzt und der Kampf für die Versorgung mit Medikamenten entfaltet.

An jenem Abend besichtigte der Generalsekretär die Apotheken in Pyongyang, wo sich das Risiko der Pandemie zusammenkauert, bis zur tiefen Nacht und traf sofortige Notmaßnahmen.

Die Medikamente, die er persönlich in seiner Familie vorbereitet hatte, und auch Hunderte Arte von Medikamente, die die Familien der Funktionäre des ZK der Partei beschafften, erreichten direkt die Bewohner im Bezirk Süd-Hwanghae.

Dies wurde eben zur Staatspraxis auf diesem Boden.

Die Medikamente, Lebensmittel und Gebrauchsartikel, die von Funktionären der zentralen und lokalen Ebenen und Parteiorganisationen aller Ebenen beschaffen wurden, wurden den Isolierstationen und isolierten Familien überreicht, und die Zahl der medizinischen Mitarbeiter und Freiwilligen, die für die Behandlung der Kranken mehrere Nächte lang keinen Schlaf hatten, nahm zu.

Alle Werktätigen betätigten sich auch an den dringendsten prophylaktischen Maßnahmen, sicherten die Einheit des Denkens und des Handelns. Mobile prophylaktische Gruppen und mobile Beratungs- und Untersuchungsgruppen wurden organisiert, damit aktive Maßnahmen getroffen wurden, auf die entstandenen Situationen schnell und korrekt zu reagieren.

Um vor ernsthaften prophylaktischen Krise das Schicksal des Volkes zu schützen, wurden insgesamt 5 Mal die Parteitagungen einberufen.

Zehn Nächte und zehn Tage nach dem Übergang ins höchste System der Notstandprophylaxe. Jeder Tag des prophylaktischen Kampfes war die Zeit, in der die hehre Auffassung der PdAK vom Volk deutlich bewiesen wurde. Die PdAK nähert sich noch dichter dem Volk, je größer die Schwierigkeiten sind, und dient selbstlos dem Volk.

2022-05-26


Naenara, 26.05.2022

Tausende Familien in Pyongyang wurden mit Medikamenten versorgt

Tausende Familien in Pyongyang wurden mit Medikamenten beliefert.

Der Genosse Kim Jong Un gibt unermüdliche Selbstlosigkeit und Anstrengungen hin, die Schwierigkeiten beim Leben des Volkes infolge der Ausbreitung des bösartigen Virus zu beseitigen. Er ließ vor kurzem an Kriegsveteranen, Wehrdienstbeschädigte und schwere Familien die Medikamentenkartons schicken.

Diese Kartons überreichten persönlich Kommandeure des Ministeriums für Nationale Verteidigung für die Versorgung mit Medikamenten in Pyongyang und Funktionäre in Pyongyang den betreffenden Familien.

Sie enthalten Fiebermittel und Antibiotika von verschiedenen Arten, andere Medikamente, gesunde Kosten usw.

Ein Kriegsveteran, der in der Straßengemeinschaft Mujin Nr. 1 im Pyongyanger Stadtbezirk Songyo lebt, sagte wie folgt: Als wegen der unerwarteten Gesundheitskrise alle Bewohner Schwierigkeiten erleiden, erreichten die Medikamente von der Partei mein Haus. Ich bin zwar so alt, aber werde mein letztes Leben glänzend leben, indem ich der Nachwelt den Geist zur Verteidigung des Vaterlandes beibringe.

Ein Wehrdienstbeschädigter im Stadtbezirk Sunan äußerte seine Begeisterung wie folgt: Funktionäre besuchten persönlich meine Familie, schenkten Medikamentenkarton und gaben mir das Gefühl der Blutverwandten, davor weiß ich nicht, mit welchen Worten solle ich die Dankbarkeit ausdrücken. Dank der großen Partei finden wir keine Schwankung, auch wenn jedwede Pandemie heimsucht.


Stimme Koreas, 27.05.2022

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 25. Mai bis 18 Uhr des 26. Mai landesweit 100 460 neue Fieberkranke registriert (5 040 weniger als am Vortag), 139 180 geheilt (17 840 weniger als am Vortag) und starb eine Person.

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 26. Mai wurden in der ganzen Republik 3 270 850 Personen fieberkrank, von denen 3 037 690, also 92,871 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 233 090, d, h. 7,127 %, in Behandlung sind.

Die Zahl der Toten beläuft sich auf 69 und die Todesrate auf 0,002 %.


Stimme Koreas, 27.05.2022

Flexible Operation angesichts der wechselvollen prophylaktischen Situation
  Landesweit werden im Rahmen des höchsten außerordentlichen Vorbeugungssystems die Operation und Leitung dazu, auf die wechselvolle prophylaktische Situation sensibel zu reagieren, vielseitig und aktiv durchgeführt.
  Im Einklang mit der positiven Lageentwicklung an der prophylaktischen Front koordiniert der zentrale Bereich der außerordentlichen Prophylaxe in enger Verbindung mit den Experten die staatliche Vorbeugungspolitik flexibel, setzt je nach der Situation der Verbreitung der Infektionskrankheit die regionalen prophylaktischen Stufen wissenschaftlich fest und erarbeitet und praktiziert dementsprechend die rationellen Operationspläne.
  Die Mitarbeiter der Partei- und Machtorgane organisieren und führen vor Ort die Arbeit für die rechtzeitige Lieferung der Arzneien durch. So wurden am 24. Mai Dutzende Millionen Stück Arzneimittel von 90 Sorten an verschiedene Orte geliefert.
  Dank der Anstrengungen der eine Million und Hunderttausende Ärzte, Lehrer und Studenten der Ausbildungsanstalten für Ärzte und Mitarbeiter für Hygiene in der Hauptstadt und den Provinzen und der aktiven Zusammenarbeit der Bewohner werden bei der medizinischen Untersuchung, Absonderung und Behandlung der Patienten große Erfolge erzielt.
  Die staatlichen Wirtschaftsleitungsorgane und die Volkskomitees aller Ebenen ergreifen die Maßnahmen dazu, das Volksleben zu stabilisieren und die nötigen Materialien für Prophylaxe ausreichend bereitzustellen.

Naenara, 27.05.2022

Die Funktionäre des ZK der PdAK und deren Familienangehörigen unterstützten mit aller Aufrichtigkeit die Bewohner vom Bezirk Kangwon

Die Funktionäre des ZK der PdAK und deren Familienangehörigen unterstützten mit aller Aufrichtigkeit die Bewohner vom Bezirk Kangwon, die dynamischen Kampf gegen bösartige Seuche entfalten.

Getreu dem erhabenen Vorhaben von Kim Jong Un, der wichtige Maßnahmen zum zuverlässigen Schutz der Sicherheit des Lebens und des Glücks des Volkes getroffen hat und an der Spitze des Kampfes für die Vorsorge führt, wurden von den Funktionären des ZK der Partei und deren Familienangehörigen die Medikamente, Lebensmittel und Bedarfsartikel von ganzem Herzen beschaffen.

Am 25. und 26. Mai wurden oben erwähnte Hilfsgüter den schwierigen Familien im Bezirk Kangwon übermittelt.

Die Bezirksbewohner wie in der Stadt Wonsan, den Kreisen Anbyon, Kimhwa und Kumgang waren voller Begeisterung.

Die bezirksgeleiteten Partei- und Machtorgane drückten ihre Entschlossenheit aus, im heutigen Kampf für Vorsorge die Treue zur Partei und Revolution, Opferbereitschaft für das Volk und die Verantwortlichkeit für ihre Aufgaben in Praxis zu bewähren.


Naenara, 27.05.2022

Für wen und was

Wo fehlt es? Was hat man beim Leben unbequem? Was braucht man? …

Die Ärzte, Hausgemeinschaftsvorsteherinnen, Funktionäre und Freiwilligen besuchen die Familien.

Nachdem das staatliche System der Notstandprophylaxe ins höchste System der Notstandprophylaxe übergangen ist, aktiviert sich die Tätigkeit aller Freiwilligendienste, um die Gesundheit und die Lebensbedingungen des Volkes zu sichern.

Im Landesmaßstab beteiligen sich eine Million und Hunderttausende Mediziner, Lehrerschaft und Studenten der Bildungsanstalten und so weiter an der Behandlung der Kranken, Untersuchung und Desinfektion. Und fast zehntausend Freiwilligendienstgruppen sind tätig.

Nur in Pyongyang betätigen sich ungefähr 20 000 Freiwilligen, um den Bürgern Bequemlichkeit beim Leben zu gewährleisten. Die Grundbedarfsartikel wie Lebensmittel, Medikamente, Gewürze und primäre Gebrauchsgüter werden vor Straßen- und Hausgemeinschaften direkt beliefert. Diese entfalten sich überall in vollem Gange.















Stimme Koreas, 28.05.2022

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 26. Mai bis 18 Uhr des 27. Mai landesweit 88 520 neue Fieberkranke registriert (11 940 weniger als am Vortag) und 118 620 geheilt (20 560 weniger als am Vortag).

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 27. Mai wurden in der ganzen Republik 3 359 380 Personen fieberkrank, von denen 3 156 310, also 93,955 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 203 000, d, h. 6,043 %, in Behandlung sind.


Stimme Koreas, 28.05.2022

Verbreitung der hygienischen Propagandamaterialien

Der Verlag „Volksgesundheit“ bemüht sich um die Verbreitung der hygienischen Propagandamaterialien über die Vorbeugung und Behandlung der Infektionskrankheit.

In der Zeitung „Volksgesundheit“ erscheinen die Nachrichten über die Einsätze der therapeutischen und prophylaktischen Institutionen für außerordentliche Prophylaxe und die Artikel über die Omikron-Variante vom Coronavirus.

Der Verlag stellt auch die Propagandamittel für Koryo-Heilverfahren und Volksmedizin her, die zur außerordentlichen Prophylaxe beitragen können.


Stimme Koreas, 28.05.2022

Spannung und Einsatzbereitschaft im außerordentlichen prophylaktischen Kampf

In allen Bereichen und Einheiten organisiert und führt man voller Spannung und Einsatzbereitschaft einen tatkräftigen Kampf gegen die bösartige Viruskrankheit.

Der Zentrale Bereich der Außerordentlichen Prophylaxe überprüft gründlich die Arbeiten, die die betreffenden Bereiche und Einheiten für die baldige und völlige Beseitigung des Ursprungs der Verbreitung der bösartigen Viruskrankheit in unserem Land durchzuführen haben, und organisiert sorgfältig die Operation und Leitung.

Durch die Schaffung der mehrfachen Blockaden der Hauptstadt, der Staatsgrenze, der vordersten Front, der Küsten, der Meere und des Luftraums wird alles streng gesperrt, damit keine geringste Lücke für die Eindringung der neuen Virus-Varianten entstehen kann.

In den Bereichen der außerordentlichen Prophylaxe und der wissenschaftlichen Forschung richtet man in enger Verbindung die erstrangige Aufmerksamkeit darauf, die sich ständig ändernde prophylaktische Situation vielseitig zu analysieren und eine wissenschaftliche Eindämmungs- und Kontrollfähigkeit zu schaffen.

Bei der außerordentlichen prophylaktischen Arbeit werden das System und die Ordnung für strenge, rapide und fortgeschrittene medizinische Untersuchung und Überprüfung hergestellt und ein wissenschaftlicher und aktiver Kampf zur Behandlung der Patienten geführt.

Das Kabinett und die Ministerien und zentralen Institutionen legen auf die Sicherung des Volkslebens Gewicht und setzen für die schnelle Bereitstellung, den Transport und die Lieferung der nötigen Güter große Kraft ein.

Es werden die staatlichen Maßnahmen dazu ergriffen, den Kampf für die Erfüllung der auf der 4. Plenartagung des ZK der PdAK in der 8. Wahlperiode gestellten wirtschaftlichen Aufgaben prophylaktisch konsequent zu garantieren.


Stimme Koreas, 28.05.2022

Schöne Taten der Jugendlichen

Die Mitarbeiter des Jugendverbandes und die Jugendlichen der Demokratischen Volksrepublik Korea vollbringen schöne Taten für Gesellschaft, Kollektiv und Genossen.

Die Jugendverband-Mitarbeiter und die Studenten der Hochschulen wie der Industriehochschule Phyongbuk und der Lehrerhochschule Sinuiju lieferten an die Organisationen für außerordentliche Prophylaxe viele Hilfsgüter.

Auch die Mitarbeiter des Jugendverbandes und die Jugendlichen in den Bezirken Nord- und Süd-Hwanghae und Kangwon und der Stadt Nampho schickten den mehreren Einheiten und Familien die Arzneimittel, Lebensmittel und die weiteren.

Ein Student der Medizinischen Hochschule Phyongsong, der für die medizinische Untersuchung und Behandlung der Patienten zuständig ist, spendete den Patienten die Arzneien von seiner Familie.


Stimme Koreas, 28.05.2022

Verbreitung der hygienischen Propagandamaterialien


Der Verlag „Volksgesundheit“ bemüht sich um die Verbreitung der hygienischen Propagandamaterialien über die Vorbeugung und Behandlung der Infektionskrankheit.

In der Zeitung „Volksgesundheit“ erscheinen die Nachrichten über die Einsätze der therapeutischen und prophylaktischen Institutionen für außerordentliche Prophylaxe und die Artikel über die Omikron-Variante vom Coronavirus.

Der Verlag stellt auch die Propagandamittel für Koryo-Heilverfahren und Volksmedizin her, die zur außerordentlichen Prophylaxe beitragen können.


Stimme Koreas, 28.05.2022

Erfolg bei Stromerzeugung in der DVRK

Die Funktionäre und Arbeiter im Bereich Elektroenergie kurbeln bei konsequenter Durchsetzung der Politik für staatliche außerordentliche Prophylaxe die Elektrizitätsproduktion an.

Die Stromerzeuger, die von Jahresanfang an die Elektrizitätsproduktion steigerten, erzeugen auch nach der Praktizierung des höchsten außerordentlichen Vorbeugungssystems durch tatkräftigen Einsatz mehr Strom als zuvor.


Naenara, 28.05.2022

Große Kraft auf den Schutz der Gesundheit und das Leben der Mediziner

Überall im Lande legt man große Kraft auf den Schutz der Gesundheit und das Leben der Mediziner, die an der vordersten Linie des prophylaktischen Kampfes stehen.

Funktionäre der Partei- und Machtorgane in Pyongyang beliefern die Mediziner, die sich der Prophylaxe hingeben, mit notwendigen Gütern und Medikamenten.

Sie begeben sich in die Polikliniken in Stadtbezirken, organisieren die Untersuchung über die Mediziner und lassen sie auf das Anziehen des Personalschutzgerätes Aufmerksamkeit legen und eigene Schutzfähigkeit einwandfrei zur Verfügung stellen.

Überall im ganzen Land wie Bezirk Süd-Hwanghae, Stadt Nampho und Rason legt man Kraft auf die Unterkünfte und das Leben der Mediziner, die sich für die Untersuchung der ganzen Bevölkerung und die Versorgung mit Medikamenten einsetzten, und der Einheiten für Produktion der Arzneimittel und spornt damit an, dass sie im prophylaktischen Kampf ihre Verantwortung und Rolle erhöhen.



Stimme Koreas, 29.05.2022

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 27. Mai bis 18 Uhr des 28. Mai landesweit 89 500 neue Fieberkranke registriert (980 mehr als am Vortag) und 106 390 geheilt (12 230 weniger als am Vortag).

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 28. Mai wurden in der ganzen Republik 3 448 880 Personen fieberkrank, von denen 3 262 700, also 94,602 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 186 110, d, h. 5,396 %, in Behandlung sind.


Naenara, 29.05.2022

Beratung des Politbüros beim ZK der PdAK

Das Politbüro beim ZK der PdAK berief am 29. Mai im Hauptgebäude des ZK der Partei eine Beratung ein.

Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK, leitete diese Beratung an.



Dabei waren anwesend Mitglieder des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK, Mitglieder des Politbüros des ZK der Partei, dessen Kandidaten, und Funktionäre des Kommandos für staatliche Notfallvorsorge als Zuhörer.

Zuerst hörte sich das Politbüro den Bericht des Kommandos für staatliche Notfallvorsorge über die Ausbreitung der Seuche am 28. Mai an.

Vom 27. bis 28. Mai entstanden landesweit mehr als 89 500 Fieberkranke und wurden über 16 390 Menschen genesen.

Vom Ende April bis 28. Mai entstanden landesweit über 3 448 880 Fieberkranke, und davon wurden mehr als 3 262 700 Menschen (94,602 %) genesen und werden über 186 110 Kranke (5,396 %) medizinisch behandelt.

Man hat dem Politbüro die Sachlage der Ausbreitung der Seuche, die Eigenschaften des Krankheitsverlaufs, verschiedene Analysedaten, Versorgung mit Medikamenten und Behandlungserfahrungen in jeder Region berichtet.

Das Politbüro hörte sich das Ergebnis bei staatlicher Erforschung und Erläuterung bezüglich von Ort der Erkrankung und Ausbreitungsweg in der Anfangsperiode an und besprach dementsprechende Fragen.

Das Politbüro schätzte in bezug auf landesweite Kontrollierung und Verbesserung der Sachlage der Ausbreitung der Seuche positiv ein und besprach die Fragen, die Erfahrungen in der Anfangsperiode der Vorsorge weiterhin zu festigen und den gesamten Zustand der Vorsorge weiter zu stabilisieren und zu verbessern.

Das Politbüro überprüfte die Fragen dafür, gemäß der Lage der Stabilisierung der Sachlage der Ausbreitung der Epidemie die Vorschriften und Richtlinien bei der Vorsorge effizient und schnell zu regulieren und zu befolgen.

Bei der Beratung wurde die Tätigkeit der Arbeitsgruppen für die Zwischenauswertung der Erfüllung der Partei- und Staatspolitik informiert, die auf der 4. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode unterstrichen wurde, und wichtige Fragen für die Vorbereitung der 5. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode besprochen.

Außerdem wurde eine Reihe der Orientierungen bei den Staatsangelegenheiten studiert und besprochen.


Stimme Koreas, 29.05.2022

Festigung der prophylaktischen Basis des Staates

Die Demokratische Volksrepublik Korea misst der Arbeit dazu, die staatliche prophylaktische Basis zu verwissenschaftlichen und die materiell-technische Grundlage des prophylaktischen Bereichs zu festigen, große Bedeutung bei.

Der Zentrale Bereich der Außerordentlichen Prophylaxe setzt die gesamte Kraft dafür ein, bei konsequenter Festhaltung an den von der Partei und dem Staat dargelegten Vorbeugungsprinzipien und -maßnahmen die prophylaktische Basis des Landes zu festigen, damit man auf alle Notfälle aktiv und flexibel reagieren kann.

Die Mitarbeiter und Experten der betreffenden Bereiche intensivieren die Forschungen dazu, bei Entstehung der Krisensituation wie heute die hohe Einsatzbereitschaft und die Effektivität der Arbeiten aller Bereiche und Einheiten zu sichern und die fortgeschrittenen prophylaktischen Erfahrungen anderer Länder komplex zu analysieren und diese im Einklang mit den realen Verhältnissen einzuführen.

Im Bereich der außerordentlichen Prophylaxe hält man es für eine vollendete Tatsache, dass angesichts der Entstehung und weltweiten Verbreitung der neuen Virusvarianten eine Notsituation entstehen kann, ahnt die Tendenz der Verbreitung der bösartigen Infektionskrankheit wissenschaftlich voraus und ergreift die nötigen Maßnahmen.

Man bemüht sich darum, die klinische Überprüfung der mehr als 10 Arzneien mit Antiviruswirkungen, die auf der Grundlage der tiefgründigen Analyse der Ursprünge verschiedener Krankheiten entwickelt wurden, baldigst abzuschließen.

Das Kabinett und das Gesundheitsministerium führen die Arbeit für die materiell-technische Vorbereitung auf die künftigen Drohungen und Herausforderungen umfassend durch.

Im Einklang mit den wissenschaftlich-technischen und realen Bedingungen strengt man sich dafür an, in der Stadt Pyongyang und den Bezirken die Isolierstationen mit größeren Kapazitäten und besseren Behandlungsbedingungen zu errichten und die speziellen und die zuständigen Apparate für die Kontrolle der Krankheiten ins Leben zu rufen.

Um die staatlichen Maßnahmen mit wissenschaftlicher Garantie konsequent durchzusetzen, erarbeitet man die Pläne dazu, auf der Grundlage der Festsetzung der Zahlen der Einwohner, der Patienten mit chronischen Krankheiten und der Ärzte in den Regionen die Ärzte und die Anlagen zu verstärken und die Verbindung von medizinischen Zentren der Hauptstadt und der Provinzen zu intensivieren.

Die Arbeit dazu, die neu entwickelte Technik der Produktion des Plasma-Aktivwassers ohne Verwendung von Salz in die Realität einzuführen, wird zügig vorangetrieben.

Man führt die guten Erfahrungen und Methoden ein, die die Militärärzte an der prophylaktischen Front in der Hauptstadt schaffen, und sichert die Schnelligkeit, Genauigkeit und Volksverbundenheit bei Verkauf und Lieferung der Arzneien.


Naenara, 30.05.2022

Warmherzige Tugend läuft

Die Tugend und die schönen Taten, die Kranken zu trösten, die Unbequemen zu stützen und den Schweren uneigennützig zu helfen, kommen auch im heutigen Kampf für Notstandprophylaxe ununterbrochen zur Blüte.

Vor einigen Tagen geschah es in einer Straßengemeinschaft des Pyongyanger Stadtbezirks Sosong.

Die Kämpfer im Bereich Militärarzt, die den Sonderbefehl der Zentralen Militärkommission der Partei bekamen und durch 24-Stunden-Service den Dienst für Versorgung und Transport der Medikamente haben, erregten bei Bewohnern große Bewunderung.

Die Bewohner möchten den Armeeangehörigen kleine Aufrichtigkeit erweisen und besuchten sie mit Unterstützungsgütern, aber die Armeeangehörigen bekamen sie nicht. Sie wollten den Bewohnern aufs Geringste keine Unbequemlichkeit bereiten.

Die Bewohner sahen sich dazu veranlasst, vor dem Eingangstor der Apotheke, in der die Armeeangehörigen Dienst haben, die Unterstützungsgüter zu legen und zurückzukehren.

Doch solche Güter kamen wieder in ihre Straßengemeinschaft zurück.

Die Armeeangehörigen schickten sie an eine Hausgemeinschaftsvorsteherin, um sie den beim Leben schweren Familien zu überreichen.

Das ist nicht mehr anders als ein Teil der schönen Taten zwischen den Menschen während der Notstandprophylaxe.

Miteinander zu stützen, zu helfen und mitzureißen, indem man es als Glück findet, sich anderen hinzugeben, das ist die erhabene Tugend unseres Volkes.

In Arbeitsplätzen kann man von Funktionären hören, die sich um das Leben der Belegschaft bemühen, und in Wohnvierteln von jenen Nachbarn, die Lebensmittel, Zuspeisen und Medikamente tauschen und Freud und Leid teilen.

Es gibt auch viel jene Leute, die die in ihren Familien gesammelten Gelder und Vorräte an Medikamente spenden und dabei den Entschluss äußern, mit dem Vaterland, geliebten Genossen und einträchtigen Nachbarn das Schicksal zu teilen, und auch jene, die Gebrauchsgüter mit anderen teilen und anderen eigenen Anteil nachgeben.

Worin liegt die Quelle der Liebe und des Gefühls des Volkes?

Ein Freiwilliger sagte wie folgt:

„Ich hab per Fernseher erfahren, dass der Generalsekretär für das Leben und die Sicherheit unseres Volkes hintereinander folgend wichtige Maßnahmen traf und in Apotheken in Pongyang kam, wo die Pandemie zusammenkauert. Als ich erfuhr, dass er mit dem Wunsch, in den Familien des ganzen Landes wieder Ruhe und Lachen herrschen zu lassen, vorschlug, die in seiner Familie vorbereiteten Medikamente an schwere Familie zu schicken, dachte ich daran, ob ich bisher nur für mich gelebt habe. Ich bin bewusst, dass ich von nun an etwas tun muss.“

Die feste Überzeugung, jedwede Katastrophe nicht mehr zu befürchten und im Kampf für Prophylaxe den Sieg davonzutragen, da es die PdAK gibt, die das Volk aufs Äußerste heiligt und unterstützt, ist im Herzen aller Menschen eingeprägt.

Die Erzählungen von kommunistischen Tugenden und schönen Taten kommen auch jetzt unaufhörlich zur Blüte und bereiten unserer Gesellschaft nur Warmherzigkeit.


Stimme Koreas, 31.05.2022

Information über die Verbreitung und Behandlung der Infektionskrankheit

Nach Angaben der Staatlichen Außerordentlichen Vorbeugungskommandantur wurden von 18 Uhr des 29. Mai bis 18 Uhr des 30. Mai landesweit 96 020 neue Fieberkranke registriert, 101 610 geheilt und gab es keinen Toten.

Vom Ende April bis 18 Uhr vom 30. Mai wurden in der ganzen Republik 3 645 620 Personen fieberkrank, von denen 3 462 610, also 94,98 % der Infizierten, wieder gesund wurden und 182 940, d.h. 5,018 %, in Behandlung sind.


Stimme Koreas, 31.05.2022

Materiell-technische Garantierung der prophylaktischen Arbeit

Die Arbeit dazu, gemäß dem Geist der Beratung des Politbüros des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, im Landesmaßstab die prophylaktische Situation weiter zu stabilisieren und zu verbessern, die Flexibilität und Einsatzbereitschaft bei der Durchsetzung der staatlichen prophylaktischen Politik zu verstärken, wird noch energischer vorangetrieben.

Der Zentrale Bereich der Außerordentlichen Prophylaxe führt die Operation und Leitung dazu, dass alle Bereiche und Einheiten angesichts des staatlichen Ausnahmezustandes die prophylaktische Arbeit materiell-technisch garantieren, tatkräftig durch.

Das Kabinett, das Staatliche Plankomitee, das Gesundheitsministerium und die zuständigen Bereiche und Einheiten bemühen sich darum, für die aktive Reaktion auf die Krisensituation die Basis der pharmazeutischen Industrie und der Industrie der ärztlichen Geräte weiter zu festigen, die prophylaktischen Materialien in ausreichenden Mengen zu produzieren und den Bedarf an Anlagen, Reagenzien und Verbrauchsgütern für die Untersuchung der neuen Virus-Varianten zu decken.

Das Kabinett, die Ministerien, die zentralen Institutionen und die außerordentlichen prophylaktischen Organe tun ihr Bestes, um die Unbequemlichkeiten und Leiden der Bevölkerung zu minimalisieren, ihr Leben zu stabilisieren und die bösartige Viruskrankheit baldigst einzudämmen und zu vernichten.


Stimme Koreas, 31.05.2022

Wohltaten für die Waisenkinder

Dank der Liebe der Partei der Arbeit Koreas zur Nachwelt werden derzeit überall in der Demokratischen Volksrepublik Korea auch in der höchsten außerordentlichen Vorbeugungssituation die schönen Taten vollbracht.

Ein Forscher der Zweigstelle für Biotechnik der Staatlichen Akademie der Wissenschaften schickte dem Pyongyanger Kleinstkinderheim die wirkungsvollen Injektionen.

Die Militärärzte der Koreanischen Volksarmee suchten die Pyongyanger Waisengrundschule auf und behandelten dort aufrichtig die Waisenkinder.

Die Mitarbeiter verschiedener Institutionen wie des Ministeriums für Metallindustrie, der Pharmazeutischen Fabrik Ryonghung und des Kombinats für gesundheitsfördernde Getränke Oil lieferten den Waisenkindern viele Lebensmittel.

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt